Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wie viele DSL-Router braucht ein…
  6. Thema

L O L

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: L O L

    Autor: chojin 25.07.06 - 20:07

    Ebay Verscherbeler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Legal ist: für eine gewisse Zeit aufheben und dann
    > entsorgen (d.h. auf den Müll damit), am besten
    > vorher dem Lieferanten eine Frist zur Abholung
    > setzen.

    Willst du 500 DSL-Router ein halbes Jahr bei dir einlagern? Ferner ist das Zeug vermutlich Elektronikschrott, der in dieser Menge vermutlich nicht mal mehr kostenlos abgegeben werden kann. Außer einzeln vielleicht ;)

  2. Re: doch t ok

    Autor: Michael - alt 25.07.06 - 21:44

    Deine Argumentation ist Schein. Wenn es uns nicht gelingt, den Funken von Anstand und Ehre, aus deren Fundamenten das BGB und HGB gebaut sind, weiter zu verteilen, wenn Du weiter versuchst, Menschen dahingehend zu instruieren, daß sie sich im Zweifelsfalle völlig aufs Glatteis begeben, bist Du schlicht ein armes Würstchen, das versucht, mit potemkinschen Dörfern zu argumentieren und den üblich Dummen und Dreisten Vorschub leistest.

    Falls Du nicht dessen Gewahr sein solltest, daß fast all unsere Legislative auf eben diesen Fundamenten aufbaut und es durchaus erstrebenswert wäre, diese moralischen Elemente zu bewahren, kann ich Dir nicht helfen. Deine Versuche, zweifelhafte amerkianische Sichtweisen (Gewinner ist der, der den besten Weg des Bescheißens kennt) im Geschäftsmfeld auf die Normalbevölkerung zu extrapolieren, kann ich Dir mit Gewissheit weissagen, daß Sie dich sozial im Amerika auskotzen werden.




    Fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Annahme offensichtlicher Falschlieferungen
    > verweigern ist das was man bei quittierpflichtigen
    > Sendungen erwarten kann. Alles andere ist kaum
    > eindeutig, insbesondere da nach allgemeiner
    > Lebenserfahrung keine Kostenerstattung von
    > Grossunternehmen zu erwarten ist.
    >
    > Oder hängst Du dich jedesmal ans Telefon wenn
    > irgend etwas doppelt kommt. Ein einziges mal habe
    > ich das getan. Ein falsch adressierter PC. Es hat
    > 2 Stunden gedauert bis ich jemanden hatte der dass
    > in seinem System nachvollziehen konnte. Und
    > mehrere Wochen bis die Kiste abgeholt wurde. Ab da
    > blieb privat alles liegen bis es der Absender es
    > bei mir abholt. Bei geschäftlichen Sendunegn gibts
    > ne Fristsendung und dann ist die Kiste weg.
    >
    > Anwalt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zurücksenden war halt auch nicht die
    > beste
    > Reaktion. Vielleicht hätte sie ja
    > anrufen sollen.
    > Weil das geht etwas schneller
    > und die
    > Rücksendungen brauchen halt Zeit.
    >
    > Sie könnte höchstens Unkosten geltend
    > machen für
    > Versand oder Anrufe.
    >


  3. Re: doch t ok

    Autor: Michael - alt 25.07.06 - 21:45

    fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lilili schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist wenn meine Frau oder meine Tochter
    > die von
    > Technik absolut keine Ahnung hat die
    > Palette
    > angenommen hätte?
    >
    > Das sind rechtlich selbstständige Wesen,
    > pribnzipiell kein Unterschied zum Nachbarn.
    >
    >
    Noch so eine dumme Antwort, denn ob sie das sind, was Du behauptest, kannst Du erst nach Feststellung deren Alters wissen.


  4. Re: behalten ist völlig ok

    Autor: Michael - alt 25.07.06 - 21:49

    Fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Porsche911 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es da nicht noch eine Unterscheidung
    > zwischen
    > "Privat-Person" und "Kaufmann"?
    >
    > Also Privat-Personen brauchen ungewollt
    > geschickte
    > Geräte nicht zurück geben, der
    > Meinung bin ich
    > auch, aber einem Kaufmann
    > kann man das unter
    > Umständen berechnen, wenn
    > schon längerfristige
    > Geschäftsbeziehungen
    > bestehen, oder? (auch wenn es
    > für diesen Fall
    > nicht wichtig ist)
    >
    > Völlig ok. Als Privatperson darfst du es nach
    > angemessener Zeit wegschmeissen, als Kaufmann
    > musst Du nachfragen, am besten mit Fristsetzung
    > und ggfs. Schadensersatzforderung für die
    > Entsorgung.
    >
    > Denen die nach gefühlten Recht argumentieren,
    > sollten sich mal vorstellen, irgendjemand schickt
    > Ihnen etwas zu, am besten gleich mit Rechnung und
    > du musst dich bemühen das Zeug wiederloszuwerden.


    Nochmals ne dumme Antwort. Es ist als Kaufmann zwar möglich, so zu verfahren, aber kaum einer würde das tun. Irren und Fehler sind menschlich, als Kaufmannskollege weiß ich das und unterstütze meinen Kollegen. Pinkelst Du den Richtern auch in den Aschenbecher kurz vor der Verhandlung? Hoffentlich ist sich Deine nicht vorhandenene Mandantschaft darüber im Klaren, denn Du bist ein NoGo.

  5. Re: Rechtlich ist behalten völlig ok

    Autor: Michael - alt 26.07.06 - 00:22

    fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Longkong schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der offensichtliche Missbrauch eines
    > Rechtes
    > findet keinen Rechtsschutz!
    >
    > Natürlich nicht, aber vereinfacht gesagt, gibt es
    > gesetzlichen Schutz für schächere Marktteilnehmer.
    > Der drf nicht für die Folgen der Unfähigkeit eines
    > Unternehmers verantwortlich gemacht werden. Wenn
    > dein Fliesenleger ausversehen neben deinem Bad
    > auch ncoh dein Wohnzimmer plattiert, muss er den
    > Mist auch gerade biegen.


    Mann bist du langweilig. Natürlich ist dann der Fliessenleger zu Schadenersatz verpflichtet. Wenn aber der Eigentümer sich an dem Irrtum zu bereichern versuchte, etwa in dem er aus dessen irrtum Kapital schlagen würde, wäre das moralisch wie juristisch äusserst bedenklich.

    ich schlage einfach vor, Du lässt es jetzt sein, den Menschen Unsinn unterzujubeln.

  6. Re: Rechtlich ist behalten völlig ok

    Autor: Michael - alt 26.07.06 - 00:28

    Fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lall schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das passiert, wenn jemand sein Halbwissen
    > zum
    > Besten gibt.
    > Wie schon jemand
    > schrieb: offensichtliche
    > Fehllieferung ->
    > behalten ->
    > Unterschlagungsabsicht
    >
    > Wie oben schon erläutert nach der xten
    > Falschlieferung an eine Privatperson, sieht dass
    > doch etwas anders aus. Insbesondere dann, wenn der
    > Irrtum durch den Lieferanten offensichtlich
    > leichtfertig verursacht wird. Wie schon oben
    > erwähnt die Speditionslieferung die wahrschinlich
    > eine aktive Annahme vorraussetzt hätte sie
    > ablehnen sollen. Aber bei den Geräten die per
    > Briefpost/Päckchen gekommen sind, gelten die
    > üblichen Regeln. Zumutbar lang aufbewahren und
    > dann entsorgen.
    >
    > So ist das wenn man nur Uniprüfungswissen zum
    > Besten gibt.



    Sag mal, hast Du Wahrnehmungsprobleme? Bis die Informationen über die Fehllieferung durch die externen Dienstleister an den Verursacher gelangen ist längst alles ausgeliefert. Und ich denke, die prompte Lieferungsversuche der Telekom sind keinesfalls negaiv zu bewerten. Willst Du etwa dazu führen, daß die Telekom deswegen Lieferfristen von 4 Wochen prinzipiell vorsieht?

  7. Re: Troll selber Sauger

    Autor: Michael - alt 26.07.06 - 00:30

    Lach, kennst Du den Spruch: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen? Sehr substantiiert war Dein Vortrag nun allemal nicht. Die 6 ist geschönt.


    Fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist doch albern - forderst hier von mir einen
    > Nachweis, wo du doch offensichtlich deine
    > Rechtsauffssung aus den Fingern saugst.
    >
    > Solche rhetorischen Kniffe mögen in sonntäglichen
    > Podiumsdiskussionen mit naiven Moderatoren
    > funktionieren, aber doch nicht in einem Forum.
    >
    > King Troll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > -.-
    > meine Rechtsdozentin würde mir für
    > diese Auskunft
    > ne 6 geben - warum?
    >
    > keine Belege, nur rumgetrollt.
    >
    > Also
    > argumentiert mal lieber schön nach
    >
    > Paragraphen wenn ihr hier schon den
    > Rechtsstaat
    > reinziehen wollt.
    >
    >


  8. Re: Rechtlich ist behalten völlig ok

    Autor: Michael - alt 26.07.06 - 00:32

    geil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na ein Richter würd dir schon sagen, dass du darin
    > nicht deinen Aktenvernichter erwarten kannst und
    > daher schon mal jemanden benachrichtigen
    > solltest.
    >
    > Das Beste in solchen Fällen ist es unter Zeugen
    > eine E-Mail zu schreiben und an die Firma, am
    > besten an die Hotline, zu senden. Naja und den
    > Rest kennt jeder der gelegentlich Hotlines
    > anmailt. Rein rechtlich hast du dann - wohlgemerkt
    > als Privatmann - alles richtig gemacht. Wenn es
    > ein Einmallieferant ist auch als Geschäftsmann.
    >
    > Jay Äm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Als mir die Telekom drei Router geschickt
    > habe,
    > habe ich zwei bei eBay verscheuert...
    > am Telefon
    > hieß es nämlich auch, das wäre
    > "völlig ok".
    >
    > Aber verdammt, hätte ich
    > das mal gewußt... dann
    > hätte ich den
    > Aktenvernichter für eine halbe
    > Millionen
    > behalten, der anstelle der
    > Mini-Ausführung
    > für 250 Euro geliefert wurde...
    > verdammt
    > :D
    >
    > Und ja... ich habe schon ziemlich
    > blöd geguckt,
    > als man mir sagte, die
    > bestellte Ware wäre in
    > einem Karton 2 m * 2 m
    > * 4 m verpackt :D :D :D
    >
    > ciao
    >
    > JM
    >
    >

    Akzeptiert. Nur wollen wir so miteinander leben?


  9. Re: doch t ok

    Autor: foobar 26.07.06 - 01:22

    LOL, für wen Arbeite ich eigentlich? Wird ja immer schlimmer...

  10. Re: doch t ok

    Autor: Max Mustermann 26.07.06 - 02:39

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Argumentation ist Schein. Wenn es uns nicht
    > gelingt, den Funken von Anstand und Ehre, aus
    > deren Fundamenten das BGB und HGB gebaut sind,
    > weiter zu verteilen, wenn Du weiter versuchst,
    > Menschen dahingehend zu instruieren, daß sie sich
    > im Zweifelsfalle völlig aufs Glatteis begeben,
    > bist Du schlicht ein armes Würstchen, das
    > versucht, mit potemkinschen Dörfern zu
    > argumentieren und den üblich Dummen und Dreisten
    > Vorschub leistest.
    >
    > Falls Du nicht dessen Gewahr sein solltest, daß
    > fast all unsere Legislative auf eben diesen
    > Fundamenten aufbaut und es durchaus erstrebenswert
    > wäre, diese moralischen Elemente zu bewahren, kann
    > ich Dir nicht helfen. Deine Versuche, zweifelhafte
    > amerkianische Sichtweisen (Gewinner ist der, der
    > den besten Weg des Bescheißens kennt) im
    > Geschäftsmfeld auf die Normalbevölkerung zu
    > extrapolieren, kann ich Dir mit Gewissheit
    > weissagen, daß Sie dich sozial im Amerika
    > auskotzen werden.

    Ein Fundament sollte auch die (neue) Rechtschreibung sein.

  11. Re: Rechtlich ist behalten strafbar

    Autor: Phobeus 26.07.06 - 09:24

    Bestwisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In diesem Fall ist behalten nicht ok. Da es ganz
    > offensichtlich eine Fehllieferung ist. Somit wäre
    > es unterschlagen von Waren und strafbar.
    Blödsinn. Eine Privatperson muss die Ware nicht zurücksenden. Telekom informieren und abwarten bis sie die Geräte abholen. Sofern man nicht gerade ein Lagerhaus hat, hat die Telekom sogar Pech, wenn sie draußen im Regen stehen und dadurch kaputt gehen - Du bist nicht verpflichtet auf der Parkbank zu schlafen, weil die Wohnung durch eine Fehllieferung vollsteht. Beginnt man die Ware zu öffnen und einzusetzen, geht man den Kauf ein und muss diese anschließend auch abnehmen. Aber wer als Privatperson die Frachtkosen übernimmt ist zweifelsfrei jemand mit zuviel Geld auf dem Konto.

  12. saug selber Troll

    Autor: King Troll 26.07.06 - 09:42

    Fa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist doch albern - forderst hier von mir einen
    > Nachweis, wo du doch offensichtlich deine
    > Rechtsauffssung aus den Fingern saugst.
    >
    > Solche rhetorischen Kniffe mögen in sonntäglichen
    > Podiumsdiskussionen mit naiven Moderatoren
    > funktionieren, aber doch nicht in einem Forum.
    >

    Was für ne Rechtsauffassung? Meinst du, dass ich in ner Argumentation als Tatsachen deklarierte Wahnvorstellungen nicht einfach so ohne Belege stehen lassen will? Oder ist dein geschriebenes Wort mittlerweile Gesetz und so Sachen wie BGB oder HGB (im Falle eines Kaufmanns) etc. hinfällig?

    Klar trolle ich, was soll ich anderes tuen bei so Beiträgen wie deinem...

  13. Platzprobleme

    Autor: gollumm 26.07.06 - 09:43

    Phobeus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sofern man nicht gerade
    > ein Lagerhaus hat, hat die Telekom sogar Pech,
    > wenn sie draußen im Regen stehen und dadurch
    > kaputt gehen - Du bist nicht verpflichtet auf der
    > Parkbank zu schlafen, weil die Wohnung durch eine
    > Fehllieferung vollsteht.

    Wer kein Platz hat, kann das Zeug heutzutage ja bei ebay ins Internet stellen...

    ;-)

  14. Re: doch t ok

    Autor: Michael - alt 26.07.06 - 10:32

    Lach, für mich gilt die Alte und Punkt. Ich halte es da lieber mit Goethe, Heine Büchner als mit dem Ergebnis einer Organisation, die ausschließlich auf Profit aus ist und armen Leuten das Geld aus der Tasche zieht; von logischen Inkonsistenzen abgesehen. Kein Mensch wollte den Dreck.....

    Max Mustermann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Argumentation ist Schein. Wenn es uns
    > nicht
    > gelingt, den Funken von Anstand und
    > Ehre, aus
    > deren Fundamenten das BGB und HGB
    > gebaut sind,
    > weiter zu verteilen, wenn Du
    > weiter versuchst,
    > Menschen dahingehend zu
    > instruieren, daß sie sich
    > im Zweifelsfalle
    > völlig aufs Glatteis begeben,
    > bist Du
    > schlicht ein armes Würstchen, das
    > versucht,
    > mit potemkinschen Dörfern zu
    > argumentieren
    > und den üblich Dummen und Dreisten
    > Vorschub
    > leistest.
    >
    > Falls Du nicht dessen Gewahr
    > sein solltest, daß
    > fast all unsere
    > Legislative auf eben diesen
    > Fundamenten
    > aufbaut und es durchaus erstrebenswert
    > wäre,
    > diese moralischen Elemente zu bewahren, kann
    >
    > ich Dir nicht helfen. Deine Versuche,
    > zweifelhafte
    > amerkianische Sichtweisen
    > (Gewinner ist der, der
    > den besten Weg des
    > Bescheißens kennt) im
    > Geschäftsmfeld auf die
    > Normalbevölkerung zu
    > extrapolieren, kann ich
    > Dir mit Gewissheit
    > weissagen, daß Sie dich
    > sozial im Amerika
    > auskotzen werden.
    >
    > Ein Fundament sollte auch die (neue)
    > Rechtschreibung sein.


  15. Re: doch t ok

    Autor: gollumm 26.07.06 - 10:35

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kein Mensch wollte den Dreck.....

    Stimmt gar nicht! Viele Menschen sind glücklich mit der neuen UND alten Regelung - seit dem kann man sich viel besser bei Rechtschreibfehlern rausreden und keiner blickt mehr durch ;-)

  16. Re: L O L

    Autor: spiel des wortes 26.07.06 - 10:47

    grandioses Wortspiel :-))

  17. Re: doch t ok

    Autor: fa 26.07.06 - 11:31

    Michael moralisch völlig richtig as du sagst. Leider ist es so dass in der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung der Amoralische klar im Vorteil ist, und den auch ausnutzt.

    Also bleibt uns nur der amerikanische Weg das System an seinen eigenen Grundsätzen zugrunde zu richten.

    Amboss oder Hammer sein.

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Argumentation ist Schein. Wenn es uns nicht
    > gelingt, den Funken von Anstand und Ehre, aus
    > deren Fundamenten das BGB und HGB gebaut sind,
    > weiter zu verteilen, wenn Du weiter versuchst,
    > Menschen dahingehend zu instruieren, daß sie sich
    > im Zweifelsfalle völlig aufs Glatteis begeben,
    > bist Du schlicht ein armes Würstchen, das
    > versucht, mit potemkinschen Dörfern zu
    > argumentieren und den üblich Dummen und Dreisten
    > Vorschub leistest.
    >
    > Falls Du nicht dessen Gewahr sein solltest, daß
    > fast all unsere Legislative auf eben diesen
    > Fundamenten aufbaut und es durchaus erstrebenswert
    > wäre, diese moralischen Elemente zu bewahren, kann
    > ich Dir nicht helfen. Deine Versuche, zweifelhafte
    > amerkianische Sichtweisen (Gewinner ist der, der
    > den besten Weg des Bescheißens kennt) im
    > Geschäftsmfeld auf die Normalbevölkerung zu
    > extrapolieren, kann ich Dir mit Gewissheit
    > weissagen, daß Sie dich sozial im Amerika
    > auskotzen werden.

  18. Re: Troll selber Sauger

    Autor: fa 26.07.06 - 11:48

    Michael an anderer Stelle dieser Kommentare habe ich auf eine Abhandlung über die rechtliche Problematik hingewiesen. Aber Typen die mich anraunzen und eine Beweisführung verlangen ohne selbst eine für die eigene Rechtsauffassung zu liefern, kann man wohl vergessen.

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lach, kennst Du den Spruch: Wer im Glashaus sitzt
    > sollte nicht mit Steinen werfen? Sehr
    > substantiiert war Dein Vortrag nun allemal nicht.
    > Die 6 ist geschönt.

  19. Re: saug selber Troll

    Autor: fa 26.07.06 - 11:50

    Also bitte begründe deine Rechtzsauffassung dann können wir drüber reden. Kannst natürlich auch die Kommentare lesen dann wird dir vielleicht klar worum es geht.

    King Troll prollte rum:
    -------------------------------------------------------
    weil seine Rechtsauffassung zur Diskussion gestellt wurde.

  20. Ja wo kommst denn her ?

    Autor: fa 26.07.06 - 11:54

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Akzeptiert. Nur wollen wir so miteinander leben?

    wer schafft denn so ein Klima ? Gerade die Anwälte der Telekom missbrauchen doch unser Rechtssystem.

    Ebenso Berufsverbände die alles daran setzen z.B. zu verhindern das die erste Abmahnung kostenlos ist. Etwas das selbst im angelsächsischen Rechtrum so üblich ist.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf
  3. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 3,99€
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
      Wolfenstein Youngblood angespielt
      "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

      E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
      Von Peter Steinlechner


        1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
          Load Balancer
          HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

          In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

        2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
          Huawei
          USA können uns "nicht totprügeln"

          Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

        3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
          Freier Videocodec
          Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

          Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


        1. 15:35

        2. 14:23

        3. 12:30

        4. 12:04

        5. 11:34

        6. 11:22

        7. 11:10

        8. 11:01