Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Governikus: Personalausweis…

Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: zuschauer 22.11.18 - 14:05

    Man erfährt, dieses Land sei total durchdigitalisiert - und es soll sehr gut und sicher funktionieren.
    Man nahm zur Kenntnis, daß Estland vor einiger Zeit "durchgehackt" wurde und fast vollkommen lahmgelegt wurde.
    Mittlerweile hat man sich davon wohl erholt und die Systeme entspechend gehärtet.

    Der zweite Unterschied besteht darin, daß die Esten weniger Bedenkenträger in ihrem Volk zu haben scheinen.

    Ich habe natürlich auch nur den einfachen Perso, bin ggü. Java reserviert und bewege mich in IN mit "Pille, Kondom und Spirale" - natürlich ohne Smartphone!

    --> Bequemlichkeit ist aller Laster Anfang...

  2. Re: Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: ML82 22.11.18 - 14:23

    ... und Kredit/Vorschub/Vertrauen/Glaube ist das schlimmste von allen!

    Nur was Du selbst hältst, kontrollierst, von allen Seiten, von innen wie außen begreifst wird überhaupt für dich wertvoll, alles andere ist entfernt, abstrakt, virtuell, unbegreiflich, suspekt.

    Da ich nie in Estland war, nie die dortige Datenhaltung und Verarbeitung selbst begreifen konnte, habe ich keine Gewissheit darüber, dass es dort mit mir rechten Dingen zugeht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.18 14:28 durch ML82.

  3. Re: Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: LinuxMcBook 22.11.18 - 20:08

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man erfährt, dieses Land sei total durchdigitalisiert - und es soll sehr
    > gut und sicher funktionieren.
    > Man nahm zur Kenntnis, daß Estland vor einiger Zeit "durchgehackt" wurde
    > und fast vollkommen lahmgelegt wurde.

    Kannst du das näher erläutern?
    Mein bisheriger Kenntnisstand war, dass einige deren Ausweise tatsächlich unsicher waren, mit der Folge, dass man sich online auch ohne die Ausweise als jemand anderes hätte ausgeben können.

    Dennoch musste dazu ein unsicherer Key errechnet werden, was zwar relativ schnell ging, jedoch trotzdem mehrere Tausend Euro an Rechenkapazität gekostet hat.
    Wurde das dennoch wirklich so flächendeckend durchgeführt, dass du von "durchgehackt" sprichst?
    Und wer hat all das Geld gezahlt?

  4. Re: Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: zuschauer 22.11.18 - 20:21

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuschauer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man erfährt, dieses Land sei total durchdigitalisiert - und es soll sehr
    > > gut und sicher funktionieren.
    > > Man nahm zur Kenntnis, daß Estland vor einiger Zeit "durchgehackt" wurde
    > > und fast vollkommen lahmgelegt wurde.
    >
    > Kannst du das näher erläutern?
    > Mein bisheriger Kenntnisstand war, dass einige deren Ausweise tatsächlich
    > unsicher waren, mit der Folge, dass man sich online auch ohne die Ausweise
    > als jemand anderes hätte ausgeben können.
    >
    > Dennoch musste dazu ein unsicherer Key errechnet werden, was zwar relativ
    > schnell ging, jedoch trotzdem mehrere Tausend Euro an Rechenkapazität
    > gekostet hat.
    > Wurde das dennoch wirklich so flächendeckend durchgeführt, dass du von
    > "durchgehackt" sprichst?
    > Und wer hat all das Geld gezahlt?

    Guckst Du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Internetangriffe_auf_Estland_2007
    Mehr Informationen habe ich derzeit auch nicht. Und ob es daraufhin neue Ausweise gab, ist mir ebenfalls nicht bekannt, ich stehe aber "eGovernment" grundsätzlich skeptisch gegenüber.

    "Sei schlauer als der Klauer" mag auf die bessere mechanische Sicherung von Haustüren und Kippfenstern zutreffen, die Bösen im IN sind immer einen Schritt voraus!
    Insbesondere im Internet!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. ERGO Group AG, Hamburg
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50