1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Python: Webframework Django beklagt…

Wer bietet sich schon freiwillig als potentielles Opfer an

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bietet sich schon freiwillig als potentielles Opfer an

    Autor: re12345 22.11.18 - 11:01

    Wer bietet sich schon freiwillig als potentielles Opfer an, bei in einer Hexenjagd bei Code of Conduct Projekten.

  2. Re: Wer bietet sich schon freiwillig als potentielles Opfer an

    Autor: throgh 23.11.18 - 08:39

    Aha, und gibt es dann auch entsprechende Erfahrungsberichte, welche die "Hexenjagd" belegen? Oder geht es generell nur um die Vermittlung von Plattitüden zum Untermauern von entsprechenden Vorstellungen? Rigider Umgang, Häme und Spott, Diskriminierungen und Diffamierungen wie auch meritokratische Grundsätze sind eben genau das Kernproblem vieler Projekte und sollen genau mit den Regeln bekämpft werden.

  3. Re: Wer bietet sich schon freiwillig als potentielles Opfer an

    Autor: xUser 25.11.18 - 20:44

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, und gibt es dann auch entsprechende Erfahrungsberichte, welche die
    > "Hexenjagd" belegen? Oder geht es generell nur um die Vermittlung von
    > Plattitüden zum Untermauern von entsprechenden Vorstellungen? Rigider
    > Umgang, Häme und Spott, Diskriminierungen und Diffamierungen wie auch
    > meritokratische Grundsätze sind eben genau das Kernproblem vieler Projekte
    > und sollen genau mit den Regeln bekämpft werden.

    Ja, bei Drupal hat man einen Entwickler wegen seiner privaten sexuellen (nicht Mainstream) Vorlieben zum Teufel gejagt, dabei war er - insbesondere bei Frauen - sehr beliebt.

    Außerdem diskriminieren die meisten Code of Conducts Nerds (mit autistischen Zügen), weil die Forderung, die Nerds die Gefühle des Empfängers nicht zu verletzen, schlicht mangels Befähigung nicht erfüllen können. Sie können es einfach nicht. Ein CoC bringt Politik ein ein technisches Projekt und das ist immer der Anfang vom Ende.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (w/m/d)
    AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen
  3. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 39,99€ (Release 01.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"