1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Pro 2018 im Test: Tablet bleibt…

Nachhaltigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachhaltigkeit

    Autor: miauwww 22.11.18 - 16:57

    Ist das immer noch die Tastatur, die bei ifixit 0 Punkte bekommen hat?
    Was ist mit Aufrüstbarkeit und Reparaturfreundlichkeit?

  2. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: DeathMD 22.11.18 - 17:00

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit Aufrüstbarkeit und Reparaturfreundlichkeit?

    in die Tonne kloppen -> nächstes kaufen -> vielen Dank, beehren sie uns bald wieder

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: theFiend 22.11.18 - 17:01

    Das ist so langweilig... kein IT Produkt ist Nachhaltig. Der Großteil muss innerhalb von 5 Jahren eh nicht repariert werden, und danach landet das Zeug meistens eh aufm Schrott... egal ob Desktop PC, Laptop, Smartphone oder eben Tablet.

    Die ifixit Fragestelltung ist höchstens von SEHR theoretischer Natur in unserer Konsumlandschaft...

  4. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: violator 22.11.18 - 18:53

    Also ich hab hier zwei Laptops, die über 6 Jahre alt sind, immer noch funktionieren, aber bisher der Akku mal getauscht werden musste. Eins bekommt bald ne neue SSD. Alles kein Problem. Aber ist ja auch kein Apple.

  5. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: JarJarThomas 22.11.18 - 19:58

    Also ich habe hier 2 6 und 7 jahre alte Macbook Pros. Alles kein Problem, auch bzw. gerade bei Apple

  6. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: slead 22.11.18 - 23:40

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe hier 2 6 und 7 jahre alte Macbook Pros. Alles kein Problem,
    > auch bzw. gerade bei Apple

    Das bedeutet dann das die früher noch was anständiges produziert haben... interessant.
    Läuft auf den Geräten auch Mojave (ohne weiteres) oder sind die raus aus dem OS Updatezyklus?

  7. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: Fex 23.11.18 - 05:35

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JarJarThomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich habe hier 2 6 und 7 jahre alte Macbook Pros. Alles kein
    > Problem,
    > > auch bzw. gerade bei Apple
    >
    > Das bedeutet dann das die früher noch was anständiges produziert haben...
    > interessant.
    > Läuft auf den Geräten auch Mojave (ohne weiteres) oder sind die raus aus
    > dem OS Updatezyklus?

    Tauch doch einfach für einige Zeit in die Mac Welt ein. Habe ich als Windows Pc Liebhaber 2007 auch gemacht und bin bei Apple geblieben. Man muss aber auch Lust auf Veränderung und Neues haben. Das manche Geräte nicht mehr unterstützt werden liegt zum größten Teil an der vollständigen Umstellung auf 64Bit.
    Was mir am bei Windows 10 am meisten auf die Glocken geht, ist der UpdateZwang beim herunterfahren. Sicher kann man das auch in verschiedenen Untermenüs ausstellen. Aber es wird nicht so schön nutzerfreundlich angezeigt. Es wird auch keine direkte Dauer angezeigt... echt nervig

  8. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: budweiser 23.11.18 - 06:11

    Wer sagt dass ein aktuelles MacBook keine 6-7 Jahre hält? Glaskugel? o.O

  9. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: slead 23.11.18 - 08:53

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Tauch doch einfach für einige Zeit in die Mac Welt ein.

    Ich benutze seit knapp einem Jahrzehnt OSX bzw macOS, jedoch in Hackintosh Form.
    Apple bietet einfach nichts anständiges an (imho) auf'n Desktop.

    Als Notebook ist es was anderes.

  10. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: slead 23.11.18 - 10:37

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt dass ein aktuelles MacBook keine 6-7 Jahre hält? Glaskugel? o.O


    Ich kann es nicht sagen.
    Aber die Geräte sind sehr dünn, wenn dann noch die Kühlung so ausgelegt ist das sie erst bei hohen Temperaturen angeht (Case in point) dann ist das weder ein gutes Konzept noch ein Rezept für die Langlebigkeit.
    Wenn zusätzlich noch Leute eine Software nutzen müssen (es gibt viele in den ganzen Foren) um die Kühlung früher in Betrieb zu nehmen...dann wird es nur schlechter.

  11. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: Fex 23.11.18 - 14:17

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Tauch doch einfach für einige Zeit in die Mac Welt ein.
    >
    > Ich benutze seit knapp einem Jahrzehnt OSX bzw macOS, jedoch in Hackintosh
    > Form.
    > Apple bietet einfach nichts anständiges an (imho) auf'n Desktop.
    >
    > Als Notebook ist es was anderes.

    Ein hackintosh ist halt kein Mac.... hab das Prozedere auch schon oft genug durch

  12. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: slead 23.11.18 - 15:08

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein hackintosh ist halt kein Mac.... hab das Prozedere auch schon oft genug
    > durch


    Das stimmt, er ist besser.
    Bessere Preis-Leistung
    Erweiterbarkeit
    Zusätzliche Möglichkeiten (Wasserkühlung, ultra leise, custom design)

    Und und und...

    Kein offizieller Support, aber Garantie von anderen Herstellern genügt. Ist natürlich nicht für jeden, aber es ist auch kein "rocket surgery".

  13. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: Fex 23.11.18 - 18:49

    Naja ist halt illegal was du machst und was du hier im Forum beschreibst. Aber klar - is besser...

  14. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: slead 23.11.18 - 19:10

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ist halt illegal was du machst und was du hier im Forum beschreibst.
    > Aber klar - is besser...


    Ich habe eine snow leopard Lizenz, ob die jetzt auf nen Mac Mini läuft (liegt in der Ecke) oder auf anständiger Hardware, ist relativ irrelevant.
    Eine Lizenz, wird an einen Computer benutz.

  15. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: Fex 24.11.18 - 16:47

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja ist halt illegal was du machst und was du hier im Forum
    > beschreibst.
    > > Aber klar - is besser...
    >
    > Ich habe eine snow leopard Lizenz, ob die jetzt auf nen Mac Mini läuft
    > (liegt in der Ecke) oder auf anständiger Hardware, ist relativ irrelevant.
    > Eine Lizenz, wird an einen Computer benutz.

    Das ist falsch. Du kaufst die Lizenz und akzeptierst damit die Eula von Apple. Hier der für dich wichtige Abschnitt:

    H. Other Use Restrictions. The grants set forth in this License do not permit you to, and you agree not to, install, use or run the Apple Software on any non-Apple-branded computer, or to enable others to do so. Except as otherwise permitted by the terms of this License or otherwise licensed by Apple: (i) only one user may use the Apple Software at a time, and (ii) you may not make the Apple Software available over a network where it could be run or used by multiple computers at the same time. You may not rent, lease, lend, sell, redistribute or sublicense the Apple Software.

    Ich finde es echt super sowas zu machen und sich nicht mit den Richtlinien zu beschäftigen...

    PS: Psystar hat quasi Apple fähige Rechner zusammengestellt und diese mit Software verkauft. Nix da Lizenz - Apple hat vor Gericht gewonnen und den Verkaufsstop erwirkt:

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Psystar_Corporation



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.18 16:51 durch Fex.

  16. Re: Nachhaltigkeit

    Autor: LinuxMcBook 25.11.18 - 00:51

    Nur brechen EULA oder AGB immer noch keine (deutschen) Gesetze.

    Und in Deutschland wurde schon vor fast 20 Jahren in höchster Instanz festgestellt, dass Lizenzen eben nicht an bestimmte Hardware gebunden sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) IT
    FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Web-Entwickler/in HTML/CSS/JS (m/w/d)
    neubau kompass AG, München
  3. Junior Data Scientist (m/w/d)
    MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  4. Senior Software Tester (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 1.595€ Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC Version) für 32,99€, Going Medieval für 12,99€)
  3. 99,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6