Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › I'm Back: Die analoge Spiegelreflexkamera…

"Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

    Autor: Eheran 23.11.18 - 10:46

    >Die Bilder sollen laut Entwickler Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben.

    Klingt nach Lifestyle-Unsinn bzw. (Marketing-) Bullshit-Bingo. Ich lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

  2. Re: "Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

    Autor: p4m 23.11.18 - 11:50

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die Bilder sollen laut Entwickler Ähnlichkeiten mit analog fotografierten
    > haben.
    >
    > Klingt nach Lifestyle-Unsinn bzw. (Marketing-) Bullshit-Bingo. Ich lasse
    > mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

    Über diesen Satz bin ich ebenfalls gestolpert. Wäre das nicht, abgesehen von emotionalen Bindungen zu alten Kameras, der einzige praktische Nutzen des Geräts? Wenn ich lediglich unter Umständen ansatzweise so ähnliche Bilder wie die der Analogkamera rausbekomme, dann scheint mir die Anschaffung recht sinnlos.

  3. Re: "Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

    Autor: kendon 23.11.18 - 12:13

    "Klar, war beabsichtigt, wollte ich so."

    Mit anderen Worten: ohne viel Aufwand zu treiben geht es nicht besser. Wenigstens ist hier der Preis dem Ergebnis halbwegs angemessen. Der Traum eine alte Analoge zu digitalisieren wird wohl weiter ein Traum bleiben...

  4. Re: "Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

    Autor: demon driver 23.11.18 - 13:22

    p4m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Die Bilder sollen laut Entwickler Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben.
    > >
    > > Klingt nach Lifestyle-Unsinn bzw. (Marketing-) Bullshit-Bingo. Ich lasse
    > > mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
    >
    > Über diesen Satz bin ich ebenfalls gestolpert. Wäre das nicht, abgesehen
    > von emotionalen Bindungen zu alten Kameras, der einzige praktische Nutzen
    > des Geräts? Wenn ich lediglich unter Umständen ansatzweise so ähnliche
    > Bilder wie die der Analogkamera rausbekomme, dann scheint mir die
    > Anschaffung recht sinnlos.

    Die Frage ist aber doch schon zuallererst die, was soll das überhaupt sein, diese "analoge" Anmutung? Zu der Zeit wurden die Kameras und Filme doch auch immer dahingehend optimiert, die Wirklichkeit so exakt und naturgetreu wie möglich abzubilden. Wie gut die Kamera- und Objektivtechnik dabei schon war, lässt sich heute sehr leicht nachvollziehen, indem man sich mal ein paar der besseren Objektive von damals an einer aktuellen Digitalkamera anschaut, und auch die Filmemulsionen sind mit der Zeit immer besser geworden. Insofern ist "digital" eigentlich nur das noch vollständigere Erreichen des "analogen" Ziels, mit anderen Mitteln.

    Und wem es um die Simulation der bis zuletzt im Analogen bestehenden Einschränkungen der technischen Bildqualität ginge, der hätte im digitalen Postprocessing mit all den Film-Simulationen und Körnigkeits-Filtern und was nicht sonst alles längst alle Möglichkeiten, einen solchen Effekt besser hervorzurufen, als der durch eine lediglich schlechte Digital-Technik à la "I'm Back" jemals hervorgebracht werden könnte.

    Und wer dafür partout mit den alten Kameras fotografieren möchte, der kann auch heute noch eine große Auswahl unterschiedlichster Filmtypen kaufen, die auch noch lange nicht unerschwinglich geworden sind. Tatsächlich scheint der Abwärtstrend für die Filmindustrie vorbei zu sein und sich die Nachfrage auf einem stabilen Sockel einzupendeln – wenn auch sicherlich noch damit zu rechnen ist, dass speziell bei Fuji weitere Filmtypen verschwinden werden, etwa wenn womöglich immer noch auf Massenproduktion ausgelegte Anlagen für die reduzierten Stückzahlen nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben sind und man dort keine Lust hat, in Produktionsanlagen für kleinere Serien zu investieren...

  5. Re: "Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

    Autor: berritorre 23.11.18 - 15:12

    Vor allem: Wenn ich schlechtere Bildqualität will, kann ich auch Filter über die Bilder aus der modernen Digitalkamera laufen lassen... ;-)

  6. Re: "Bilder sollen [...] Ähnlichkeiten mit analog fotografierten haben."

    Autor: DaTim 23.11.18 - 21:24

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem: Wenn ich schlechtere Bildqualität will, kann ich auch Filter
    > über die Bilder aus der modernen Digitalkamera laufen lassen... ;-)


    Hehe...genau so sieht’s aus. Und diese Filter imitieren dann entweder teils mit Ach und Krach einen sonst eigentlich guten Film (der aber nicht zum Sujet passt - siehe „Diafilm bei Situationen mit hohem Dynamikumfang“) ODER imitieren das, was damals durch Schlamperei bei der Verarbeitung oder Lagerung entstand und heute als „Retro-Chic“ gefeiert wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55