Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › I'm Back: Die analoge Spiegelreflexkamera…

Also ne EOS100D kostet in der Bucht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ne EOS100D kostet in der Bucht...

    Autor: %username% 23.11.18 - 15:23

    ...EUR 60,-- mit KIT-Objektiv...

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  2. Re: Also ne EOS100D kostet in der Bucht...

    Autor: Quantium40 23.11.18 - 20:19

    Da hast du bei den Preisen wohl auf die Auktionsangebote geguckt, die noch einige Zeit laufen.
    Im Sofortkauf liegen die eher beim 3-4fachen.

  3. Re: Also ne EOS100D kostet in der Bucht...

    Autor: DaTim 23.11.18 - 21:17

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...EUR 60,-- mit KIT-Objektiv...


    Selbst wenn: das I‘m Back spricht niemanden an, der auf der Suche nach einer Digicam ist. Es soll die ansprechen, die ihre alte Analogkamera wiederbeleben sollen.

    Sonst könnte man jemandem, der ein Ersatzteil für einen wirklich alten Oldtimer sucht, auch sagen „Guck doch mal auf $Plattform, da bekommst du nen gebrauchten Golf schon für $Betrag“.

  4. Re: Also ne EOS100D kostet in der Bucht...

    Autor: berritorre 27.11.18 - 13:24

    OK, das Argument lasse ich aber auch nur halb gelten.

    "I'm Back" ist wie wenn du einen Ersatz-Motor für deinen Oldtimer suchst, und jemand meint: Wenn du die Motorhaube abnimmst, dann kannst kriegst du da einen Elektro-Motor inklusive Batterien rein. Der schaut zwar ca. 30cm raus, aber...

    Also ehrlich, wenn du so eine Kamera aus Nostalgie-Gründen verwenden willst, dann ist doch so ein komischer (und grosser) Kasten untendran eher kontra-produktiv, oder? Die Zielgruppe dürfte also recht eingeschränkt sein. Jemand der auf moderne Digitalkameras steht, wird sich eher was anderes kaufen, jemand der auf alte Analogkameras steht auch nicht (und das sind ja wirklich auch alte Dinger und nicht die letzten Analogmodelle die es so gab, für die es dieses Teil gibt - basierend auf der Website). Also bleiben nur die zwischendrin, die so eine alte Kamera zu Hause rumliegen haben, partout keine moderne digitale Kamera kaufen wollen, aber trotzdem irgendwie irgendwas mit Digital machen wollen...

    Also wenn das Ding komplett in den Filmslot integrierbar wäre, so dass da nix rausragt, etc. dann könnte ich mir sowas sogar vorstellen, auch wenn die Bildqualität vielleicht etwas hinten ansteht.

    Aber so? Mit diesem Klotz hinten und unten dran? Der Charme der alten analogen Kamera ist verflogen, die Qualität der modernen digitalen wird nicht erreicht. Es mag Leute geben, die sowas haben wollen, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese Zielgruppe besonders gross ist (für diese Umsetzung!).

  5. Re: Also ne EOS100D kostet in der Bucht...

    Autor: DaTim 10.12.18 - 14:05

    Da bin ich bei Dir.
    Wenn ich persönlich eine alte Kamera wiederbeleben will, dann ohne irgendwelche An- oder Umbauten, die ohne Not die Bedienung komplett umkrempeln und das Handling ruinieren. Aber ich bin - wie anderenorts erwähnt- auch nicht die Zielgruppe, weil ich mit den alten Geräten tatsächlich noch umgehen kann (und auch will).

    So isses halt „The worst of both worlds“ - eine nette Spielerei eben, aber mehr auch nicht. Die Macher Preisen ihr Gerät auch nicht als „the next big thing“ für den Massenmarkt an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. makandra GmbH, deutschlandweit
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Elektromobilität: Singapur zieht Busse dem Tesla-Lifestyle vor
      Elektromobilität
      Singapur zieht Busse dem Tesla-Lifestyle vor

      Elon Musk hat der Regierung von Singapur vor einiger Zeit vorgeworfen, gegen Elektroautos zu sein. Der Tesla-Chef wolle bloß Lifestyle verkaufen, kontert der Umweltminister des Stadtstaates. Seine Regierung suche lieber Lösungen für die Klima- und Verkehrsprobleme.

    2. Fluggastdatenspeicherung: Vielflieger scheitert vor Gericht
      Fluggastdatenspeicherung
      Vielflieger scheitert vor Gericht

      Ein europäischer Fluggast hat gegen das BKA geklagt: Dieses solle seine Fluggastdaten nicht speichern, verarbeiten und übermitteln. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden lehnte die Klage jedoch mit dem Verweis auf andere Datensammlungen ab.

    3. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
      Düsseldorf
      Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

      Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.


    1. 16:34

    2. 15:44

    3. 14:42

    4. 14:10

    5. 12:59

    6. 12:45

    7. 12:30

    8. 12:02