Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Bundeswirtschaftsminister nennt 4G…

"Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: krawatte 24.11.18 - 19:36

    Die Preise sind nicht nur deutlich höher, sie sind um ein vielfaches, oft um das zehnfache höher. Hinzu kommt, dass die wählbaren Volumen ein Witz sind. Es muss ja nicht gleich eine Flatrate sein, allerdings sind Tarife mit 1, 2 oder 3GB doch ein Witz. Habe zum Glück 15GB für 30¤ im Monat und anschließend 1Mbit flat. Das ist schon Ok. Geht im Ausland aber dennoch deutlich günstiger und wenn man bedenkt, dass in Polen vor 20 Jahren alles quasi noch in Schutt und Asche lag und was dort heute möglich ist... da zeigt sich für mich einfach nur wie in allen Bereichen, dass Deutschland komplett auf dem absteigenden Ast ist, bei gleichzeitig höchsten Preisen / Gebühren und Steuern.

  2. Re: "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: fabian.buettner 24.11.18 - 20:30

    wo bekommt man denn 15GB für 30¤ im Monat?

  3. Re: "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: Neonen 24.11.18 - 20:35

    Otelo Young zum Beispiel, ist trotzdem mies da kein LTE.. das kostet "nur" 5¤ mehr im Monat. ._.

  4. Re: "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: krawatte 24.11.18 - 21:07

    fabian.buettner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo bekommt man denn 15GB für 30¤ im Monat?

    Gabs bei o2 zum 15 Jährigen Jubiläum. Mit LTE Netz. War vorher bei einem Reseller im D1 Netz. Bin zufrieden, aber wenn man sich andere Erfahrungsberichte anhört, ist das stark Ortsabhängig.

  5. Re: "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: schnedan 25.11.18 - 09:53

    ist wie bei Medikamenten, Autos,... wie sagen die Kapitalisten immer: wir sind der Leitmarkt der quasi die Preislevel für die anderen festlegt... darum müssen wir halt mehr zahlen - logisch oder?

  6. Re: "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: Auspuffanlage 25.11.18 - 12:22

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist wie bei Medikamenten, Autos,... wie sagen die Kapitalisten immer: wir
    > sind der Leitmarkt der quasi die Preislevel für die anderen festlegt...
    > darum müssen wir halt mehr zahlen - logisch oder?


    Irgendwie nicht logisch :(

  7. Re: "Preise für Datenvolumen im europäischen Vergleich deutlich höher"

    Autor: lieblingsbesuch 25.11.18 - 13:07

    Hartnäckig bei o2 an der Hotline bleiben, dort habe ich auch 20 GiB mit Allnetflat für 15 EUR/Monat bekommen. Natürlich immer sofort kündigen, dann bekommst du alle 6 Monate für 6 Monate 5 EUR Gutschrift und landest im Endeffekt so bei 10 EUR/Monat für Allnet mit 20 GiB. Mache ich seit 3 Jahren so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. 229,00€
  3. 116,13€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
      Raumfahrt
      SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

      An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

    2. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
      Ascend 910
      Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

      Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.

    3. Energie: Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
      Energie
      Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren

      Alle konzentrieren sich auf grünen Strom, aber Gas als Energieträger ist bisher nicht nachhaltig. Ein neues Verfahren löst das Problem mit Mikroben, die warmes Salzwasser lieben und Kohlendioxid in Methangas umwandeln.


    1. 12:45

    2. 12:30

    3. 12:02

    4. 11:58

    5. 11:50

    6. 11:38

    7. 10:56

    8. 10:41