1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Artifact im Test: Zusammengewürfelt und…

Maximal Desinteressiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Maximal Desinteressiert

    Autor: Dietbert 29.11.18 - 08:59

    Besten Dank Valve, wieder Geld gespart und mehr Zeit für Rdr2.

    Dietbert I.

  2. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: CSCmdr 29.11.18 - 09:02

    Bleibt nur zu hoffen, dass viele so denken, so dass dieses Machwerk ein großer Flop wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 09:02 durch CSCmdr.

  3. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: igor37 29.11.18 - 09:34

    Allein die Kosten und die Komplexität sind so einschränkend, dass Artifact lange nicht so erfolgreich wird wie es theoretisch sein könnte. Bisher habe ich den Eindruck, dass es sich sehr auf kompetitive Spieler fokussiert.

    Daher glaube ich auch nicht, dass es so übermäßig Erfolg haben wird. Konkurrenz ist schon lange da und billiger.

  4. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: club-mate 29.11.18 - 09:41

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die Kosten und die Komplexität sind so einschränkend, dass Artifact
    > lange nicht so erfolgreich wird wie es theoretisch sein könnte. Bisher habe
    > ich den Eindruck, dass es sich sehr auf kompetitive Spieler fokussiert.
    >
    > Daher glaube ich auch nicht, dass es so übermäßig Erfolg haben wird.
    > Konkurrenz ist schon lange da und billiger.

    Richtig, Artifact hat einen sehr starken Tunierfokus.

    Wo die Konkurrenz jedoch billiger ist seh ich nicht. Hast du da ein Beispiel?

    Ich erinnere mich dran das ich in Hearthstone jede Erweiterung kaufen durfte und dort nicht mal annähernd so viel Karten bekommen hab wie benötigt. Für ein richtiges Deck hat es zumindest nie gereicht. Der Grind ist mega lästig und Spaß macht er auch nicht wirklich.
    Und wenig Geld kostet Hearhstone nun auch nicht wenn du Competitive spielen willst. Die Exchange-Rate beim Dust System ist nicht gerade hoch, also musst du schon immens viele Karten kaufen.

  5. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: igor37 29.11.18 - 10:14

    Klar, wenn man konsistent hoch steigen will im Ranglistensystem, braucht man im Durchschnitt ein solides Deck. Ranglisten spiele ich selbst aber nicht sehr aktiv, schlicht weil man da recht viel Zeit reinstecken muss, um aufzusteigen.

    Ich selbst spiele zum Spaß und mache die ganzen Quests, damit kann ich schon 70-80 Packs pro Erweiterung kostenlos öffnen. Langfristig kann man so schon ein paar anständige Decks bauen, sofern man auf goldene Karten verzichtet und sich auf wenige Decks konzentriert.

  6. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: Baladur 29.11.18 - 15:25

    Ich glaube Jemand, der sich bei einem Hersteller bedankt für ein Spiel das ihm nicht zusagt und es deshalb nicht spielen muss, ist nicht maximal desinteressiert sondern hat maximal die Kontrolle über sein Leben verloren :-/

  7. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: CSCmdr 30.11.18 - 06:42

    Ich glaube Jemand, der auch den offensichtlichsten Sarkasmus nicht versteht hat maximal die Kontrolle über sein Leben verloren :-/

  8. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: Dietbert 30.11.18 - 19:32

    Thx, hätte ich nicht schöner schreiben können.

  9. Re: Maximal Desinteressiert

    Autor: Lumumba 30.11.18 - 19:56

    Ich denke mal es wird eine Traderscene wie bei TF2 entstehen die mit Artifact sehr viel Geld verdienen wird, obwohl sie das Spiel gar nicht spielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  4. über duerenhoff GmbH, Wunstorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
    2. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    3. Sport@home Kampfkunst geht online