Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ulrich Kelber: Informatiker zum…

Na endlich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich ...

    Autor: Computer_Science 30.11.18 - 00:51

    ... mein Gott, es wird aber auch Zeit:
    wenn ich jemand für die Motorenentwicklung brauche, dann stelle ich doch auch keinen Zahnarzt ein sondern einen Maschinenbau-Ingenieur.

    Es gibt schon genug Vollpfeifen, die absolut keine Ahnung haben, aber ständig auf Datenschutz oder Netzpolitik-Posten "geparkt" werden:

    Dorothee Bär ist beispielsweise Diplom-Politologin (jaja ... die Flugtaxis stehen ganz oben auf de r Agenda)
    Thomas de Maizière ist Jurist (u.a. Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik)

    und die Clowns-Show geht immer so weiter

    Danke, dass endlich mal Sachverstand in die Politik einzieht!

  2. Re: Na endlich ...

    Autor: gadthrawn 30.11.18 - 09:53

    Computer_Science schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... mein Gott, es wird aber auch Zeit:
    > wenn ich jemand für die Motorenentwicklung brauche, dann stelle ich doch
    > auch keinen Zahnarzt ein sondern einen Maschinenbau-Ingenieur.
    >
    > Es gibt schon genug Vollpfeifen, die absolut keine Ahnung haben, aber
    > ständig auf Datenschutz oder Netzpolitik-Posten "geparkt" werden:
    >
    > Dorothee Bär ist beispielsweise Diplom-Politologin (jaja ... die Flugtaxis
    > stehen ganz oben auf de r Agenda)
    > Thomas de Maizière ist Jurist (u.a. Beauftragter der Bundesregierung für
    > Informationstechnik)
    >
    > und die Clowns-Show geht immer so weiter
    >
    > Danke, dass endlich mal Sachverstand in die Politik einzieht!


    Wieviel Ahnung hat jemand der in den 90ern mal was mit nem Computer gemacht hat von aktuellem Datenschutz?

    Weißt du was Datenschutz in den 80ern ist?


    Ein Jurist wäre da besser aufgehoben.

  3. Re: Na endlich ...

    Autor: Michael H. 30.11.18 - 10:51

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Computer_Science schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... mein Gott, es wird aber auch Zeit:
    > > wenn ich jemand für die Motorenentwicklung brauche, dann stelle ich doch
    > > auch keinen Zahnarzt ein sondern einen Maschinenbau-Ingenieur.
    > >
    > > Es gibt schon genug Vollpfeifen, die absolut keine Ahnung haben, aber
    > > ständig auf Datenschutz oder Netzpolitik-Posten "geparkt" werden:
    > >
    > > Dorothee Bär ist beispielsweise Diplom-Politologin (jaja ... die
    > Flugtaxis
    > > stehen ganz oben auf de r Agenda)
    > > Thomas de Maizière ist Jurist (u.a. Beauftragter der Bundesregierung für
    > > Informationstechnik)
    > >
    > > und die Clowns-Show geht immer so weiter
    > >
    > > Danke, dass endlich mal Sachverstand in die Politik einzieht!
    >
    > Wieviel Ahnung hat jemand der in den 90ern mal was mit nem Computer gemacht
    > hat von aktuellem Datenschutz?
    >
    > Weißt du was Datenschutz in den 80ern ist?
    >
    > Ein Jurist wäre da besser aufgehoben.

    Die halbe Bundesregierung besteht aus Juristen. Juristen haben jedoch oft überhaupt keinen Bezug zur Realität. Schön, sie kennen sich mit Gesetzestexten aus... haben nötiges Backgroundwissen zu diversen Fragen... aber alles nur theoretisch und keinerlei Bezug zur Praxis.

    Ich finde generell, dass gerade Ministerposten folgende 3 Kriterien erfüllen sollten:
    1. Bezug zum jeweiligen Fachgebiet mit mindestens 15-20 Jahren beruflicher Erfahrung in diesen Gebieten
    2. Die beruflichen Erfahrungen sollten nicht länger als 10 Jahre zurückliegen
    3. Eine Praxisnähe zu aktuellen Thematiken sollte Jahresaktuell sein #nahamVolk

    Da geht es jetzt nicht nur um den Datenschützer... sondern allgemein um alle Posten...
    Familienminister, deren Kinder seit 20 Jahren selbst Kinder haben und die entsprechend nie Sorgen der heutigen Eltern teilen oder alleinerziehend waren, wollen wissen, was die Mütter/Väter heutzutage quält.

    Verteidigungsminister die selbst nie gedient haben und wenn, deren Zeit beim Bund 30 Jahre und mehr zurückliegt wollen wissen, wo die Probleme der Truppe und Mannschaften im aktuellen Jahr liegen...

    Bildungsminister die Ihren Schulabschluss gemacht haben, als es noch mim Lineal 10 Schläge auf die Finger bekommen haben, wollen wissen, wie aktuelle Schüler ticken und wo defizite im Bildungssystem liegen...

    Stattdessen haben wir einen Haufen Juristen, die teilweise nie in Ihrem Leben mehr gesehen haben als Ihr Jurastudium und anschließend einen sofortigen Einsatz in der jeweiligen Partei..

    Klar braucht es auch fachliche Qualifikationen dafür... aber dafür gibts ja Rechtsberater...

    Theorie und Praxis sind zwei unterschiedliche Welten.... schön, in der Theorie muss prinzipiell jeder der mit Daten dritter Arbeitet, eine End-to-End E-Mail Verschlüsselung haben.. Praxis? Nahezu unmöglich mit den aktuell fehlenden Standards...
    Gerade Kleinunternehmer stehen in vielen Dingen hintenan, da sie es einfach nicht umsetzen können, da ihnen dafür einfach das Personal fehlt.

  4. Re: Na endlich ...

    Autor: Luckysh0t 30.11.18 - 12:18

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Computer_Science schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... mein Gott, es wird aber auch Zeit:
    > > wenn ich jemand für die Motorenentwicklung brauche, dann stelle ich doch
    > > auch keinen Zahnarzt ein sondern einen Maschinenbau-Ingenieur.
    > >
    > > Es gibt schon genug Vollpfeifen, die absolut keine Ahnung haben, aber
    > > ständig auf Datenschutz oder Netzpolitik-Posten "geparkt" werden:
    > >
    > > Dorothee Bär ist beispielsweise Diplom-Politologin (jaja ... die
    > Flugtaxis
    > > stehen ganz oben auf de r Agenda)
    > > Thomas de Maizière ist Jurist (u.a. Beauftragter der Bundesregierung für
    > > Informationstechnik)
    > >
    > > und die Clowns-Show geht immer so weiter
    > >
    > > Danke, dass endlich mal Sachverstand in die Politik einzieht!
    >
    > Wieviel Ahnung hat jemand der in den 90ern mal was mit nem Computer gemacht
    > hat von aktuellem Datenschutz?
    >
    > Weißt du was Datenschutz in den 80ern ist?
    >
    > Ein Jurist wäre da besser aufgehoben.


    Wenn ich mir die Datenschutzzuständige des BND und derren Ausagen so ins Gedächtnis rufe...bitte nicht.

    Frau Doktor F. Sie haben in Jura promoviert ?
    Ja
    Zum Thema Datenschutz ?
    Nein
    Was sind Ihre technischen Fähigkeiten ?
    Ich bin Juristin, technische Aussagen muss ich glauben, ich kann sich nicht überprüfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.18 12:20 durch Luckysh0t.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. PSI Energie Gas & Öl, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00