Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Valves "Ka-Ching" mit der…

Mit Proton haben sie halt echt was richtig gemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Proton haben sie halt echt was richtig gemacht

    Autor: Proctrap 30.11.18 - 19:56

    das Kartenspiel muss ich mir ja trotzdem nicht kaufen

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  2. Re: Mit Proton haben sie halt echt was richtig gemacht

    Autor: ManMashine 01.12.18 - 01:42

    Jepp. Selbst Spiele die es offiziell noch nicht unterstützen kann man trotzdem damit schon zocken. Es ist schön zu sehen dass Valve auch weiterhin die Linux Unterstützung ausbaut nachdem man mit Steam OS ja kaum zu potte gekommen ist und auch mit den Steamboxen alles falsch gemacht hat.

    Immerhin ist Proton das beste was man kriegen kann bei Spielen die bisher keine nativen Linux Ports haben. Aber auch das ändert sich wöchentlich.

    Schade dass die Broadcast funktion unter Linux immer noch nicht eingebaut wurde. Wenn ich was zocke und ich jemanden zuschauen lassen möchte geht das unter Linux immer noch nicht. Dabei wäre das eigentlich gar nicht so kompliziert da mittels FFmpeg was zu machen.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  3. Re: Mit Proton haben sie halt echt was richtig gemacht

    Autor: Proctrap 01.12.18 - 18:46

    Da rate ich zu obs bzw obs studio + bspw twitch account
    läuft genauso gut, wenn nicht besser

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  4. Re: Mit Proton haben sie halt echt was richtig gemacht

    Autor: ManMashine 03.12.18 - 00:15

    OBS kenn ich. Nutze ich eher zum capturen. Als Steam-streaming Ersatz aber nicht zu gebrauchen weil ich kein Twitch nutze und sicher nicht werde nur um unter Linux streamen zu wollen, bloß weil der Linux Client diese Funktion immer noch nicht hat, der Windows client aber schon. ich streame sonnst eh nix sondern höchstens mal wenn der Mond günstig steht. Also extrem selten. Vieleicht ein/zwei mal pro jahr. Wenn überhaupt. Daher finde ich die Steam-eigene Infrastruktur Lösung einfacher und angenehmer. Vor allem da ich ja eh Steam schon nutze und der/die Zuschauer die es sehen sollen ebenfalls auf Steam sind.

    Ich würde auch nicht auf die idee kommen Discord zu nutzen wo es auch der Steam Chat tut.

    Tausend extra accounts für web dienste, die man eh kaum bzw. sonnst nie nutzt, obwohl die Lösung popel-einfach wäre, ist genau wieder so ein Symptom der heutigen Zeit.

    Software Optimierung ist ein absolutes Fremdwort geworden für Entwickler…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  5. Re: Mit Proton haben sie halt echt was richtig gemacht

    Autor: Proctrap 03.12.18 - 10:22

    habe einfach so n acc da das streaming via twitch wesentlich flüssiger ist & auch für non steam games geht.
    Die überfrachtung des Steam Clients halte ich für schlechte Optimierung.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  4. Rational AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 1,72€
  3. 1,19€
  4. (-88%) 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Die spannendsten Games: Mondspielsüchtig
    Die spannendsten Games
    Mondspielsüchtig

    Die erste bemannte Mondlandung jährt sich zum 50. Mal. Aus diesem Anlass stellt Golem.de die besten Spiele mit dem Erdtrabanten vor - ernsthafte und ziemlich schräge, von Lunar Lander (1979) bis zu Apollo 11 VR HD (2018).

  2. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
    Nobe 100
    Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

    Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

  3. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.


  1. 14:19

  2. 13:05

  3. 12:01

  4. 11:33

  5. 10:46

  6. 10:27

  7. 10:15

  8. 09:55