1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Valves "Ka-Ching" mit der…

Valve hat es halt nicht nötig

  1. Beitrag
  1. Thema

Valve hat es halt nicht nötig

Autor: Askaaron 06.12.18 - 13:49

Als Half Life 1 veröffentlich wurde, war Valve noch eine kleine Firma, die kaum jemand kannte. Dann kam Half Life 2, wo Valve immer noch eine reine Softwarefirma war, die eigene Spiele entwickelt hat. Aber bereits bei Episode 1 und 2 und Portal 1 und 2 gab es "Steam" und das eigentliche Geld wurde den Verkaufsprovisionen für Spiele anderer Firmen verdient und Valve hat es schlicht nicht nötig, noch größere eigene Projekte zu entwickeln.

Hinzu kommt, dass der ehemalige Autor von Half Life, Marc Laidlaw, nicht mehr dabei ist und auch nicht vorhat, zurückzukehren (siehe auch https://www.golem.de/news/valve-fuer-half-life-3-und-nachfolger-war-nie-ein-abschluss-geplant-1707-128968.html).

Eine halbherzige Fortsetzung wie die Neuauflage von Duke Nukem 3D oder Rise of the Triad 2013 fände ich auch reichlich überflüssig. Dann lieber nochmal in Ruhe Black Mesa und HL2 Update etc. spielen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Valve hat es halt nicht nötig

Askaaron | 06.12.18 - 13:49

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro