1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror…

Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: onkel hotte 05.12.18 - 09:02

    Das fand ich nämlich immer extrem scheisse, diese Perspektiven-Wechsel. Wenn man dann nicht so gut mit dem Controller umgehen kann macht das Spiel kein Spaß.

  2. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Fushimi 05.12.18 - 09:36

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fand ich nämlich immer extrem scheisse, diese Perspektiven-Wechsel.
    > Wenn man dann nicht so gut mit dem Controller umgehen kann macht das Spiel
    > kein Spaß.

    Fix Kamera war ein extrem wichtiges Element in den Originalen, um Spannung aufzubauen. Ich finde es schade, dass dieser Aspekt wegfällt, kann aber mit dem neuen auch gut leben. Habe ja schließlich immer noch das Original daheim und immer wieder Spaß damit :)

  3. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Trips 05.12.18 - 10:33

    Keine fixe Kamera, da steige ich aus.

    Das war eine Sache die bei den RE Games elementar waren.

  4. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Sybok 05.12.18 - 10:39

    Trips schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine fixe Kamera, da steige ich aus.
    >
    > Das war eine Sache die bei den RE Games elementar waren.

    Die fixe Kamera war nie eine bewusste Designentscheidung, auch wenn die Entwickler es den Leuten erfolgreich so verkauft haben. Fakt ist, dass es damals gar nicht anders möglich war, die Spiele in (für damalige Verhältnisse) so überaus guter grafischer Qualität herzustellen, wenn man nicht vorgerenderte, feste Hintergründe gehabt hätte. Zudem: Resident Evil 4 war und ist genial, und da gab es diese festen Kameraperspektiven auch bereits nicht mehr. Dennoch hat sich bei mir Resident-Evil-Feeling allererster Güte eingestellt, und gleichzeitig musste man sich nicht mehr ärgern, dass man die Gegner teils nicht mal dann sieht, wenn sie einen schon angreifen. Ich bin begeistert von dem, was ich bisher vom Resi2-Remake sehe, und werde es mir ganz sicher zulegen.

  5. Re: Keine fixe Kamera ? Dann steige ich ein

    Autor: Lanski 11.12.18 - 09:46

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trips schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine fixe Kamera, da steige ich aus.
    > >
    > > Das war eine Sache die bei den RE Games elementar waren.
    >
    > Die fixe Kamera war nie eine bewusste Designentscheidung, auch wenn die
    > Entwickler es den Leuten erfolgreich so verkauft haben. Fakt ist, dass es
    > damals gar nicht anders möglich war, die Spiele in (für damalige
    > Verhältnisse) so überaus guter grafischer Qualität herzustellen, wenn man
    > nicht vorgerenderte, feste Hintergründe gehabt hätte. Zudem: Resident Evil
    > 4 war und ist genial, und da gab es diese festen Kameraperspektiven auch
    > bereits nicht mehr. Dennoch hat sich bei mir Resident-Evil-Feeling
    > allererster Güte eingestellt, und gleichzeitig musste man sich nicht mehr
    > ärgern, dass man die Gegner teils nicht mal dann sieht, wenn sie einen
    > schon angreifen. Ich bin begeistert von dem, was ich bisher vom
    > Resi2-Remake sehe, und werde es mir ganz sicher zulegen.

    in 4 war die Kamera auch extrem begrenzt und die Schockeffekte haben sich komplett anders ergeben. Aber ja, es war ein solides Resident Evil der den anderen Teilen in nichts nach stand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IVU Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wolfenbüttel
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. Landkreis Stade, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49 Zoll UHD 489,00€, 55 Zoll UHD für 539,00€, 3.1 Soundbar für 489,00€)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

  1. European Processor Initiative: Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV
    European Processor Initiative
    Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV

    Die European Processor Initiative (EPI) arbeitet an einem Prototyp für den geplanten Exascale-Supercomputer. Das Design umfasst ARM-Kerne und RISC-V-basierte Vector-Beschleuniger, überdies nutzt es HBM2-Stapelspeicher und die moderne 6-nm-EUV-Halbleiterfertigung von TSMC.

  2. Sentry Mode: Ist Teslas Wächtermodus illegal?
    Sentry Mode
    Ist Teslas Wächtermodus illegal?

    Die US-Firma Tesla sieht den Wächtermodus seiner Fahrzeuge als Schutz vor Dieben und Vandalismus an. Die Frage ist jedoch, ob die damit verbundene Umgebungsüberwachung hierzulande mit dem Datenschutz vereinbar ist.

  3. Hack-and-Slash: Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram
    Hack-and-Slash
    Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram

    Diablo-Miterfinder Max Schaefer kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Das Hack-and-Slash Torchlight 3 soll auf Windows-PCs klassisches Sammeln und Kämpfen bieten. Zuvor war der Titel als persistente Free-to-Play-Welt angekündigt worden.


  1. 12:58

  2. 12:00

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:23

  6. 10:49

  7. 10:32

  8. 09:52