Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Welche Gefahren durch…

Der Mensch verdient sein Geld mit der Angst for Drohnen, oder? ...

  1. Beitrag
  1. Thema

Der Mensch verdient sein Geld mit der Angst for Drohnen, oder? ...

Autor: Arestris 06.12.18 - 16:02

Denn genau so, liest sich der Text!
Hier werden Horrorszenarien, absolute Edge-Cases dargestellt, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben!

Wie sieht die Realität aus? Die weitaus meisten Hobbypiloten halten sich an die Gesetze, haben eine entsprechende Plakette an der Drohne, sind entsprechend versichert und prüfen, ob sie fliegen dürfen (denn da hat er Recht, da gibt es Apps für).
Aber gut, wenn man den Leuten erzählt, dass sich 99,9% aller Drohnenpiloten an die Gesetze halten und es beim Rest zumeist solche Sachen sind wie, man kommt Wohnhäusern / einer öffentlichen Einrichtung / einem Naturschutzgebiet zu nahe oder ist auch mal 10m zu hoch ... dann braucht man natürlich gar nicht erst versuchen, den Leuten entsprechende Gegenmaßnahmen verkaufen zu wollen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Der Mensch verdient sein Geld mit der Angst for Drohnen, oder? ...

Arestris | 06.12.18 - 16:02
 

Re: Der Mensch verdient sein Geld mit...

CaTiO | 06.12.18 - 16:40
 

Re: Der Mensch verdient sein Geld mit...

Petterson | 07.12.18 - 07:23
 

Re: Der Mensch verdient sein Geld mit...

egal | 07.12.18 - 08:58
 

Re: Der Mensch verdient sein Geld mit...

Yo | 07.12.18 - 14:15
 

Re: Der Mensch verdient sein Geld mit...

serra.avatar | 08.12.18 - 12:15

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg
  2. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  3. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. über Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 19,99€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28