1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Ende 2019 geht es mit…

Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: lala1 06.12.18 - 18:04

    Müssen noch mal alle StarTrek Helden vor ihrem Ableben auf den Schirm?
    Ich weiß nicht so recht. Ich mag die Figur Picard zwar aber das wird nicht mehr der selbe Mann sein wie in den Serien. Kann man sich also sparen.

  2. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: superdachs 06.12.18 - 18:10

    Vielleicht hat man das bedacht und legt die Rolle so an? Schließlich soll es 20 Jahre nach Nemesis spielen.
    Ich freu mich. Endlich wieder richtige Klingonen und nicht diese, aus Star Gate entlaufenen, ägyptischen, Echsenmenschen mit Sprachfehler. Und keine wild kreiselnde Schiffe.

  3. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Citadelle 06.12.18 - 18:12

    ok, du bist also jemand, der picard nicht nochmal sehen will.
    hast du ne ahnung, wieviele ihn sehen wollen ?
    es sind wohl bei weitem mehr, mich eingeschlossen.

  4. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: quineloe 06.12.18 - 18:14

    Niemand steht mit einer Pistole hinter ihm und zwingt ihn. Er will das.

    Und es wird wohl auch nicht auf der Enterprise sein

    Nein - Star Trek: The Office

    Admiral Picard rennt im SF HQ in San Francisco rum und geht den ganzen jungen Grünschnäbeln auf die Nerven und reißt dabei einen Avery Bullock Witz nach dem anderen.

  5. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: wundertsich 06.12.18 - 18:18

    Wenigstens 20 Jahre später. Ich hatte schon befürchtet, sie kollidieren mit der Romanfortsetzung.

  6. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Eisklaue 06.12.18 - 18:21

    Off Topic:
    Anscheinend versucht man auch die Klingonen in der Discovery Serie wieder mehr klingonisch Aussehen zulassen. Jedenfalls sahen sie in dem Trailer zu Staffel 2 schon wieder besser aus.

    Zum Thema:
    Bin auch gespannt was das am Ende wird. Kann mir nicht vorstellen das er immer noch Captain der Enterprise ist und durch die Gegend schippert.

  7. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Codemonkey 06.12.18 - 18:34

    Nein, er ist Admiral im Ruhestand und versucht seine Ex-Frau Beverly zu überreden mit ihrem Schiff in den klingonischen Raum einzudringen, weil da ein seltsames Zeitwasauchimmerloch ist.

  8. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Sinnfrei 06.12.18 - 18:55

    Keine Sorge, niemand hat Shatner eingeladen bisher. Abgesehen davon ist Steward in der Produktion und Vorgeschichte stark eingebunden. Du musst Dir mal das Video von der Ankündigung anschauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=LLvfg6jA_ZA

    __________________
    ...

  9. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Érdna Ldierk 06.12.18 - 19:01

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, er ist Admiral im Ruhestand und versucht seine Ex-Frau Beverly zu
    > überreden mit ihrem Schiff in den klingonischen Raum einzudringen, weil da
    > ein seltsames Zeitwasauchimmerloch ist.

    Warum sollte er das Zeitwasauchimmerloch suchen? Chronitonpartikel kennt er seit First Contact, sonst wäre er nicht mehr "Back to the Future) gekommen. Vielleicht jagt er ja auch den Tardigraden, sucht nach Vash auf Risa oder schmuggelt Ferengi-Zahnanspitzer nach Qo'noS? Egal was, geschaut wird es sowieso. ;)

  10. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: twothe 06.12.18 - 19:19

    Weil jede neue Star Trek Serie erst mal damit beginnt das ganze Universum auszutauschen. Darum sind die auch alle bisher gefloppt.

  11. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Muhaha 06.12.18 - 19:22

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil jede neue Star Trek Serie erst mal damit beginnt das ganze Universum
    > auszutauschen. Darum sind die auch alle bisher gefloppt.

    Alle ST-Serien sind bisher gefloppt?

  12. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: azeu 06.12.18 - 19:38

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Off Topic:
    > Anscheinend versucht man auch die Klingonen in der Discovery Serie wieder
    > mehr klingonisch Aussehen zulassen. Jedenfalls sahen sie in dem Trailer zu
    > Staffel 2 schon wieder besser aus.

    Und genau das ist der Grund dafür, dass man Picard wieder haben will. Die Klingonen bei Discovery waren ein schlechter Witz, zumindest in der 1. Staffel. Mal sehen wie sie sich in der 2. machen.

    Und ja, mir ist durchaus bewusst, dass die Klingonen über die Jahrzehnte verändert wurden, aber, immer zum Besseren; bis Discovery.

    DU bist ...

  13. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Codemonkey 06.12.18 - 20:20

    War eigentlich nur eine Anspielung auf die letzte "Next Generation" Folge, die ja teilweise in der Zukunft spielt. ;-)

    Wäre nur schön wenn es nur wieder ein "Next Generation" wäre, mit einer Zukunft in der man gut und gerne Leben möchte und nicht so ein "Discovery" am Rand der der Distopie...

  14. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Eisklaue 06.12.18 - 20:50

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau das ist der Grund dafür, dass man Picard wieder haben will. Die
    > Klingonen bei Discovery waren ein schlechter Witz, zumindest in der 1.
    > Staffel. Mal sehen wie sie sich in der 2. machen.
    >
    > Und ja, mir ist durchaus bewusst, dass die Klingonen über die Jahrzehnte
    > verändert wurden, aber, immer zum Besseren; bis Discovery.

    Weiß nicht ob das wirklich der Grund ist für nen neuen alten Picard. Glaub eher das sich die alten Star Trek Fans nach mehr altem Star Trek sehen wo es weniger um Gewalt ging und mehr um das friedliche Lösen der Probleme.

    Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich gesteinigt werde aber so schlimm fand ich die erste Staffel von Discovery nicht. Jedenfalls besser als die erste DS9 und Voyager Staffel. Leider haben sie es mit dem Spiegeluniversum und dem Sporenantrieb etwas übertrieben. Vor allem das Spiegeluniversum kann ich langsam nicht mehr sehen. Es war ja noch ganz nett bei der einen TOS Folge aber bei DS9 haben sie es schon übertrieben als sie gefühlt eine Folge pro Staffel fürs Spiegeluniversum geopfert haben. Und jetzt bei Discovery wo eine ganze Hälfte der Staffel dafür draufging... hoffentlich geht das wieder zurück.

  15. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: azeu 06.12.18 - 20:55

    Wenn man Discovery ohne Kontext zu Star Trek sieht, kann die Serie einem durchaus gefallen.

    Aber die meisten haben Discovery eben genau in diesem Kontext gesehen. Und da hat Discovery dann keine gute Figur gemacht. Wie auch, wenn man über Jahrzehnte etablierte Dinge einfach in die Tonne schmeisst, wie z.B. die Klingonen. Das war für die meisten Fans einfach ein Schlag ins Gesicht.

    DU bist ...

  16. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Bigfoo29 06.12.18 - 21:14

    Wird spannend, ob es irgendwie auf der "letzten Folge" aufbaut oder die ignoriert/vorher spielt.

    Es wird spannend zu sehen, wie ein altersweiser gewordener Picard die vor ihm liegenden Probleme lösen wird. Vermutlich (bis hoffentlich) in erfreulichem Kontrast zu STD.

    Für mich einer von ganz wenigen Gründen, die entsprechende Plattform mal für eine Weile zu nutzen...

    Regards.

  17. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Eisklaue 06.12.18 - 21:15

    Glaube nicht das sie auf der letzten Folge von TNG aufbaut. Da in der Folge ja schon gezeigt wurde das die Handlungen in den unterschiedlichen Zeitlinien keine Auswirkung auf die anderen Zeitlinien hatten. Aber ich kann mich auch irren :D

  18. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Anonymer Nutzer 06.12.18 - 21:21

    ich glaube das geht nur, weil er noch nicht rumschimmeln will, sich noch fit genug dafür hält und andere ihn auch ... st 10 schienen ihm ja spass bereitet zu haben, das kindliche grinsen auf dem buggy-ausritt war imho nicht gespielt ^^

    mal schauen wie er erneut die oberste direktive seinem sonst ödem kapitänsdasein opfern wird! :D

  19. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: Bigfoo29 06.12.18 - 21:30

    So, wie Steward das sagt, klingt das nach einem Eingeständnis, dass STD mit dem Spirit von TNG wenig zu tun hat. Ich muss sagen: Nach dem Video freu ich mich noch mehr auf Anfang 2020. Danke für den Link.

    Regards.

  20. Re: Och bitte lasst den alten Mann seinen Lebensabend verbringen

    Autor: quineloe 07.12.18 - 09:26

    Ja, man sollte eigentlich meinen, dass der gewaltige Erfolg von DS9, das sich ja sehr stark an TNG angelehnt hat (der Krieg mit Cardassia, O'Brien, später Worf, die Thomas Riker Folge, Lwaxana Troi um mal ein paar zu nennen), irgendwem beim Studio aufgefallen wäre.

    Star Trek ist eine Ensemble Cast, die Fans interessieren sich für alle Charaktere und wie sie sich entwickeln. Wenn sie Charaktere über Spinoffs hinweg noch weiter entwickeln, ist das richtig toll. Das ist uns mindestens genau so wichtig wie eine gute Handlung innerhalb in sich abgeschlossener Folgen

    Diese abrupten Brüche sind genau das Gegenteil von dem, was Star Trek Fans wollen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Essen, Essen
  2. Continental AG, Hannover
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55