Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paketzusteller planen…

Richtig so.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so.

    Autor: Snowi 09.12.18 - 11:37

    Wenn ich mir anhören muss, dass man ja nie Zuhause ist wenn der Paketbote kommt, krieg ich immer Bluthochdruck.
    Wenn man weiß, dass zB DHL immer vormittags kommt, man da aber immer arbeiten ist, warum bestellt man dann nach Hause? Man muss es doch sowieso im Paketshop abholen, dann kann man doch auch direkt dorthin bestellen und spart den Fahrern den Aufwand.
    Aber nein, kommt nicht in Frage. Ich hab immer zu mir nach Hause bestellt, das bleibt auch so!!11!
    Und dann ärgern wenn ein zettel im Briefkasten liegt, das Paket beim Nachbarn abgegeben wird o.ä.
    Ich hab auch keine Packstation in Fußnähe zur Wohnung, aber einen Kiosk für DPD/Hermes und eine Postfiliale für DHL.
    Also wenn ihr wisst, dass ihr warscheinlich sowieso nicht Zuhause seid wenn der Paketbote kommt, bestellt doch bitte in einen Paketshop o.ä.
    Gibt auch die Möglichkeit der Wunschzustellung an einem selbst gewählten Tag. Do+Fr nicht da? Dann geh auf die Website, und gib an dass du es am Samstag willst.

    Ich finds schade dass da jetzt Gebühren drauf kommen, bei uns ist praktisch immer jemand da, und wenn nicht, bestell ich direkt zur Postfiliale.

  2. Re: Richtig so.

    Autor: Peter Brülls 09.12.18 - 11:42

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finds schade dass da jetzt Gebühren drauf kommen, bei uns ist praktisch
    > immer jemand da, und wenn nicht, bestell ich direkt zur Postfiliale.

    Mich würde es nerven weil ich einen Paketkasten installiert habe. Normale Pakete kriegen sie also eh abgelegt, ohne jeden Stress.

  3. Re: Richtig so.

    Autor: Snowi 09.12.18 - 11:48

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snowi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich finds schade dass da jetzt Gebühren drauf kommen, bei uns ist
    > praktisch
    > > immer jemand da, und wenn nicht, bestell ich direkt zur Postfiliale.
    >
    > Mich würde es nerven weil ich einen Paketkasten installiert habe. Normale
    > Pakete kriegen sie also eh abgelegt, ohne jeden Stress.

    Da ist es natürlich auch schade, wenn man sich so einen Kasten angeschafft hat. Ist leider wie so oft, der ehrliche ist am Ende wieder der angesch... weil kollektiv versagt wird :(

  4. Re: Richtig so.

    Autor: \pub\bash0r 09.12.18 - 11:57

    Ist jetzt aber auch nicht gerade so, dass die Paketdienste sich übermäßig rühmlich verhalten.

    Bei der Packstation erlebe ich es recht häufig, dass dann auf eine andere ausgewichen wird. Also nicht zur auch nahgelegenen Poststation, sondern zu einer 4km entfernten Packstation die abseits meiner üblichen Route(n) liegt. Mit ÖPNV nicht so geil.

    Bei der Lieferung zur Haustür kam mir erst gestern wieder der tolle Fall unter, dass es laut Paketankündigung gestern hätte kommen sollen. Ich bin also zu Hause geblieben. Was war? Nix. Kein Paket. Ich nehme an, man liefert es mir jetzt am Montag. Das ist dann wohl "Pech" für den Zusteller. Ich kann ja nicht solang zu Hause bleiben, bis dann doch mal irgendwann das Paket eintrudelt. Genau dafür sollte aber mMn die App bzw. Lieferverfolgung da sein - dass ich mich darauf einstellen kann. (Und nein, Lieferung in einen Paketshop wollte ich eben nicht ... das Paket ist groß, sperrig und schwer.)

    Zum Glück hatte ich lange nicht mehr den Fall, dass einfach eine Karte im Briefkasten liegt, obwohl man den ganzen Tag da war. "Niemand angetroffen" würde ich von jetzt an auch rigoros abbügeln und mich beschweren ... da meine Türklingel "smart" ist, habe ich ein Protokoll, wann und ob geklingelt wurde. So ein Blödsinn à la "vlt haben Sie es überhört" können sie sich also schenken.

    Also nicht falsch verstehen: überwiegend funktioniert es gut. Besonders DHL macht einen super Job. Aber wenn man den Weg zur Haustür meiden will, muss die Infrastruktur an Packstationen besser werden. Und wenn man den *unnötigen* Weg zur Haustür meiden will, müssen die Informationswege optimiert werden (aufgrund der Routenplanung müsste es eigentlich möglich sein, mit 1h-2h Genauigkeit das Eintreffen eines Paketes anzukündigen.)

  5. Re: Richtig so.

    Autor: Muellersmann 09.12.18 - 12:06

    DHL klappt immer. Hermes, GLS und DPD auch, wenn man gerade daheim ist. Die schauen immer sehr verzweifelt, wenn sie ihr Paket nicht loswerden, aber sind totglücklich, wenn man sie schon an der Haustür ohne Klingeln empfängt.


    Nebenan sind zwei Wohnungen mit je 2 Personen. Die bestellen oft. Dann klingelt es bei mir, weil keiner der 4 Damen aufmacht. Die sind daheim, aber reagieren nicht auf die Klingel. Sie warten sehnsüchtig auf das Paket und machen die Tür nicht auf. Wenn ich etwas bestelle, dann will ich den Inhalt doch haben?

  6. Re: Richtig so.

    Autor: Snowi 09.12.18 - 12:11

    > Zum Glück hatte ich lange nicht mehr den Fall, dass einfach eine Karte im
    > Briefkasten liegt, obwohl man den ganzen Tag da war. "Niemand angetroffen"
    > würde ich von jetzt an auch rigoros abbügeln und mich beschweren ... da
    > meine
    > Also nicht falsch verstehen: überwiegend funktioniert es gut. Besonders DHL
    > macht einen super Job. Aber wenn man den Weg zur Haustür meiden will, muss
    > die Infrastruktur an Packstationen besser werden. Und wenn man den
    > *unnötigen* Weg zur Haustür meiden will, müssen die Informationswege
    > optimiert werden (aufgrund der Routenplanung müsste es eigentlich möglich
    > sein, mit 1h-2h Genauigkeit das Eintreffen eines Paketes anzukündigen.)

    Da hast du natürlich auch recht mit, die Packstationen müssen auch mehr werden, am besten auch einfach vor die Postfilialen. Man muss ja auch im Kopf behalten, dass nicht jeder die Möglichkeit hat, die Postfilialen während der Öffnungszeiten zu besuchen. Wer viel Pendelt und „ungünstige“ Arbeitszeiten hat, kommt nur schwer dazu, die Öffnungszeiten zu erwischen.
    Meine nächste Packstation ist leider auch 15min Zug/30min Busfahrt entfernt. DPD & Hermes haben soweit ich weiß nur in Pilotprojekten Zugriff auf solche Packstationen, da die Stationen von DHL eben nur für DHL sind :(
    Mein Vater hatte sich mal überlegt, sich eine große Metallkiste vors Haus zu stellen, mit einem geöffneten Vorhängeschloss dran. Paket rein, Schloss zu, und es ist sicher zugestellt. Klappt aber auch nur mit einem Dienstleister. Und Vandalismus, besonders an Halloween o.ä. muss man als Besitzer auch mit einplanen, je nach Nachbarschaft.

    Muellersmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebenan sind zwei Wohnungen mit je 2 Personen. Die bestellen oft. Dann
    > klingelt es bei mir, weil keiner der 4 Damen aufmacht. Die sind daheim,
    > aber reagieren nicht auf die Klingel. Sie warten sehnsüchtig auf das Paket
    > und machen die Tür nicht auf. Wenn ich etwas bestelle, dann will ich den
    > Inhalt doch haben?

    Ausnameregelungen wären hier wohl angebracht. Waren die letzten X Zustellungen beim Empfänger direkt nicht erfolgreich, gehen die Pakete ohne Umweg zur Filiale, der Zusteller weiß das vorm losfahren schon und kann die Karte vorbereiten, damit er die nur noch in den Briegkasten werfen muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 12:15 durch Snowi.

  7. Re: Richtig so.

    Autor: Der mit dem Blubb 09.12.18 - 12:14

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man weiß, dass zB DHL immer vormittags kommt, man da aber immer
    > arbeiten ist, warum bestellt man dann nach Hause?

    Bei uns klappt es - bei DHL - ausnahmslos immer, dass das Paket bei einem Nachbarn im selben Haus abgegeben werden kann. Da nimmt jeder Nachbar für jeden die Pakete entgegen. Komischerweise klappt das bei Hermes fast nie und bei DPD ausnahmslos nie. Man könnte meinen, die haben keine ***t bei Nachbarn zu klingeln.

    Aber eigentlich wäre ein Aufpreis bei Hermes gut; dann verzichtet Amazon (und andere Händler) in Zukunft vielleicht darauf, mit Hermes zu verschicken.

  8. Re: Richtig so.

    Autor: ernesto87 09.12.18 - 12:28

    Es geht um die PERSÖNLICHE Übergabe des Pakets gegen Unterschrift. Selbstredend werden bei Sammelzustellungen an Filialen, Packstationen, Paketkästen u.a. KEINE zusätzlichen Gebühren anfallen. Denn den Dienstleistern enstehen lediglich durch die zeitlich aufwändige persönliche Übergabe hohe Kosten. Eine durch Ablagevertrag geregelte Zustellung ohne Gegenzeichnung wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zu höheren Kosten führen. Insofern: ruhig Blut! Die Paketdienstleister haben ein Interesse daran ihre Pakete OHNE Zweitzustellung, Umfrankierung, etc. zuzustellen. So lange dies gewährleistet ist, bleibt alles beim alten. Alle ewig gestrigen, die eine Hauszustellung gegen Unterschrift verlangen, zahlen eben - völlig zurecht - zukünftig drauf.

  9. Nicht korrekt

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 09.12.18 - 12:29

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt auch die Möglichkeit der Wunschzustellung an einem selbst gewählten Tag. Do+Fr nicht da?
    > Dann geh auf die Website, und gib an dass du es am Samstag willst.

    Leider "nein".
    Bei DHL steht nur "Garage", "Gartenschuppen" oder Nachbar zur Auswahl :)

    DHL selbst ist es, die auf die "gute, alte Tradition" der Hauslieferung bestehen.
    (Siehe Artikel)

    Wo es geht nehme ich deswegen DPD.
    Deren Webseite ist wenigstens benutzbar, ohne Google-Captchas und die bieten auch die von Dir vorgeschlagene Vorgehensweise an.

  10. Re: Richtig so.

    Autor: matok 09.12.18 - 12:30

    Muellersmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebenan sind zwei Wohnungen mit je 2 Personen. Die bestellen oft. Dann
    > klingelt es bei mir, weil keiner der 4 Damen aufmacht. Die sind daheim,
    > aber reagieren nicht auf die Klingel. Sie warten sehnsüchtig auf das Paket
    > und machen die Tür nicht auf.

    Vielleicht findet sich ja immer ein Dummer, der es erstmal zwischenlagert.

  11. Re: Richtig so.

    Autor: robinx999 09.12.18 - 12:32

    Interessant wird es dann bei den Online Shops, Amazon ist dort ja einigermaßen vorbildlich, zumindest wenn man direkt über Amazon bestellt. Aber ansonsten darf man erst mal lange suchen wer der Versender ist.
    Damit man es an einen DPD, DHL, Hermes oder sonstigen Shop addressieren kann.
    Wenn möglich addressiere ich mittlerweile an den DPD Paketshop, Tankstelle 24 Stunden offen und ich komme auf dem Nachhauseweg von der Arbeit vorbei

    DHL Habe ich irgendwie 10-20% Ausfälle wenn ich zur Packstation liefern lassen, die Pakete landen dann bei der Hauptpost mit fürchterlichen Öffnungszeiten

    Nervig wird es dann immer wenn ein Teil nicht für einen Paketshopt geeignet ist
    Warum so etwas nicht zum DPD Shop geliefert werden kann ist mir ein rätsel

    https://www.amazon.de/MakerHawk-Battery-Shield-Raspberry-Arduino/dp/B075HCRCP2/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1542534324&sr=8-5&keywords=esp32+battery
    (die anderen Teile der Bestellung aber schon), dann habe ich es an die Hausadresse geschickt, da die Nachbarn da wären also kein Problem, war dann ein sehr kleines DHL Paket und in der Paketverfolgung habe ich dann folgendes gelesen "Zustellung an andere Anwesende Person: Briefkasten"

    Achja DPD hat ja jetzt schon unterschiedliche Preise bei dem Versand. Da sieht es beim S Paket (kürzeste + längste Seite Maximal 50cm) doch jetzt schon so aus.
    Abgabe im Paketshop, Empfänger ein anderer Paketshop 3,90¤ Lieferung an den Empfänger 4,20¤. Nur wenn ich es für 7,00¤ von zu Hause abholen lasse dann spielt der Empfänger keine Rolle mehr.
    Allerdings hatte ich auch bei DPD schon ein mal den Fall dass beim Paketshop angeblich niemand angetroffen wurde laut Paketverfolgung und am nächsten Tag ein neuer Zustellversuch unternommen wird (an dem es dann auch geklappt hat), aber irgendwie fand ich das extrem Merkwürdig, da ich mir ziemlich sicher bin das bei einer Tankstelle immer jemand anzutreffen sein sollte.

  12. Re: Richtig so.

    Autor: Spaghetticode 09.12.18 - 12:47

    Muellersmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebenan sind zwei Wohnungen mit je 2 Personen. Die bestellen oft. Dann
    > klingelt es bei mir, weil keiner der 4 Damen aufmacht. Die sind daheim,
    > aber reagieren nicht auf die Klingel.

    Das könnte man unter Umständen vermeiden, indem man die Zustellung per E-Mail und SMS ankündigt: „Ihr Paket kommt in ca. 20 Minuten!“

    Damit vermeidet man, dass der Bewohner gerade auf dem Klo/in der Dusche/im Bett/im Keller ist und gibt ihm genügend Zeit zum ordentlich Anziehen.

  13. Re: Richtig so.

    Autor: Der mit dem Blubb 09.12.18 - 12:48

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt auch die Möglichkeit der Wunschzustellung an einem selbst gewählten
    > Tag. Do+Fr nicht da? Dann geh auf die Website, und gib an dass du es am
    > Samstag willst.

    Ich habe übrigens für mein Büro als Wunschtage Montag bis Freitag angegeben. Gestern konnte ein Paket - wer hätte es gedacht - nicht zugestellt werden und wurde zur Filiale transportiert. Tolle Wurst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 12:49 durch Der mit dem Blubb.

  14. Re: Nicht korrekt

    Autor: Snowi 09.12.18 - 12:49

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei DHL steht nur "Garage", "Gartenschuppen" oder Nachbar zur Auswahl :)
    > DHL selbst ist es, die auf die "gute, alte Tradition" der Hauslieferung
    > bestehen.
    > (Siehe Artikel)

    Bei mir gibt es die Möglichkeit auch nicht immer, aber oft.
    Siehe: https://imgur.com/a/LMrotDR
    "Live" von einem Paket, das am Montag bei mir ankommt. Ich denke mal, es kommt hier auf das Zustellgebiet an. Kenne auch Freunde die in der Kölner Innenstadt wohnen, die haben die Möglichkeit wohl auch nie. Ich kann es bei mir meistens spät Abends / Nachts noch machen, während das Paket zwischen den Depots pendelt. Ist es erst mal im End-Depot, kann ich es auch nicht mehr ändern. Da ist wohl noch Nachholbedarf bei DHL ;)
    DPD ist ganz praktisch, das stimmt. Finde das GPS Tracking zwar als Kunde ganz nett, als Mitarbeiter würde ich das aber nur sehr ungern machen.

    @robinx999: Stimmt natürlich auch. Ich versuche aber weitgehend nur bei Shops zu bestellen, die mir die Möglichkeit lassen den Versand auszuwählen, oder mit zumindest, egal bei welchem Dienst, eine Tracking-Nummer schicken, sobald das Paket im Versand ist.
    Bei Amazon kannst du das relativ einfach machen, indem du an eine Packstation oder Postfiliale liefert. Die gehen halt nur via DHL. Mittlerweile bestelle ich aus Gründen aber meistens bei Amazon, erst jetzt wieder ein gutes Beispiel erlebt, warum ich das mache. Schade, aber wenn die anderen Shops die Kunden so verprellen wollen...

  15. Re: Nicht korrekt

    Autor: p4m 09.12.18 - 12:57

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snowi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt auch die Möglichkeit der Wunschzustellung an einem selbst gewählten
    > Tag. Do+Fr nicht da?
    > > Dann geh auf die Website, und gib an dass du es am Samstag willst.
    >
    > Leider "nein".
    > Bei DHL steht nur "Garage", "Gartenschuppen" oder Nachbar zur Auswahl :)

    Das ist falsch. In den Garagenvertrag kann man soviel reinschreiben, wie in das Feld passt und nicht nur vorgefertigte Möglichkeiten auswählen.

  16. Re: Nicht korrekt

    Autor: robinx999 09.12.18 - 13:06

    > @robinx999: Stimmt natürlich auch. Ich versuche aber weitgehend nur bei
    > Shops zu bestellen, die mir die Möglichkeit lassen den Versand auszuwählen,
    > oder mit zumindest, egal bei welchem Dienst, eine Tracking-Nummer schicken,
    > sobald das Paket im Versand ist.
    > Bei Amazon kannst du das relativ einfach machen, indem du an eine
    > Packstation oder Postfiliale liefert. Die gehen halt nur via DHL.
    > Mittlerweile bestelle ich aus Gründen aber meistens bei Amazon, erst jetzt
    > wieder ein gutes Beispiel erlebt, warum ich das mache. Schade, aber wenn
    > die anderen Shops die Kunden so verprellen wollen...

    Bei Amazon lasse ich wie geschrieben mittlerweile an einen DPDshop liefern, die die Packstation angeblich immer voll oder defekt ist und die Post wo es dann landet hat folgende Öffnungszeiten
    Mo-Do 8:00-13:00 + 14:30 - 18:00
    Fr 8:00 - 18:00
    Sa 8:00 - 13:00
    Das klappt mit meinen Arbeitszeiten leider nur Samstags und ist auch suboptimal

    Aber leider bieten sehr wenige Online Händler direkt die Möglichkeit einen DPD Shop auzuwählen, bzw. geben mir die Option direkt mit DPD zu versenden, da ich über ein Kundenkonto die Pakete direkt dort hinbekomme

  17. Re: Richtig so.

    Autor: Hotohori 09.12.18 - 19:50

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings hatte ich auch bei DPD schon ein mal den Fall dass beim
    > Paketshop angeblich niemand angetroffen wurde laut Paketverfolgung und am
    > nächsten Tag ein neuer Zustellversuch unternommen wird (an dem es dann auch
    > geklappt hat), aber irgendwie fand ich das extrem Merkwürdig, da ich mir
    > ziemlich sicher bin das bei einer Tankstelle immer jemand anzutreffen sein
    > sollte.

    Ich hatte es mal bei DHL, dass es an eine Filiale in eine kleine Änderungsschneiderei gehen sollte. Da hieß es dann auch, dass es nicht zugestellt werden konnte, angeblich hatte der Laden wegen Urlaub zu. Am nächsten Tag konnte es dann zugestellt werden und ich hatte extra nachgefragt ob sie Gestern zu hatten, wie zu erwarten: nein, sie hatten ganz normal auf.

  18. Re: Richtig so.

    Autor: LinuxMcBook 10.12.18 - 01:30

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir anhören muss, dass man ja nie Zuhause ist wenn der Paketbote
    > kommt, krieg ich immer Bluthochdruck.
    > Wenn man weiß, dass zB DHL immer vormittags kommt, man da aber immer
    > arbeiten ist, warum bestellt man dann nach Hause?

    Vielleicht weil man keine andere Möglichkeit hat?
    Bei vielen Händler kann man gar nicht erst einen Shop oder Packstation angeben, selbst wenn mit DHL geliefert wird. Und wieso kann man bei DHL nicht nachträglich noch die Sendung in eine Packstation umleiten lassen sondern nur angeben, dass man die Sendung gern am Samstag in die Garage zugestellt hätte!?

    Mal davon abgesehen, dass ich es gar nicht einsehe jedes mal in den 12h zwischen Mail mit der Sendungsnummer und dem Beginn der Zustellung am PC immer Arbeit für DHL zu übernehmen.

  19. Re: Richtig so.

    Autor: Snowi 10.12.18 - 02:01

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht weil man keine andere Möglichkeit hat?
    > Bei vielen Händler kann man gar nicht erst einen Shop oder Packstation
    > angeben, selbst wenn mit DHL geliefert wird. Und wieso kann man bei DHL
    > nicht nachträglich noch die Sendung in eine Packstation umleiten lassen
    > sondern nur angeben, dass man die Sendung gern am Samstag in die Garage
    > zugestellt hätte!?

    Wenn du dir zu 100% sicher bist, dass das Paket via DHL verschickt wird, kannst du auch die Packstation ins normale Adressfeld eingeben, siehe:
    https://www.dhl.de/content/dam/dhlde/downloads/pdf/dhl-basisinformationen-zur-adressierung-2011.pdf

    > Mal davon abgesehen, dass ich es gar nicht einsehe jedes mal in den 12h
    > zwischen Mail mit der Sendungsnummer und dem Beginn der Zustellung am PC
    > immer Arbeit für DHL zu übernehmen.

    Nachvollziehbar, da ist leider wirklich noch viel Nachholbedarf bei DHL.

  20. Re: Richtig so.

    Autor: Peter Brülls 10.12.18 - 10:53

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:

    > > Mich würde es nerven weil ich einen Paketkasten installiert habe.
    > Normale
    > > Pakete kriegen sie also eh abgelegt, ohne jeden Stress.
    >
    > Da ist es natürlich auch schade, wenn man sich so einen Kasten angeschafft
    > hat. Ist leider wie so oft, der ehrliche ist am Ende wieder der angesch...
    > weil kollektiv versagt wird :(

    Naja, wäre prinzipiell lösbar, wenn bei Paketen dann zwischen „Muss abgegeben werden” und „Ablagegenehmigung erteilt” unterschieden werden kann.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 3,50€
  2. 4,67€
  3. 4,99€
  4. (-10%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44