1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Latenz: Der Eine-Millisekunde-Mythos…

Eigene Erfahrung

  1. Beitrag
  1. Thema

Eigene Erfahrung

Autor: Vinnie 12.12.18 - 02:43

Ich habe damals sehr viel mit openVPN reale Einsaetze getestet.

10Mbps Netwerk, 100Mbps Netzwerk, 1Gbps Netzwerk, 10Gbps Netzwerk.
<1ms, 10ms, 100ms, 500ms, 1000ms

Die genaue Daten habe ich nicht mehr, aber den besten Router den ich damals testen konnte mit hoechster Encryption war ein WRT3200ACM mit <1ms schaffte der ich meine um die 120Mbps
bei 100ms lag er bei 85Mbps und bei 500ms bei knapp 20Mbps

Ein Xeon Intel CPU konnte <1ms 300Mbps schaffen meine ich mich zu erinnern
10ms blieb ich meine 240Mbps uebrig und 100ms waren noch 180Mbps drinne
und bei 500ms waren noch etwa 40Mbps uebrig

Nochmals genau kann ich mir nicht mehr erinnern, nur dass bei steigenden Latenzzeiten die Geschwindigkeit sehr schnell zurueck ging..

Deswegen war auch damals Sat fuer mich unbrauchbar.. Von den 20Mbps die versprochen wurden, waren real ueber VPN um Privatdaten vom Unternehmen auszutauschen etwa 20-30Kbps die uebrig blieben.

Fast totaler Einbruch der Leistung!

ALso aus meiner Sicht ist geringer Latenz ebenfalls ein wichtiger Faktor.

Naja, ausser Menschen denen sichere Leitungen egal ist und sie ohnehin alle Privat- oder Unternehmendaten ungeschuetzt uebers Netz versenden wollen.

Wer die Daten seiner Kunden, Familie, Unternehmen egal ist kann ja einfach alles so ungeschuetzt weltweit verschicken dann juckt es nicht viel ob 10 oder 100ms.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Eigene Erfahrung

Vinnie | 12.12.18 - 02:43
 

Re: Eigene Erfahrung

Dr.Zoidberg | 12.12.18 - 09:00
 

Re: Eigene Erfahrung

KlugKacka | 15.06.19 - 18:22

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  4. Frank GmbH Kunststoffvertrieb, Mörfelden-Walldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker