Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: So oft…
  6. Thema

Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: redmord 12.12.18 - 15:23

    glsaft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich drücke einfach meist die Zurück Taste im Browser
    > Irgendwie ist diese Einstellung aber auch asozial. Ich meine, haben die
    > Journalisten kein Recht auf ein Gehalt? Und die ganzen anderen Leute die
    > bei Zeitungen arbeiten? Jahrelang war es völlig usus, dass man für die
    > Zeitung bezahlt hat.

    Natürlich. Die Verlage, die hier agieren, gehören alle zu den gesellschaftlichen Topverdienern und der durchschnittliche Journalist ist durch den Internetboom beim Gehalt nicht abgestiegen.
    Freue Journalisten, die für TAZ und Co. schreiben, erhalten einen Tagessatz um die 200 ¤ für ihre Arbeit.

    Der Artikel bringt es im Einstieg schon sehr gut auf den Punkt. Die Diskussion ist völlig absurd. Es geht hier darum neue Umsatzquellen zu sichern und eben überhaupt nicht um Leben oder Tod.

    Die Idee hinter dem Leistungsschutzrecht ist absoluter Schwachsinn und dessen einseitige Anwendung auf Dienstleister noch viel mehr. Lizenzgebühren auf Links ... da muss man jemandem ganz schön viel ins Gehirn scheißen um so weit zu kommen.

    Auf der einen Seite spricht sich die EU für Netzneutralität aus und auf der anderen Seite wird, abstrakt betrachtet, genau das Gegenteil angestrebt.
    Wer schützt denn eigentlich die Leistung der Browserentwickler? Wenn die Verlage über die Webbrowser, der Leistung anderer, so viel Geld verdienen, werden diese doch um ihren Leistungsanteil beschissen. Und nach Logik der Verleger steht den Providern auch ein Anteil zu.

  2. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: Pornstar 12.12.18 - 15:35

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legacyleader schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1 diese Paywall Geschichte ist mir eh ein Rätsel.... Gibt es wirklich
    > > leute die ihre Geldbörse zücken und sich denken "Oh dieser Artikel ist
    > so
    > > gut ich würde gerne dafür bezahlen"
    > >
    > > Ich drücke einfach meist die Zurück Taste im Browser
    >
    > Oder noch viel besser: Mit UA Switcher den User Agent auf Google Bot
    > stellen, und schon kannst du den Artikel wieder lesen. Wie glaubst du denn
    > dass es die Verlage schaffen Ihre Artikel in den Googleindex zu bekommen?
    > Wer sich aus Google Crawler ausgibt, hat freien Zugriff.


    Das funktioniert leider nicht. Ich hätte so gerne den Artikel "Hilfe, mein Busen ist zu groß!" gelesen :-(

  3. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: TmoWizard 12.12.18 - 15:42

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schmeißt sämtliche Axel-Springer Medien aus Google, vermisst niemand. Und
    > dann eben noch alle anderen, die meinen, sie müssten für einen
    > Gratisservice, der ihnen Unmengen an Hits einbringt, nochmal Geld
    > abgreifen. Sollen sie sich halt mit ihren Bezahlartikeln finanzieren. Kann
    > dieses Geschiss von Google gar nicht nachvollziehen.

    Das geht hier in Deutschland leider nicht mehr, da die anderen Suchmaschinen dank dem LSR das Handtuch geworfen und die entsprechenden Verlage aus dem Index geschmissen haben:

    > https://www.tmowizard.eu/wordpress/2014/09/17/lsr-gmx-web-de-t-online-die-tolle-wirkung-des-leistungsschutzrechtes/

    Dadurch wurde Google gezwungenermaßen zum Monopolisten in Sachen Suchmaschinen, wodurch sie jetzt das Kartellamt gegen sich haben! Andererseits hätte Google dadurch aber auch was in der Hand, daß die anderen Suchmaschinen ebenfalls zur Wiederaufnahme dieser Medien gezwungen werden könnten! Den daraus entstehenden Streit mit den Medien würde ich nur zu gerne sehen! ;-)

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  4. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: ImBackAlive 12.12.18 - 15:43

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann aber niemanden dazu zwingen (war beim letzten mal als das Thema
    > auf dem Tisch lag) Geld zu zahlen. Also entweder darf Google die - für sie
    > - kostenpflichtigen Verlage einfach entfernen, oder sie dürfen sie anzeigen
    > ohne kosten.

    Erstmal ist das natürlich die Grundeinstellung schon falsch: Natürlich kannst du jemanden dazu zwingen Geld zu zahlen - wie sonst erklärst du dir Steuern und Co.? Das gibt es aber natürlich auch im Privatrecht zu Hauf.

    Aber eben auch die restliche Argumentation ist nicht korrekt: Das Kartellamt könnte Google dazu zwingen, entweder alle oder gar keinen zu listen. Es abhängig davon zu machen, ob ein Verlag Geld haben will oder nicht, wäre eine Ausnutzung der Marktmacht und könnte somit von den Kartellwächtern unterbunden werden. Die Konsequenz wäre eben: Alle oder keinen.

  5. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: ImBackAlive 12.12.18 - 15:45

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kickt google alle Verlage raus. Sehe da kein Problem.

    Lest ihr die Texte, die ihr kommentiert eigentlich überhaupt?

  6. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: ImBackAlive 12.12.18 - 15:47

    TmoWizard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (...)

    Das ist natürlich nicht richtig - selbst wenn die anderen Suchmaschinen noch mitmachen würden, Google hat hier immer noch eine marktbeherrschende Stellung. Es geht nicht um Monopole, sondern um >50% des Marktes bei einem Anbieter.

  7. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: flasherle 12.12.18 - 15:54

    habs aus spaß auch ausprobiert, tut tatsächlich nicht

  8. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: Legacyleader 12.12.18 - 16:01

    glsaft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legacyleader schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1 diese Paywall Geschichte ist mir eh ein Rätsel.... Gibt es wirklich
    > > leute die ihre Geldbörse zücken und sich denken "Oh dieser Artikel ist
    > so
    > > gut ich würde gerne dafür bezahlen"
    > >
    > > Ich drücke einfach meist die Zurück Taste im Browser
    > Irgendwie ist diese Einstellung aber auch asozial. Ich meine, haben die
    > Journalisten kein Recht auf ein Gehalt? Und die ganzen anderen Leute die
    > bei Zeitungen arbeiten? Jahrelang war es völlig usus, dass man für die
    > Zeitung bezahlt hat. Ob nun das lokale Blatt oder FAZ, Bild, etc. pp. Und
    > jetzt im Internet muss das kostenlos sein? Ich verstehe nicht, wie man
    > diese Einstellung haben kann.
    > Ich meine, wenn alle immer so denken würden, würde mich mal interessieren
    > wer denn Dein Gehalt zahlen soll? Der Weihnachtsmann?
    >
    > glsaft

    Wieso ist meine Einstellungen auf etwas zu verzichten asozial??? Das ist genauso als ob ich die Zeitung nicht kaufe und auch nicht lese. Ich verstehe deine Anschuldigung nicht sry...

    Ich hasse Computer!

  9. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: TmoWizard 12.12.18 - 16:06

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TmoWizard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (...)
    >
    > Das ist natürlich nicht richtig - selbst wenn die anderen Suchmaschinen
    > noch mitmachen würden, Google hat hier immer noch eine marktbeherrschende
    > Stellung. Es geht nicht um Monopole, sondern um >50% des Marktes bei einem
    > Anbieter.

    Ich habe auch nichts anderes behauptet, nur jetzt hat Google eben ein Quasimonopol und genau *das* war wegen der dazugehörenden Gefahren eben nicht von Google gewünscht! Google hat nun den Ärger und die Verlage die Vormacht.

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  10. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: ImBackAlive 12.12.18 - 16:08

    Ah, okay - dann habe ich dich nur falsch verstanden, sorry. Da hast du mE Recht mit: Google wollte diese Position nicht haben, sie werden dadurch auf jeden Fall anfälliger.

  11. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: Trockenobst 12.12.18 - 16:33

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nicht? Funktioniert bei der GEZ und der GEMA doch genauso.

    GEZ ist eine Gebühr die du als Bürger zahlst.
    GEMA zahlst du nur, wenn du Musik kommerziell nutzt, sonst nicht abseitig für die komischen Abgaben für Leermedien, Drucker und Sticks.

    Das hier ist was anderes. Das ist eine Abnahmeverpflichtung für etwas das du gar
    nicht haben willst, weil es bei 0,001% deiner Haupttätigkeit zufällig findest.

    Google sollte dagegen klagen und wird dagegen gewinnen. Es gibt keine Abnahmeverpflichtung,
    jemals und wer solche Gesetze auf den Weg bringt, zwingt Google vielleicht dazu in EU seine
    Server abzuschalten.

    Ob DuckDuckGo und Microsoft bereit wären in so einer Welt weiterzumachen, müssen wir dann sehen.

    > Spanien konnten die sich noch erlauben, aber sobald das EU-weit
    > gilt, gibt es praktisch keine Handhabe mehr.

    Doch, Google News könnten sie immer abschalten. Es gibt keine Verpflichtung Produkte anzubieten. Menschenrechte gelten noch immer.

    Bei dem Indexen ist das schwieriger. Aber auch da könnten sie einfach Lizenzen für alle verlangen, gestaffelt nach Anzahl der zu indexierenden Seiten. Wer nicht zahlt wird nicht gefunden. Und dann ein kostenloses Angebot für jeden, der nicht mehr als 10 Seiten in die robot.txt aufnimmt.

    Das Kartellamt mag mit der Marktmacht argumentieren, aber das ist mir weit zu spekulativ daraus eine Abnahmeverpflichtung zu konstruieren. Springer stellt 1 Million Chinesen ein die die kleinste Newsmeldung reinstellen und Google darf das alles finanzieren? Unglaubwürdig.

  12. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: violator 12.12.18 - 16:36

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstmal ist das natürlich die Grundeinstellung schon falsch: Natürlich
    > kannst du jemanden dazu zwingen Geld zu zahlen - wie sonst erklärst du dir
    > Steuern und Co.

    Hier gehts aber um eine Firma, die verlangt, dass eine andere Firma eine Leistung einkaufen soll. Mit welchem Recht willst du das durchsetzen?

  13. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: ImBackAlive 12.12.18 - 16:52

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier gehts aber um eine Firma, die verlangt, dass eine andere Firma eine
    > Leistung einkaufen soll. Mit welchem Recht willst du das durchsetzen?

    Kartellrecht.

  14. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: TmoWizard 12.12.18 - 16:56

    Da fällt mir noch was ein:

    Nicht Google interessiert sich für diese Firmen, sondern diese Firmen interessieren sich für die immer noch kostenlos angebotenen Dienste von Google!

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  15. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: theFiend 12.12.18 - 17:30

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier gehts aber um eine Firma, die verlangt, dass eine andere Firma eine
    > > Leistung einkaufen soll. Mit welchem Recht willst du das durchsetzen?
    >
    > Kartellrecht.

    Ich glaub wenn google da bis zum EuGH gehen würde, sähen die chancen nicht zahlen zu müssen nicht so schlecht aus. Natürlich ist es sinnig dem größten Suchmaschinenanbieter zu untersagen bestimmte Sachen auszulisten. Sie aber gleichzeitig zum Zahlen zu zwingen kann kaum rechtens sein.

    Letztlich gilt das Leistungsschutzrecht ja eh nur für google news. Im Zweifel stellen sie das Angebot halt ganz ein. In der google suche ansich ist die Anzeige ja glaube ich leistungsschutzrechtskonform...

  16. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: captaincoke 12.12.18 - 17:37

    Google sollte einfach mal einen testmonat starten und Google news in Deutschland für einen Monat aussetzen. Zudem wird über die Suche nur noch die hauptseite jeder Zeitung ohne weitere Informationen gelistet. Die Verlage kommen von ganz alleine zurückgekrochen.

  17. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: TmoWizard 12.12.18 - 17:41

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich gilt das Leistungsschutzrecht ja eh nur für google news.

    Stimmt, genau darum geht es. Ein *kostenlos* angebotener Dienst *ohne* Werbung, bei welchem man sich schon immer erst einmal *freiwillig* anmelden muß, damit man dort erscheint. Und dafür wollen die bekloppten Verleger nun Geld, welches Google mit diesem Dienst gar nicht verdient!

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  18. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: eidolon 12.12.18 - 17:49

    Hast du da auch ein Beispiel für nen Fall, wo ne beliebige Firma zu ner anderen Firma gegangen ist und verlangt, dass diese Firma ne Leistung von der anderen einkaufen muss und dann vom Kartellamt recht bekommen hat?

  19. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: ip_toux 12.12.18 - 20:35

    mnicklisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Frage wurde im Artikel bereits beantwortet. Würde sich Google zu
    > diesem Schritt entschließen würde hier das Kartellamt dazwischenfunken.
    > Steht im Artikel, aufgrund der Marktmacht könnte Google dazu gezwungen
    > werden das Spielchen mit zu spielen, was noch ne viel größere Schweinerei
    > ist.

    Das ist in meinen Augen nur pure Angstmache, niemand kann dir vorschreiben wie du dein Unternehmen zu führen hast. Ich kann mir als Unternehmer die Kunden aussuchen, ich muss die Leistung nicht an jeden Verkaufen. Google sitzt am Ende am längeren Hebel denn ihnen gehört die Suchmaschiene, sie könnten dann nämlich auch einfach sagen, gut dann gibt es eben kein google mehr. Ist ja nicht so das google in anderen Ländern ebenfalls nicht vertreten ist und keiner kann sie zwingen es doch zu sein.

  20. Re: Warum interessiert sich Google überhaupt für diese Firmen?

    Autor: M. 12.12.18 - 23:19

    > habs aus spaß auch ausprobiert, tut tatsächlich nicht
    Hängt von der Paywall ab. Bei manchen funktionierts, bei anderen nicht.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 8,80€
  3. 4,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
      Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
      Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

      Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

    2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
      AVG
      Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

      Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

    3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
      Gamestop
      Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

      Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


    1. 14:32

    2. 12:00

    3. 11:30

    4. 11:00

    5. 10:20

    6. 18:21

    7. 16:20

    8. 15:50