1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Lake: Intels nächste GPU…

Intel hinkt hinterher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel hinkt hinterher

    Autor: Silberfan 13.12.18 - 02:56

    >Ziel von Gen11 ist es, auch moderne Spiele mit reduzierten Details zumindest halbwegs nutzbar >zu machen. Mit dem auch schon anderthalb Jahre alten Tekken 7 klappte das bei einem Versuch >von Golem.de auch ganz gut, rund 30 FPS dürften es gewesen sein - freilich bei recht platter >Beleuchtung und verwaschenen Texturen. Die Grafikeinstellungen wollte Intel nicht zeigen.

    Generell haben Integrierte Grafikeinheiten bei Intel nie einen guten Stand genossen geschweige waren fürs Gaming brauchbar. Oftmals waren die treiber zur Hardware extremst mies Programmiert und taugten letztendlich gar nix. AMD zeigt mit seinen APU Modellen das es besser geht und dies ist mittlerweile Maßstab. Und diese Integrierte Grafikeinheit bei AMD ist durchaus Spieletauglich.

    https://www.youtube.com/watch?v=sevALictnCI

    Am besten Intel verzichtet ganz auf die Integrierte Grafik lässt sich weiter von Nvidia Kombinationen Belatschern und greift lieber auf Kooperation zu anstelle eigene Lösungen zu präsentieren die nix taugen.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-AMD-Kombiprozessor-Core-i7-8809G-mit-Radeon-RX-Vega-M-GH-schluckt-100-Watt-3930017.html

    https://www.golem.de/news/prozessor-intel-bringt-core-prozessor-mit-amd-grafik-und-hbm2-speicher-1711-130993.html

    Intel hat die Möglichkeit in der zeit eindeutig verpennt. anderen jetzt hinterher zu rennen und den Anschluß zu finden wäre auch für intel keine Option. Am besten die Sache Beerdigen und nur noch reine CPU Modelle herausbringen. es gibt genug zulieferer die auch auf Mainboards On Board Grafiklösungen anbieten die weitaus besser sind als die von Intel selbst.
    aktuell habe ich ds Gefühl das Intel nicht mit korrekter Konkurrenz klarkommt. Bei den CPU Modellen hinken Sie in der Fertigung hinterher (im vergleich zu AMD) .Stampfen einfach ganze Produktionslinien ( siehe 10nm ) ein. Integrierte Grafik von Intel war und ist immer nie was besonderes gewesen ,wollen jetzt auf einmal das ganze wieder neu aufbohren.
    Mir sieht das ganze aus als wären das Verzweifelte Versuche wieder Anschluß zu finden an den Markt nachdem AMD erfolgreich einige Marktpunkte Intel gengenüber erobert hat.

  2. Re: Intel hinkt hinterher

    Autor: Sharra 13.12.18 - 04:39

    Intel kann durchaus weiter iGPUs verbauen. Für 90% der Anwender (nicht Gamer) reicht die locker aus. Besonders deswegen, weil die gängigsten Szenarien sowieso in Hardware ablaufen (Video etc).
    Dafür braucht man keine High-End Rechenkiste.
    Insofern spricht absolut nichts gegen eine Intel-CPU mit iGPU.
    Aber Intel sollte, meiner Meinung nach, aufhören die Dinger als Spieletauglich auszugeben. Für Minesweeper reicht es natürlich, aber für mehr nicht wirklich. Das, was die Dinger in Spielen leisten, ist lächerlich.
    Eine 30¤ PCI-E Karte liefert 10x so viel Leistung, und das passiv gekühlt.

  3. Re: Intel hinkt hinterher

    Autor: Trollversteher 13.12.18 - 08:49

    Bitte bei "Games" nicht immer nur von Shootern und Action-Titeln ausgehen - es gibt auch andere Genres, die ebenfalls grafisch anspruchsvoller werden, aber auch ohne 100 fps in 4k noch Spaß machen. Ich war zumindest froh und dankbar, dass ich auf meinem nun schon etwas älteren Laptop mit betagter HD 4600 noch Civ 5 in FullHD und höchster Detailstufe spielen konnte, als ich vor kurzem einen längeren Krankenhausaufenthalt hatte...

  4. Re: Intel hinkt hinterher

    Autor: FreiGeistler 13.12.18 - 14:45

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell haben Integrierte Grafikeinheiten bei Intel nie einen guten Stand
    > genossen geschweige waren fürs Gaming brauchbar. Oftmals waren die treiber
    > zur Hardware extremst mies Programmiert und taugten letztendlich gar nix.

    Seltsam.
    Bei Wifi sind Intel einer der Hersteller mit guter Hardware und Robusten Treibern, während Realtek mit buggy*furchtbar der Buhmann ist.
    Ist Intel Graphics von Wifi in Hardware und Softwareentwicklung getrennt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  2. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  3. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...
  4. (u. a. iPhone Ladekabel für 12,79€, Wireless Charger für 13,99€, USB-Ladegerät für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30