Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Distributionsbaukasten Rock Linux 3…

automatische Auflösung von Abhängigkeiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. automatische Auflösung von Abhängigkeiten

    Autor: Jashaka 27.07.06 - 14:25

    Unterstützt Rocklinux eigentlich eine automatische Auflösung von Abhängigkeiten oder muss man da alle abhängigen Packete von Hand installieren?.

  2. Re: automatische Auflösung von Abhängigkeiten

    Autor: düse 27.07.06 - 14:38

    Jede Distro kann Abhängigkeiten auflösen mittels eines 5-zeiligen shell-skripts das man sich dafür schreibt. Der Sinn deiner Frage ist mir daher etwas unklar. Übrigens das ist ein Distro-baukasten (nix klicki-ubuntu gell)


    Jashaka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unterstützt Rocklinux eigentlich eine automatische
    > Auflösung von Abhängigkeiten oder muss man da alle
    > abhängigen Packete von Hand installieren?.
    >


  3. Re: automatische Auflösung von Abhängigkeiten

    Autor: blindcoder 27.07.06 - 14:55

    Jashaka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unterstützt Rocklinux eigentlich eine automatische
    > Auflösung von Abhängigkeiten oder muss man da alle
    > abhängigen Packete von Hand installieren?.

    Derzeit gibt es lediglich Mechanismen zum automatischen Aufloesen von Compile-Time Abhaengigkeiten. Mechanismen fuer Run-Time Abhaengigkeiten sind fuer ROCK 4 geplant.

  4. Re: automatische Auflösung von Abhängigkeiten

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.06 - 15:45

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jede Distro kann Abhängigkeiten auflösen mittels
    > eines 5-zeiligen shell-skripts das man sich dafür
    > schreibt.

    Bitte genauer erklären!

  5. Re: automatische Auflösung von Abhängigkeiten

    Autor: sux< 27.07.06 - 23:19

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jede Distro kann Abhängigkeiten auflösen mittels
    > eines 5-zeiligen shell-skripts das man sich dafür
    > schreibt.

    Vor einigen Jahren sah das noch anders aus. Ich bin beim Versuch einer SuSE 7.x ein aktuelles Php4 beizubringen schreiend weggerannt und zu debian gewechselt (RH war diesbezüglich damals ~2002 auch nicht besser)
    debian kennt seit geraumer Zeit ein apt-get build-dep - damit kann man sich auch selbst neuere Software bauen, und die Distri löst die Abhängigkeiten (ist für backports öfter mal von Vorteil!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. Silicon Software GmbH, Mannheim
  3. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 44,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00