Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: Besetzung von IT-Jobs…

Die hochkarätigen ausländischen Fachkräfte werden "bestimmt billiger"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die hochkarätigen ausländischen Fachkräfte werden "bestimmt billiger"

    Autor: Lebenszeitvermeider 15.12.18 - 03:56

    Manchen Firmen ist sogar der Flüchtling aus Syrien noch zu teuer, da wird man wohl zweimal überlegen, einen tatsächlich ausgebildeten Menschen aus Indien oder den Philippinen anzuheuern, der dafür auch wirklich Geld sehen möchte.

  2. Re: Die hochkarätigen ausländischen Fachkräfte werden "bestimmt billiger"

    Autor: Auspuffanlage 15.12.18 - 14:47

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchen Firmen ist sogar der Flüchtling aus Syrien noch zu teuer, da wird
    > man wohl zweimal überlegen, einen tatsächlich ausgebildeten Menschen aus
    > Indien oder den Philippinen anzuheuern, der dafür auch wirklich Geld sehen
    > möchte.


    Das spricht schon Bände...
    Wer will in so einer asozialen Firma freiwillig eingestellt werden

  3. Re: Die hochkarätigen ausländischen Fachkräfte werden "bestimmt billiger"

    Autor: dermamuschka 17.12.18 - 17:34

    Das Problem ist halt auch, dass die Wirtschaftswelt so "schnell" geworden ist, dass korrekte Ergebnisse keinen mehr interessieren.
    Schnell und billig muss es gehen - nach mir die Sintflut. Wenn dann der Tag X erreicht ist und gar nichts mehr geht weil die billigen Arbeitssklaven über Jahre nur Mist gebaut haben, wird eben schnell mit Hilfe einer Beratungsfirma alles für 500¤/Stunde auf den Kopf gestellt und wieder von vorn. Aber eben nur wenn die Herrschaften Berater das so sagen. Wenn die eigenen Angestellten genau das gleiche sagen, interessiert es keinen.

    Problem dabei: Der Manager, der das zu verantworten hat, wird auch nur nach schnellen Ergebnissen bewertet, denn die oberen Herrschaften die ihm vorstehen sind heutzutage so weit vom operativen Geschäft entfernt, dass sie es auch nach X Mal erklären einfach nicht verstehen, warum Gutes nicht immer zack-zack geht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  2. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  3. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.


  1. 17:38

  2. 17:16

  3. 16:30

  4. 16:12

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:15