Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: Besetzung von IT-Jobs…

Selbst mit "normalen" Forderungen, wollen die Unternehmen nix zahlen

  1. Beitrag
  1. Thema

Selbst mit "normalen" Forderungen, wollen die Unternehmen nix zahlen

Autor: hattabatatta 15.12.18 - 07:31

Hier in Österreich sind die Kollektivverträge (stand 2018) für Leute mit entsprechender Qualifikation (also zumindest Lehrabschluss) wie folgt eingeteilt.

0 - 3 Jahre - Einstiegsstufe - Mindestgehalt 2.393¤/Monat Brutto
4 - 7 Jahre - Regelstufe - Mindestgehalt 2.898¤/Monat Brutto
Ab 8 Jahren - Erfahrungsstufe - Mindestgehalt 3.282¤/Monat Brutto

Da kanns dir dann schon mal passieren, dass ein Gespräch so abläuft:
"Ich habe über 10 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung"
"Und wie sind Ihre Gehaltsvorstellungen"
"Ich denke 3.800¤/Monat wär ein guter Einstieg ... aber ich bin offen für Verhandlungen"
"Das ist WEIT davon weg, was wir zahlen können ... wir können ihnen für den Anfang nicht mehr als 3.000¤ Brutto anbieten ... wir gehen ja auch ein Risiko ein, da wir nicht wissen, was sie können"
"Dafür ist das Probemonat da ... und wie gesagt ich habe über 10 Jahre Erfahrung"
"Die 3.000¤ wären nur für die ersten 3 Monate ... dann würden wir eh sehen, was Sie können und das Gehalt dann anpassen"
"Das Unternehmen ist im IT KV oder?"
"Ja ... Und?"
"Das Grundgehalt für Leute mit meiner Erfahrung ist rund 3.300¤ ... nur um es zu verdeutlichen, dass meine Forderung bei Gott nicht übertrieben ist"
"Oh ... ich fürchte wir können Ihnen nicht das bieten, was Sie sich wünschen ... danke für das Gespräch"

So und nicht anders habe ich es nicht nur 1 Mal erlebt.
Mangelnde Qualifikation stellen die meisten Firmen in Form eines vollkommen verblödeten Tests nach, den du unmöglich schaffen kannst, wenn du nicht das komplette Wikipedia auswendig kannst.
Nur um dann in der Gehaltsverhandlung eine vermeintlich bessere Position zu haben von wegen "Sie können nicht viel"


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Selbst mit "normalen" Forderungen, wollen die Unternehmen nix zahlen

hattabatatta | 15.12.18 - 07:31
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Lemo | 15.12.18 - 07:48
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

hattabatatta | 15.12.18 - 07:53
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Lemo | 15.12.18 - 08:00
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Bitfuchs | 15.12.18 - 10:57
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Lemo | 15.12.18 - 11:27
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Sandor_Clegane | 15.12.18 - 09:06
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Niaxa | 15.12.18 - 16:36
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Lemo | 15.12.18 - 16:42
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

hattabatatta | 15.12.18 - 18:19
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

FedoraUser | 18.12.18 - 16:23
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

quineloe | 18.12.18 - 16:27
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

PerilOS | 15.12.18 - 12:28
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

aLpenbog | 15.12.18 - 16:15
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

Zweistein2 | 17.12.18 - 15:28
 

Re: Selbst mit "normalen" Forderungen...

cybernd | 18.12.18 - 02:42

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Proximity Technology GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 2,19€
  3. 1,19€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33