1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Verzogenes iPad 2018…

Herstellung nicht im Griff...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herstellung nicht im Griff...

    Autor: Hotohori 20.12.18 - 22:34

    und den Kunden dafür büßen lassen. Und das bei einem Premium Produkt, bei dem man eigentlich Perfektion erwartet kann, da gibt es keine Ausreden.

    Apple ist schon ganz schön dreist geworden. Man verkauft diese Gerät wohlwissend, dass sich vermutlich genug Käufer damit abfinden werden oder es zu spät umtauschen wollen. Zu Weihnachten ja gar nicht so unwahrscheinlich, ist sicherlich toll wenn man das Geschenk auspackt, das Tablet krumm ist und dann schon bald vom Support zu hören kriegt "leb damit" und Umtausch ist nicht, da mehr als 2 Wochen her.

    Echt interessant wie weit Unternehmen inzwischen für ihre Gewinnmaximierung gehen. Ist die Frage wie viel sich die Kunden gefallen lassen.

  2. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: ITina 20.12.18 - 22:39

    Apple Kunden leben gerne damit. :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.18 22:39 durch ITina.

  3. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: Vollpfosten-Detektor 21.12.18 - 09:34

    Der "normale" Kunde wird sich ein verbogenes Gerät wohl nicht gefallen lassen.
    Das bestens konditionierte iSheep allerdings, empfindet es halt nur als einen "optimierten Formfaktor", der vor allem aber, zu einer angenehmeren Handhabung führt.
    Kommt immer auf den Betrachtungswinkel an...

  4. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: rockero 21.12.18 - 11:30

    Vollpfosten-Detektor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der "normale" Kunde wird sich ein verbogenes Gerät wohl nicht gefallen
    > lassen.
    > Das bestens konditionierte iSheep allerdings, empfindet es halt nur als
    > einen "optimierten Formfaktor", der vor allem aber, zu einer angenehmeren
    > Handhabung führt.
    > Kommt immer auf den Betrachtungswinkel an...

    Anscheinend kennst du viele "iSheeps", ich kenne komischer Weise keins und das obwohl mir auf Anhieb alleine 8 Personen einfallen, die Apple Geräte nutzen und sich das nicht gefallen lassen würden.
    Egal welche Abneigung du gegen Apple hast und welche Gründe dich so denken lassen, du solltest die Pauschalisierung sein lassen, denn damit rückst du nicht die Besitzer eines Appleproduktes in ein schlechtes Licht, sondern einzig und alleine dich und deinen Horizont ;-)

    Hätte ich Interesse an einem iPad Pro (mein X und mein Surface reichen mir allerdings), dann wäre es nach den Berichten erst einmal dahin. Wenn ich eins hätte, wäre es bei mir auch direkt zurück zum Händler gegangen und wenn ich derartige Kommentare gehört hätte, wie "es ist ein Teil des Fertigungsprozesses und es ist normal", dann hätte ich übertrieben gesagt, den "netten" Verkäufer wohl über den Tresen gezogen.

  5. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: Anonymouse 21.12.18 - 11:58

    iSheeps gefällt mir :D

  6. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: violator 21.12.18 - 14:32

    ITina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple Kunden leben gerne damit. :D

    Eben. Hat man ja letztens gesehen, wo die Leute sogar gejubelt haben, wie toll doch der Appleservice ist, als Apple defekte Neuware einfach so ausgetauscht hat. Applemagie halt. Dieses tolle Gefühlt hat man bei anderen Firmen eben nicht. ;)

  7. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: Lapje 21.12.18 - 14:55

    rockero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anscheinend kennst du viele "iSheeps", ich kenne komischer Weise keins und
    > das obwohl mir auf Anhieb alleine 8 Personen einfallen, die Apple Geräte
    > nutzen und sich das nicht gefallen lassen würden.
    > Egal welche Abneigung du gegen Apple hast und welche Gründe dich so denken
    > lassen, du solltest die Pauschalisierung sein lassen, denn damit rückst du
    > nicht die Besitzer eines Appleproduktes in ein schlechtes Licht, sondern
    > einzig und alleine dich und deinen Horizont ;-)

    Bitte? Man muss sich nur manche Kommentare hier anschauen, die diesen Fehler noch relativieren. Da erscheint seine Aussage aber in einem ganz anderen Licht.

    Außerdem solltest Du genauer lesen: Er hat nicht alle Kunden als "iSheeps" bezeichnet, das es solche aber gibt, ist hier in den Kommentaren immer wieder ersichtlich.

  8. Re: Herstellung nicht im Griff...

    Autor: Hotohori 21.12.18 - 22:44

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rockero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Anscheinend kennst du viele "iSheeps", ich kenne komischer Weise keins
    > und
    > > das obwohl mir auf Anhieb alleine 8 Personen einfallen, die Apple Geräte
    > > nutzen und sich das nicht gefallen lassen würden.
    > > Egal welche Abneigung du gegen Apple hast und welche Gründe dich so
    > denken
    > > lassen, du solltest die Pauschalisierung sein lassen, denn damit rückst
    > du
    > > nicht die Besitzer eines Appleproduktes in ein schlechtes Licht, sondern
    > > einzig und alleine dich und deinen Horizont ;-)
    >
    > Bitte? Man muss sich nur manche Kommentare hier anschauen, die diesen
    > Fehler noch relativieren. Da erscheint seine Aussage aber in einem ganz
    > anderen Licht.
    >
    > Außerdem solltest Du genauer lesen: Er hat nicht alle Kunden als "iSheeps"
    > bezeichnet, das es solche aber gibt, ist hier in den Kommentaren immer
    > wieder ersichtlich.

    Eben, und rechnet man das Weltweit dann hoch, sind das definitiv viel zu viele, auf jeden Fall genug, damit Apple mit so etwas durch kommt und es sich für sich überhaupt erst lohnt ein Produkt so auf den Markt zu bringen. Würde sich das absolut Niemand gefallen lassen, hätte Apple das Produkt so nie veröffentlicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Hanau
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. HAUS & GRUNDEIGENTUM Service GmbH, Hannover
  4. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€
  2. 49,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080