1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Command & Conquer: Communityvertreter…

Die sollen Generals 2 releasen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: JensBröcher 24.12.18 - 17:38

    Das Spiel war doch schon fertig und super spaßig. Einfach Free2Play elemente entfernen, Kampagne hinzu und fertig.

  2. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: PerilOS 24.12.18 - 20:45

    Es wurde gerade deswegen auf F2P aufgesetzt, weil du mit normalen Verkaufseinheiten im Strategiesektor nichts mehr reißt. EA hat den Druck im Multi-Millionen Bereich Einheiten zu verkaufen. Ansonsten machen sie Miese bei dem Aufwand der in ein Triple-A spiel heutzutage fließt.
    Selbst Blizzard hat mit Starcraft 2 keinen besonderen Profit erwirtschaftet. Und die Addons haben sich immer weniger verkauft als der vorherige Teil. Und die waren wirklich grandios.
    Deswegen ist das Spiel seit den Nova Missions auch komplett tot.
    Es ziehen heute nur Service-Games im High-Budget Sektor. Da kannst du mit einem 60¤ Spiel nichts mehr reißen. Vor allem weil ja auch niemand DLC kaufen möchte oder Micro-Transactions in der sogenannten "Hardcore Gamer" community. Und das sind die einzigen die sowas eventuell noch kaufen.
    Egal wie du es drehst oder wendest, Strategiespiele sind nicht mehr verkaufbar in dem Segment. Deswegen ist das revival auch im Indie/Mid-Budget Bereich. Und nicht bei den großen Publishern. Wenn du ne tolle Idee hast wie du Strategie auf Servicebasis aufziehen kannst ohne, dass das Gameplay durch sein repetitives Gameplay sich selbst abnutzt (Siehe Total War Arena), dann pitch doch bei EA. Die werfen dich mit Geld zu.

  3. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: exxo 24.12.18 - 20:50

    ^^Bester Beitrag den ich seit langem zu der Entwickler von RTS gelesen habe

  4. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: dermamuschka 24.12.18 - 21:12

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurde gerade deswegen auf F2P aufgesetzt, weil du mit normalen
    > Verkaufseinheiten im Strategiesektor nichts mehr reißt. EA hat den Druck im
    > Multi-Millionen Bereich Einheiten zu verkaufen. Ansonsten machen sie Miese
    > bei dem Aufwand der in ein Triple-A spiel heutzutage fließt.
    > Selbst Blizzard hat mit Starcraft 2 keinen besonderen Profit
    > erwirtschaftet. Und die Addons haben sich immer weniger verkauft als der
    > vorherige Teil. Und die waren wirklich grandios.
    > Deswegen ist das Spiel seit den Nova Missions auch komplett tot.
    > Es ziehen heute nur Service-Games im High-Budget Sektor. Da kannst du mit
    > einem 60¤ Spiel nichts mehr reißen. Vor allem weil ja auch niemand DLC
    > kaufen möchte oder Micro-Transactions in der sogenannten "Hardcore Gamer"
    > community. Und das sind die einzigen die sowas eventuell noch kaufen.
    > Egal wie du es drehst oder wendest, Strategiespiele sind nicht mehr
    > verkaufbar in dem Segment. Deswegen ist das revival auch im
    > Indie/Mid-Budget Bereich. Und nicht bei den großen Publishern. Wenn du ne
    > tolle Idee hast wie du Strategie auf Servicebasis aufziehen kannst ohne,
    > dass das Gameplay durch sein repetitives Gameplay sich selbst abnutzt
    > (Siehe Total War Arena), dann pitch doch bei EA. Die werfen dich mit Geld
    > zu.
    Sie machen keine miese mit solchen spielen, sondern nur signifikant weniger gewinn, als wenn sie die ressourcen zur entwicklung in einem 0815 multiplayer shooter investiert hätten, das ist ein himmelweiter unterschied.
    Strategiespiele sind vergleichsweise sehr günstig und mit kleinem team aufzuziehen, aber locken eben auch kein milliardenpublikum und schwer zu monetarisieren.
    Damit sind sie für die großen publisher schlicht nicht interessant genug. Die these dass strategiespiele aber alle miese machen, vor allem auch starcraft 2, ist einfach nur ganz grosser quatsch

  5. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: Porterex 24.12.18 - 23:47

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strategiespiele sind vergleichsweise sehr günstig und mit kleinem team
    > aufzuziehen, aber locken eben auch kein milliardenpublikum und schwer zu
    > monetarisieren.

    Kommt darauf an wie das Spiel aufgezogen wird.
    Alle Fraktionen mit den gleichen Attack und Defense Werten, die sich nur an den Animationen unterscheiden ist sicherlich günstig.
    Bei StarCraft 2 hat aber jede Fraktion komplett andere Attack und Defense Werte, andere Buildmuster usw. Da frisst das Balancing deutlich an Kohle und selbst Jahre nach Release feilt Blizzard noch am Ballancing, während andere Publisher bereits das Handtuch geworfen hätten oder es einfach als "Ausballanciert" bezeichnet hätten.
    Gerade Blizzard ist hier eine deutliche Vorzeigefirma.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.18 23:48 durch Porterex.

  6. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: PaulaPuffmutter 24.12.18 - 23:54

    Das liegt aber auch daran, dass Starcraft 2 wie schon der Vorgänger auf Multiplayer fokussiert ist. Klar, die Kampagne ist großartig aber will man Spieler dauerhaft binden, muss man sie im Multiplayer bei der Stange halten. Und ohne gutes Balancing würde die Spielerschaft sich schnell auflösen.
    Das Geld wird da durch Addons und Mikrotransaktionen gemacht. Und das sicher nicht zu knapp.

  7. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: KnightofCode 25.12.18 - 04:02

    Wenn ich mich nicht irre ist cities Skyline schon was älter, bringt aber immer noch konstant Addons/dlcs. Muss sich wohl doch auch noch im Strategiesektor lohnen koennen. Wenn man weiß was seine Käufer wollen...

    "Da frisst das Balancing deutlich an Kohle und selbst Jahre nach Release feilt Blizzard noch am Ballancing, während andere Publisher bereits das Handtuch geworfen hätten oder es einfach als "Ausballanciert" bezeichnet hätten.
    Gerade Blizzard ist hier eine deutliche Vorzeigefirma"

    Das sie heute noch am Balancing feilen liegt an ihrer tief verwurzelt Unfähigkeit fuer Balancing. Siehe alle Blizzard games (overwatch kann ich nicht beurteilen, gehöre nicht zur Zielgruppe)
    Aber neuerdings nennt sich das ja" kontinuierlicher Service am Spiel". Früher nannte man das Dreck. D3 ist das Parade Beispiel fuer " we dont give a fuck about Balance" und mit jedem neuen Patch darf mal diese und dann mal jene Klasse ihr OP-Comeback feiern.
    Sie tun das nicht weil sie großzügig und nett sind oder sich noch um ihre Spiele scheren werden (der zug ist 1998 abgefahren), sondern weil ihr Spielekontigent sehr klein ist und diese gehegt werden müssen, weil sie immer noch als Vollpreistitel im Blizzard Shop stehen. Ausser SC2 hier haben sie noch zusätzlich alle Käufer geprellt in dem es später kostenlos wurde....

  8. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: Sharra 25.12.18 - 05:03

    Das Problem ist eher, dass es ein zu großes Angebot gibt. Die Leute haben deswegen aber nicht mehr Geld in der Tasche. Also findet inzwischen eine Auswahl statt, die auch Größen wie Blizzard treffen. EA hat dazu noch das Problem, dass sie ein unterirdisches Image haben.

    Gleichzeitig kommen Indie-Studios daher, und bieten Qualität, die selbst AAA Titel teilweise nicht mehr bieten.

    Der Kuchen ist also immer noch, relativ gesehen, genauso groß. Nur die Esser sind bedeutend mehr geworden.

  9. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: Malukai 25.12.18 - 06:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist eher, dass es ein zu großes Angebot gibt. Die Leute haben
    > deswegen aber nicht mehr Geld in der Tasche. Also findet inzwischen eine
    > Auswahl statt, die auch Größen wie Blizzard treffen. EA hat dazu noch das
    > Problem, dass sie ein unterirdisches Image haben.
    >
    > Gleichzeitig kommen Indie-Studios daher, und bieten Qualität, die selbst
    > AAA Titel teilweise nicht mehr bieten.
    >
    > Der Kuchen ist also immer noch, relativ gesehen, genauso groß. Nur die
    > Esser sind bedeutend mehr geworden.


    Stimmt eigentlich von oben bis unten nicht. Zum einen verzeichnen die großen Rekordumsatz nach Rekordumsatz und finden immer mehr Gamer die immer mehr ihrer Spiele kaufen. Den die Leute haben sehr wohl zum einen mehr Geld in der Tasche und zum anderen sind sie auch immer mehr bereit größere Summen in Games zu investieren.

    Wohingegen Indie Studios am Fließband kommen und in die Pleite gehen. Selbst teils etablierte. Zumal die Qualität die angeblich nichtmal Tripple A bieten soll, in 99,9% der Fälle schlicht und ergreifend schrott ist. Natürlich gibt es in diesem Sektor wunderschöne Perlen, diese sind aber die Ausnahme der Ausnahme. Wenn trotzdem mal etwas größeres im Indie Sektor hervor kommt steht meist auch nicht ohne Grund ein großer hinter den Entwicklern, aktuell z.b. mit einem meiner Lieblingsgames Ashen der Fall.

    Natürlich ist der Kuchen in jeder Hinsicht nicht mehr genauso Große, er ist auf allen Ebene größer geworden. Sei es Anzahl der Kunden oder die Kaufkraft. Er ist größer als früher und wird auch noch immer größer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.18 06:42 durch Malukai.

  10. Re: Die sollen Generals 2 releasen

    Autor: JensBröcher 25.12.18 - 14:32

    Stimmt alles, aber Generals 2 war ja praktisch schon fertig. Es gab ja schon eine spielbare beta und alles. Dann wurde es auf einmal eingestampft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  3. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  4. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

  1. Deutsche Telekom: "Die Zukunft ist Glas"
    Deutsche Telekom
    "Die Zukunft ist Glas"

    Die Telekom nimmt einen Ausbau in Gewerbegebieten zum Anlass, um ein klares Bekenntnis zur Glasfaser abzugeben. Das klang im August 2016 noch ganz anders.

  2. Social Media: Facebook will Forschungsprojekt unterbinden
    Social Media
    Facebook will Forschungsprojekt unterbinden

    Mit tausenden Freiwilligen analysiert die New Yorker Universität die Wahlwerbung auf Facebook. Nun droht das Unternehmen den Forschern.

  3. iPhone 12 und 12 Pro im Test: Magnetisch, eckig, gut
    iPhone 12 und 12 Pro im Test
    Magnetisch, eckig, gut

    Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet und das aktuell schnellste SoC verbaut. Im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.


  1. 13:35

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:51

  6. 11:15

  7. 11:01

  8. 10:46