1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: Jeder achte Onlinekauf wird…

Nicht Amazon sondern Zalando

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: schap23 27.12.18 - 13:21

    Der Verweis auf Amazon in dem Artikel mit Bild und der entsprechen Bildunterschrift dürfte ziemlich an dem Sachverhalt vorbei sein. Die hohe Rücksendequote beruht doch offensichtlich auf Firmen, die Kleidung versenden, wie Zalando. Ich kenne auch Leute, die online Kleidung kaufen und die berichten meist, daß sie sich mindesten 3 Stück schicken lassen, auch wenn sie nur eins kaufen wollen.

  2. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: genussge 27.12.18 - 14:46

    Amazon verkauft Kleidung unter "Amazon Fashion". Zudem ist Amazon mit Abstand der größte Onlineversandhändler.

  3. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: GPUPower 27.12.18 - 15:49

    Wer kauft denn Kleidung im Internet haha

  4. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: grumbazor 27.12.18 - 16:43

    Ich. Da ich nur eine Größe tragen kann nützt es mir nichts, wenn Kleidung nicht nach diesem Hauptkriterium gefiltert ist. Warum sollte ich meine Zeit in Läden damit verschwenden mir Sachen anzuschauen, mich zum Kauf zu entschließen, nur um dann festzustellen dass ich sie lediglich als nutzlose Deko hinhängen kann da es sie nicht in meiner Größe gibt.

    Bei Hosen geht das auch sehr gut, bei Schuhen führen immer mehr Händler jetzt auch die Weitenbezeichnung ein, nur bei Jacken sieht es noch mau aus. Kaufte mir eine Jacke in meiner Standardgröße N, diese war viel zu weit, also zurückgeschickt und eine in N-1 und eine andere vom selben Hersteller ebenfalls in N-1 geordert. Und nun passte die eine und die andere war trotz gleicher Größe viel zu eng. Bei den Hosen dieses Herstellers genau dasselbe, die eine passt wunderbar, bei der anderen bekomm ich trotz angeblich gleicher Schnittform die Beine nicht rein. Und weniger Radfahren ist keine Option.

    Da kann der Handel seine Retouren selbst beeinflussen wenn denn eine Größe auch überall dieselben Maße hätte. So kann ich nur sagen dass die Retourenquote selbstgewählten Lebensumständen entspringt. Und ich bei diesem Händler in Zukunft alles in mindestens 2 Größen bestellen werde.

  5. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: scrumdideldu 27.12.18 - 16:48

    GPUPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn Kleidung im Internet haha

    Kann ich im Gegenteil fragen: Wer geht denn in den Laden? Verfährt erstmal Sprit, sucht sich dort einen Parkplatz (natürlich kostenpflichtig) und läuft dann noch von Laden zu Laden. Ein Teil der Läden hat dann nicht mal akzeptable Rücknahmeregelungen (Verweigerung oder nur gegen Einkaufsgutschein) falls man zu Hause dann doch seine Meinung ändert.

  6. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: gaym0r 27.12.18 - 16:56

    GPUPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn Kleidung im Internet haha

    Größere Auswahl, besserer Preis. Wenn man seine Größen kennt, kein Problem.

  7. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: lost_bit 27.12.18 - 17:29

    scrumdideldu schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------ Ein Teil der Läden hat dann nicht mal
    > [...] akzeptable Rücknahmeregelungen (Verweigerung oder nur gegen
    > Einkaufsgutschein) [...]


    Oder nur einen Gutschein rausgeben anstatt Geld ;) .... Da sag noch mal jemand der Kunde sei König.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.18 17:30 durch lost_bit.

  8. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: elknipso 28.12.18 - 11:22

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Verweis auf Amazon in dem Artikel mit Bild und der entsprechen
    > Bildunterschrift dürfte ziemlich an dem Sachverhalt vorbei sein. Die hohe
    > Rücksendequote beruht doch offensichtlich auf Firmen, die Kleidung
    > versenden, wie Zalando. Ich kenne auch Leute, die online Kleidung kaufen
    > und die berichten meist, daß sie sich mindesten 3 Stück schicken lassen,
    > auch wenn sie nur eins kaufen wollen.

    Das ist bei Kleidung ja auch vollkommen normal, und nicht anders machbar, Handhabe ich genauso.

  9. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: elknipso 28.12.18 - 11:23

    GPUPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn Kleidung im Internet haha

    Ich auch. Warum sollte ich auch Kleidung im Laden kaufen, damit ich mich wieder ärgern kann, dass die Artikel die mir gefallen nur in den dicke Brummer Größen oder in XS noch da hängen, und der Rest in "normalen" Größen mal wieder vergriffen ist? Nein, danke. Da bestelle ich gleich online.

  10. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: elknipso 28.12.18 - 11:23

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPUPower schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer kauft denn Kleidung im Internet haha
    >
    > Kann ich im Gegenteil fragen: Wer geht denn in den Laden? Verfährt erstmal
    > Sprit, sucht sich dort einen Parkplatz (natürlich kostenpflichtig) und
    > läuft dann noch von Laden zu Laden. Ein Teil der Läden hat dann nicht mal
    > akzeptable Rücknahmeregelungen (Verweigerung oder nur gegen
    > Einkaufsgutschein) falls man zu Hause dann doch seine Meinung ändert.


    Eben. Man hat bei einem Kauf im Ladengeschäft eigentlich nur Nachteile.

  11. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: krakos 28.12.18 - 11:28

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Verweis auf Amazon in dem Artikel mit Bild und der entsprechen
    > Bildunterschrift dürfte ziemlich an dem Sachverhalt vorbei sein. Die hohe
    > Rücksendequote beruht doch offensichtlich auf Firmen, die Kleidung
    > versenden, wie Zalando.

    Da ich letztens erst Jacken bei Amazon bestellt hatte: Bei Amazon gibt es viel Kleidung zu kaufen.

  12. Re: Nicht Amazon sondern Zalando

    Autor: plutoniumsulfat 28.12.18 - 17:00

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scrumdideldu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GPUPower schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer kauft denn Kleidung im Internet haha
    > >
    > > Kann ich im Gegenteil fragen: Wer geht denn in den Laden? Verfährt
    > erstmal
    > > Sprit, sucht sich dort einen Parkplatz (natürlich kostenpflichtig) und
    > > läuft dann noch von Laden zu Laden. Ein Teil der Läden hat dann nicht
    > mal
    > > akzeptable Rücknahmeregelungen (Verweigerung oder nur gegen
    > > Einkaufsgutschein) falls man zu Hause dann doch seine Meinung ändert.
    >
    > Eben. Man hat bei einem Kauf im Ladengeschäft eigentlich nur Nachteile.

    Gerade wenn man keine Standardmaße hat, bietet der Laden erhebliche Vorteile: Ich kann in relativ kurzer Zeit unproblematisch viele Teile anprobieren und gucken, was passt. Und danach brauch ich nicht zur Post mit einem Paket, wo 30 Hosen drin sind, sondern gehe einfach nach Hause.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Software AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land