1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyundai: Fingerabdruck startet Auto

wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: Pinguin 27.12.18 - 17:11

    Mein erster Gedanke ist, in welche Regionen der Erde wohin wir der "Stadtgeländewagen" verkauft und welche Temperaturen mögen da im Winter herrschen. Wenn die erste wütende Kundin bei -30 Grad davor steht und Ihre Handschuhe ausziehen muss, hört der Spaß sicher auf.
    Vielleicht gibt es gegen Aufpreise oder im Paket eine Fingerabdrucksensorheizung dazu? Sonst muss der Scanner wohl freigekratzt werden.

  2. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.18 - 17:34

    Äh. So drastisch wie du das darstellst, ist das sicherlich nicht. Meine Handschuh e muss ich auch schon ausziehen um überhaupt meinen Schlüssel aus der Hosentasche zu bekommen.

  3. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: maverick1977 27.12.18 - 17:49

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh. So drastisch wie du das darstellst, ist das sicherlich nicht. Meine
    > Handschuh e muss ich auch schon ausziehen um überhaupt meinen Schlüssel aus
    > der Hosentasche zu bekommen.

    Muss ich nicht. ;-) Ich hab in meinen Suzuki Vitara das Keyless-System. Der Schlüssel bleibt in der Tasche. Aufschließen mit einem leichten Druck auf den gummierten Knopf am Türgriff. Das klappt wunderbar und mit etwaigen Tricks kann man zwar meine Fingerabdrücke kopieren, mein Auto fährt aber nur weg, wer auch den Key bei sich hat. Halte Fingerabdrücke als Authentifizierung generell als äußerst fragwürdig.

  4. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: d0p3fish 27.12.18 - 17:52

    Keyless Go halte ich für noch viel fragwürdiger.
    Oder haben die Hersteller inzwischen nachgebessert?

  5. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: maverick1977 27.12.18 - 17:56

    Also ich kann mich nicht beschweren. Bin ich auch nur im Ansatz weiter als 1 Meter von der Türe weg, geht das Aufschließen schon nicht mehr. Oder was meinst Du mit nachbessern?

  6. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: Faksimile 27.12.18 - 18:39

    Evtl. das: http://www.bundpol.de/images/pdf/Motortalk.pdf

  7. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: d0p3fish 27.12.18 - 20:09

    Genau. Einfach mal „Auto Diebstahl“ bei YouTube eingeben. Da siehst du im ersten Video wo sie landen (Tadschikistan) und als zweites direkt Keyless Go. Ich bin sehr froh das ich es jetzt nicht mehr drin hab ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.18 20:10 durch d0p3fish.

  8. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: KraftKlotz 27.12.18 - 23:36

    Vielleicht bist aber auch nur du der, der nicht nachgedacht hat, denn glaubst du wirklich dass das Auto bei Erwerb ausschließlich mit Fingerabdrucksensor zu haben sein wird?
    Man wird wenn man es möchte, sicherlich auch ein bis mehrere Schlüssel, Schlüsselkarten etc dazu erwerben können.
    Außerdem wird es auch sicherlich möglich sein, das eigene Smartphone zur Entsprungen per App zu nutzen.
    Es wird damit eine ZUSÄTZLICHE Möglichkeit geschaffen das eigene Auto zu öffnen und zu starten.

  9. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: ffx2010 27.12.18 - 23:58

    SO ein bescheuertes digitales System, das auch noch Strom benötigt, wird auch ziemlich anfällig für Ausfälle und Fehler sein. Da kommt man dann nicht mal mehr in den Wagen ohne Werkstatt vom Hersteller. Einen Schlüssel im Schloss umdrehen oder Knöpfchen drücken ist nun wahrlich kein grosser Komfortverlust.

  10. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: GaliMali 27.12.18 - 23:59

    für Notfälle ist das eine nette Technik.

    Das Fingerabdruckschloss im Keller haben wir aber auch schon wieder entfernt.

    Hier nach Tagesform und Kühle da unten geht es mal und dann wieder gar nicht.

    Sehr unzuverlässig leider das ganze.

  11. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: Lasse Bierstrom 28.12.18 - 02:39

    In welcher Gegend könnte einem der Finger zwangsentwendet werden, um das Auto zu stehlen?
    Unangenehmer Gedanke, der Schlüssel kann ich jederzeit aufgeben, der Finger muss ab, oder ich geh mit!

  12. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: Glitti 28.12.18 - 09:13

    Genau, so einen "Reichweitenverlängerer" baust du dir für keine 200¤. Anleitungen gibt's sicherlich auch im dunklen Internet.

  13. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: Webscratcher 28.12.18 - 11:16

    ffx2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SO ein bescheuertes digitales System, das auch noch Strom benötigt, wird
    > auch ziemlich anfällig für Ausfälle und Fehler sein. Da kommt man dann
    > nicht mal mehr in den Wagen ohne Werkstatt vom Hersteller. Einen Schlüssel
    > im Schloss umdrehen oder Knöpfchen drücken ist nun wahrlich kein grosser
    > Komfortverlust.


    Die meisten (modernen) Wagen prüfen aber heutzutage sowohl den Schlüsseldreh und den Knopfdruck sowieso per Computersystem. Da ist so gut wie nix mehr direkt mechanisch.

    Und sowieso funktioniert doch einiges heute ohne Saft sowieso nicht mehr.
    ¯\_(ツ)_/¯

  14. Re: wie blöd sind die bei Hyundai eigentlich noch?

    Autor: The Insaint 28.12.18 - 16:03

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicaine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Halte Fingerabdrücke als Authentifizierung generell als äußerst fragwürdig.

    _Jede_ Biometrie als Authentifikation ist nicht nur fragwürdig, sondern einfach nur vertrottelt und gefährlich.
    Biometrische Merkmale können _nur_ als _Identifikation_ benutzt werden, niemals als Authentifikation. Warum so ein Schwachsinn wie "Fingerabdruck ist sicher" verbreitet werden kann, ist unbegreiflich, weil schlicht gelogen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. weisenburger bau GmbH, Karlsruhe
  2. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
  3. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main
  4. kubus IT GbR, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf