1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Biometrie hacken: Mit Toner und…

Biometrie ist öffentliche Information

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Biometrie ist öffentliche Information

    Autor: FoxCore 28.12.18 - 12:13

    Biometrische Daten sind öffentliche Information, die permanent ausgestrahlt werden. Ich hinterlasse überall meinen Fingerabdruck, mein Gesicht ist bei Facebook zu finden und meine Venen sind im Sommer mit T-Shirt für jeden einsehbar.

    Wie kann man nun diese Informationen nun als „Geheimnis“ klassifizieren, um einen Authentifizierungsmechanismus zu bauen? Eigentlich gar nicht, denn diese Informationen sind schlicht nicht als Secret geeignet.

    Es wird zwar mittels Kombination von anderen Merkmalen und besserer Sensorik versucht, diesen Umstand wegzumachen, aber im Grunde ist Biometrie nicht dazu geeignet.

    Das gute alte Passwort ist zwar auch unsicher, es wird aber immerhin nur dann „exposed“ wenn es gebraucht wird und nicht permanent.

  2. Re: Biometrie ist öffentliche Information

    Autor: Bendix 28.12.18 - 12:37

    Interessanter Ansatz.

  3. Re: Biometrie ist öffentliche Information

    Autor: korona 28.12.18 - 14:05

    Da ja Freitag ist, wie wäre es einfach seine primären Geschlechtsteile als Sicherheitsmerkmal zu nehmen. Davon verschickt ja keiner Bilder, oder?

  4. Re: Biometrie ist öffentliche Information

    Autor: Bendix 28.12.18 - 14:12

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ja Freitag ist, wie wäre es einfach seine primären Geschlechtsteile als
    > Sicherheitsmerkmal zu nehmen. Davon verschickt ja keiner Bilder, oder?


    Hmmm....

  5. Re: Biometrie ist öffentliche Information

    Autor: Bouncy 28.12.18 - 14:29

    FoxCore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird zwar mittels Kombination von anderen Merkmalen und besserer
    > Sensorik versucht, diesen Umstand wegzumachen, aber im Grunde ist Biometrie
    > nicht dazu geeignet.
    Wozu nicht geeignet? Biometrie ist traditionell der zweite Faktor, also wie du sagst in Kombination, und du selbst sagst ebenso dass Passwörter ok sind - also was genau spricht nun gegen Biometrie an sich? Nichts, behaupte ich mal...

  6. Re: Biometrie ist öffentliche Information

    Autor: xMarwyc 28.12.18 - 14:44

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ja Freitag ist, wie wäre es einfach seine primären Geschlechtsteile als
    > Sicherheitsmerkmal zu nehmen. Davon verschickt ja keiner Bilder, oder?


    Dieser Post hat mir den Freitag gerettet. 😂

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dättwil (Schweiz)
  2. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  3. IKOR AG, Essen (Home-Office möglich)
  4. BKK firmus, Region Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  2. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)
  3. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  4. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck