Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kommt Nachfolger von Windows…

Lohnt es sich denn, Vista zu kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt es sich denn, Vista zu kaufen?

    Autor: Dibo 28.07.06 - 13:16

    Moin,

    also langsam glaube ich, daß es zum Volkssport geworden ist, dap schon an Nachfolgeversionen gearbeitet wird, obwohl das Hauptprodukt noch nicht draußen ist.
    Mitunter heißt es, daß der Branchenriese gedenkt, die Zeitspanne der Release von Betriebssystemen zu verkürzen.
    Was bringt es mir, wenn ich z. B. alle zwei Jahre immer wieder ein neues OS kaufe, für mich reichen die fünf Jahre vollkommen aus.
    Wenn das OS dann zu einem Preis wie ein PC-Game angeboten wird, dann wäre ich eventuell bereit, alle zwei Jahre ein neues Betriebssystem zu kaufen, aber gleich über 200 Euro immer ausgeben zu müssen?
    Das find ich ein wenig happig!

    Wenn Mircosoft schon an "Vienna" denkt, lohnt sich der Umstieg von XP auf Vista überhaupt?

  2. Re: Lohnt es sich denn, Vista zu kaufen?

    Autor: Late Adopter 28.07.06 - 16:53

    Dibo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also langsam glaube ich, daß es zum Volkssport
    > geworden ist, dap schon an Nachfolgeversionen
    > gearbeitet wird, obwohl das Hauptprodukt noch
    > nicht draußen ist.

    Das ist der normale Zyklus für alle Produkte. Während auf den Teststrecken die Autos von morgen ihre Runden drehen und die letzten Korrekturen erfahren, entstehen in den Ingenieurbüros bereits die Autos von übermorgen.
    Ich sehe darin kein Problem. Zwar bin ich der Meinung, daß man sich für Entwicklung und Tests durchaus mehr Zeit nehmen sollte, um die Produktqualität zu verbessern, aber was sollte dagegensprechen, sofort bei Testbeginn mit der Folgeversion anzufangen?

    > dann wäre ich eventuell bereit, alle zwei Jahre ein neues
    > Betriebssystem zu kaufen, aber gleich über 200 Euro immer
    > ausgeben zu müssen?

    Wer sagt denn, daß man das muß? Mir ist nicht bekannt, daß es dazu einen Zwang gäbe.
    Ich hatte schon PC-Installationen, die drei OS-Generationen überlebt haben, ohne daß es für mich einen Grund zum Wechsel gab.

    Es gute Gründe ein Betriebsystem zu wechseln, z.B.
    - Unterstützung neuer Hard- und Software
    - ablaufende Supportzyklen

    es gibt auch ein Paar weniger gute, z.B.
    - weil's manchen einfach Spaß macht.

    Nur eines ist bestimmt _kein_ Grund ein Betriebsystem zu wechseln: es zu tun, nur weil es neu ist.

    > Wenn Mircosoft schon an "Vienna" denkt, lohnt sich
    > der Umstieg von XP auf Vista überhaupt?

    Ob du dein Betriebsystem wechseln sollst, kannst nur du allein entscheiden. Wenn ein anderes deine Anforderungen besser erfüllt, dann tu's sonst lass es. So einfach ist das.

    Schon zur übernächsten Technologie-Generation zu schielen ist IMHO sinnlos, denn wenn die verfügbar ist, wird man bereits über die überübernächste Generation sprechen. Willst Du auf die dann auch warten?
    Mein Rat:

    Lebe im Hier und Jetzt! Junge Betriebsysteme und sowieso solche, die noch im Beta-Stadium sind, sind nur als Zukunftsausblick interessant aber nicht für den PC mit dem du JETZT arbeiten willst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42