Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kommt Nachfolger von Windows…

Lohnt es sich denn, Vista zu kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt es sich denn, Vista zu kaufen?

    Autor: Dibo 28.07.06 - 13:16

    Moin,

    also langsam glaube ich, daß es zum Volkssport geworden ist, dap schon an Nachfolgeversionen gearbeitet wird, obwohl das Hauptprodukt noch nicht draußen ist.
    Mitunter heißt es, daß der Branchenriese gedenkt, die Zeitspanne der Release von Betriebssystemen zu verkürzen.
    Was bringt es mir, wenn ich z. B. alle zwei Jahre immer wieder ein neues OS kaufe, für mich reichen die fünf Jahre vollkommen aus.
    Wenn das OS dann zu einem Preis wie ein PC-Game angeboten wird, dann wäre ich eventuell bereit, alle zwei Jahre ein neues Betriebssystem zu kaufen, aber gleich über 200 Euro immer ausgeben zu müssen?
    Das find ich ein wenig happig!

    Wenn Mircosoft schon an "Vienna" denkt, lohnt sich der Umstieg von XP auf Vista überhaupt?

  2. Re: Lohnt es sich denn, Vista zu kaufen?

    Autor: Late Adopter 28.07.06 - 16:53

    Dibo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also langsam glaube ich, daß es zum Volkssport
    > geworden ist, dap schon an Nachfolgeversionen
    > gearbeitet wird, obwohl das Hauptprodukt noch
    > nicht draußen ist.

    Das ist der normale Zyklus für alle Produkte. Während auf den Teststrecken die Autos von morgen ihre Runden drehen und die letzten Korrekturen erfahren, entstehen in den Ingenieurbüros bereits die Autos von übermorgen.
    Ich sehe darin kein Problem. Zwar bin ich der Meinung, daß man sich für Entwicklung und Tests durchaus mehr Zeit nehmen sollte, um die Produktqualität zu verbessern, aber was sollte dagegensprechen, sofort bei Testbeginn mit der Folgeversion anzufangen?

    > dann wäre ich eventuell bereit, alle zwei Jahre ein neues
    > Betriebssystem zu kaufen, aber gleich über 200 Euro immer
    > ausgeben zu müssen?

    Wer sagt denn, daß man das muß? Mir ist nicht bekannt, daß es dazu einen Zwang gäbe.
    Ich hatte schon PC-Installationen, die drei OS-Generationen überlebt haben, ohne daß es für mich einen Grund zum Wechsel gab.

    Es gute Gründe ein Betriebsystem zu wechseln, z.B.
    - Unterstützung neuer Hard- und Software
    - ablaufende Supportzyklen

    es gibt auch ein Paar weniger gute, z.B.
    - weil's manchen einfach Spaß macht.

    Nur eines ist bestimmt _kein_ Grund ein Betriebsystem zu wechseln: es zu tun, nur weil es neu ist.

    > Wenn Mircosoft schon an "Vienna" denkt, lohnt sich
    > der Umstieg von XP auf Vista überhaupt?

    Ob du dein Betriebsystem wechseln sollst, kannst nur du allein entscheiden. Wenn ein anderes deine Anforderungen besser erfüllt, dann tu's sonst lass es. So einfach ist das.

    Schon zur übernächsten Technologie-Generation zu schielen ist IMHO sinnlos, denn wenn die verfügbar ist, wird man bereits über die überübernächste Generation sprechen. Willst Du auf die dann auch warten?
    Mein Rat:

    Lebe im Hier und Jetzt! Junge Betriebsysteme und sowieso solche, die noch im Beta-Stadium sind, sind nur als Zukunftsausblick interessant aber nicht für den PC mit dem du JETZT arbeiten willst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  2. Golem Media GmbH, Berlin
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Dasko GmbH, Wietzendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    2. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.

    3. Auftragshersteller: Vietnam kann China nicht ersetzen
      Auftragshersteller
      Vietnam kann China nicht ersetzen

      US-Konzerne scheitern im Handelskrieg bei dem Versuch, die Fertigung von China nach Vietnam zu verlagern. Komplexe elektronische Komponenten, wie sie etwa Foxconn in China fertigt, sind dort nicht zu erhalten


    1. 17:10

    2. 16:32

    3. 15:47

    4. 15:23

    5. 14:39

    6. 14:12

    7. 13:45

    8. 13:17