Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hack: Verwaiste Twitter-Konten posten…

wo ist das Problem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo ist das Problem?

    Autor: Vinnie 04.01.19 - 02:43

    Menschen die Propaganda, seie es IS, Propaganda Today oder sonstigen Quellen zuhoeren wollen eh glauben was IS, Propaganda Today, usw. verbreiten auch wenn man 100 Mal nachweist die Geschichte stimmt nicht. Das juckt solche Menschen die sowas zuschauen, zuhoeren, nicht.

    Die wollen keine Fakten, sie wollen nur deren Weltbild bestaetigt haben.

    gilt auch fuer US Basher. Die wollen keine Fakten ueber MH-17 und die 53ste Luftabwehr aus Kursk. Die wollen nur die Propaganda, die USA haben an allem Schuld. Sie wollen nur deren Weltbild bestaetigt haben.

    Gilt auch bei den Leuten die einen fanatischen Islam zum Opfer gefallen sind.

    D.h. mit oder ohne die Propaganda, das Weltbild ist schon da!

    Und dann gibt es die Menschen die wollen nur Fakten und Tatsachen und bilden sich selber schon eine Meinung, die rationalisieren und ueberlegen wie plausibel ist denn was da erzaehlt wird.

    Und Menschen die rationalisieren und die plausibilitaet abschaetzen, schalten Sender wie Propaganda Today auch schon sofort aus und solche Instagramaccoutns voller Propaganda werden auch sofort weggeklickt!

    D.h. Propaganda bewirkt meiner Meinung nichts. Wer an Maerchen glaubt schaut sich den Kram von Propaganda Today und IS an und wer an Realitaet, Fakten und Tatsachen glaubt erkennt sofort wie unplausibel und unrealistisch die Darstellung ist.

  2. Re: wo ist das Problem?

    Autor: benutzernameUndSo 04.01.19 - 07:35

    Und wo glaubst du kommen solche Fanatiker her? Richtig, sie wurden beeinflusst, unteranderem durch Propaganda, gerade Kinder sind anfällig für sowas.

  3. Re: wo ist das Problem?

    Autor: chefin 07.01.19 - 10:12

    Genau, es geht drum, Menschen, in aller Regel sehr junge Menschen, schon zu manipulieren. Mit der Zeit härtet man sich ab, aber in der Pupertät und unmittelbar danach ist man sehr empfänglich für Ansichten die von denen der Eltern und des Mainstream abweichen.

    Bis man merkt, das man Werbung aufsitzt, ist es leider zu spät.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 4,60€
  3. 0,00€
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11