1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gebogenes iPad Pro: Apple…

Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: rudluc 06.01.19 - 20:01

    Apple hat zugegeben, dass über die gesamte Breite des Geräts eine Biegung von bis zu max. 0,4 mm auftreten kann, was ich für völlig unauffällig halte. Die Biegung, die hier auf dem Foto gezeigt wird, beträgt aber mehrere Millimeter. Ich würde so etwas sogar als Knick bezeichnen. So wird absichtlich Empörung geschürt, was nicht gerade seriös ist.
    Mein 11er iPad Pro ist übrigens völlig plan.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.19 20:02 durch rudluc.

  2. Re: Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: TomasVittek 06.01.19 - 20:02

    so siehts aus. Danke.

  3. Re: Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.19 - 21:38

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat zugegeben, dass über die gesamte Breite des Geräts eine Biegung
    > von bis zu max. 0,4 mm auftreten kann, was ich für völlig unauffällig
    > halte. Die Biegung, die hier auf dem Foto gezeigt wird, beträgt aber
    > mehrere Millimeter. Ich würde so etwas sogar als Knick bezeichnen. So wird
    > absichtlich Empörung geschürt, was nicht gerade seriös ist.
    > Mein 11er iPad Pro ist übrigens völlig plan.

    Das Bild zeigt einen Nutzer, dessen Ipad Pro so verbogen ankam. Egal ob Apple es noch für okay befindet oder nicht, dies darf nicht passieren.

  4. HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: miauwww 06.01.19 - 22:00

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat zugegeben, dass über die gesamte Breite des Geräts eine Biegung
    > von bis zu max. 0,4 mm auftreten kann, was ich für völlig unauffällig
    > halte. Die Biegung, die hier auf dem Foto gezeigt wird, beträgt aber
    > mehrere Millimeter. Ich würde so etwas sogar als Knick bezeichnen. So wird
    > absichtlich Empörung geschürt, was nicht gerade seriös ist.
    > Mein 11er iPad Pro ist übrigens völlig plan.

    Die max. 0,4 mm ist eine Behauptung von A., indes es bei Nutzern weit mehr als 0,4 mm sind.

  5. Re: Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: rudluc 06.01.19 - 22:50

    Unter dem Bild steht lediglich "verbogenes iPad eines Nutzers". Dass das als Neugerät so bei ihm ankam, geht daraus nicht hervor. Vielleicht hat er den "Bendingtest" aus Youtube nachgemacht.

  6. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: rudluc 06.01.19 - 22:57

    Ja ich habe den Artikel gelesen. 0,4 mm ist die Fertigungstoleranz, die man in Kauf nehmen muss. Das verknickte iPad im Bild weist aber eine geschätzt zehnfache Abweichung von diesem Wert auf. So kommen neue Geräte nicht beim Nutzer an. Nicht bei einer solchen Verpackung. Da hat sich jemand draufgesetzt oder ähnliches.
    Ich habe vor ein paar Tagen mein 11er iPad Pro bekommen. Es ist völlig plan! Vermutlich weit unterhalb der Toleranzgrenze von 0,4 mm.

  7. Re: Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: Dangerzone94 06.01.19 - 23:56

    Wie schön dass doch dein ipad gut angekommen ist. Bei anderen ist es das eben nicht und, wenn man aussagen von Käufdrn glauben darf, das nicht nur innerhalb von der Fertigungstolleranz.

  8. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: der_parlator 07.01.19 - 06:06

    Warum muss ich das so in kauf nehmen?
    Ich kaufe seit 10 Jahren Tablets verschiedenster Marken und habe neben 3 iPads unterschiedlicher Generationen noch über ein Dutzend andere Tablets, unter anderem, als günstigsten Vertreter, ein 7" FireTablet welches ich für 35 Euro bekommen habe und KEINES davon hat einen Knick.
    Also nochmal. Warum sollte ich das bei einem Produkt aus der 1000+ Euro Liga auch nur ansatzweise in Kauf nehmen?
    Warum sollte ich auch nur den Fakt akzeptieren, dass mich der hersteller für dumm verkaufen möchte und mir sagt das soetwas jetzt normal sei?
    No Way.

  9. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: TomasVittek 07.01.19 - 06:10

    der_parlator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss ich das so in kauf nehmen?

    wenn es so verbogen ist wie auf dem bild: sollst du nicht. du sollst es umtauschen.

  10. Re: Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.19 - 06:59

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat zugegeben, dass über die gesamte Breite des Geräts eine Biegung
    > von bis zu max. 0,4 mm auftreten kann, was ich für völlig unauffällig
    > halte. Die Biegung, die hier auf dem Foto gezeigt wird, beträgt aber
    > mehrere Millimeter. Ich würde so etwas sogar als Knick bezeichnen. So wird
    > absichtlich Empörung geschürt, was nicht gerade seriös ist.
    > Mein 11er iPad Pro ist übrigens völlig plan.

    wenn ein iPad so das Werk verlässt, dann stimmt etwas nicht. Und zwar nicht beim Käufer, sondern bei Apple.

  11. Re: Das Bild ist extrem irreführend und sensationsheischend!

    Autor: Pixeltechniker 07.01.19 - 07:12

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat zugegeben, dass über die gesamte Breite des Geräts eine Biegung
    > von bis zu max. 0,4 mm auftreten kann, was ich für völlig unauffällig
    > halte. Die Biegung, die hier auf dem Foto gezeigt wird, beträgt aber
    > mehrere Millimeter. Ich würde so etwas sogar als Knick bezeichnen. So wird
    > absichtlich Empörung geschürt, was nicht gerade seriös ist.
    > Mein 11er iPad Pro ist übrigens völlig plan.

    Und ich halte so eine Biegung, gemessen am Preis, für völlig inakzeptabel egal ab 0,4mm oder mehr. So eine Biegung sieht und fühlt man auf den ersten Blick, erst recht ein geschulter Mitarbeiter bei der Qualitätskontrolle. Das Apple jetzt versucht das als normal abzutun zeigt wie arrogant dieser Konzern mittlerweile geworden ist.

  12. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: nakamura 07.01.19 - 07:12

    der_parlator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss ich das so in kauf nehmen?
    > Ich kaufe seit 10 Jahren Tablets verschiedenster Marken und habe neben 3
    > iPads unterschiedlicher Generationen noch über ein Dutzend andere Tablets,
    > unter anderem, als günstigsten Vertreter, ein 7" FireTablet welches ich für
    > 35 Euro bekommen habe und KEINES davon hat einen Knick.
    > Also nochmal. Warum sollte ich das bei einem Produkt aus der 1000+ Euro
    > Liga auch nur ansatzweise in Kauf nehmen?
    > Warum sollte ich auch nur den Fakt akzeptieren, dass mich der hersteller
    > für dumm verkaufen möchte und mir sagt das soetwas jetzt normal sei?
    > No Way.


    Lesen ist echt schwer. Wenn dein iPad so verbogen ist wie abgebildet, lässt du es einfach tauschen. Alter Schwede.

  13. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.19 - 07:19

    nakamura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_parlator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum muss ich das so in kauf nehmen?
    > > Ich kaufe seit 10 Jahren Tablets verschiedenster Marken und habe neben 3
    > > iPads unterschiedlicher Generationen noch über ein Dutzend andere
    > Tablets,
    > > unter anderem, als günstigsten Vertreter, ein 7" FireTablet welches ich
    > für
    > > 35 Euro bekommen habe und KEINES davon hat einen Knick.
    > > Also nochmal. Warum sollte ich das bei einem Produkt aus der 1000+ Euro
    > > Liga auch nur ansatzweise in Kauf nehmen?
    > > Warum sollte ich auch nur den Fakt akzeptieren, dass mich der hersteller
    > > für dumm verkaufen möchte und mir sagt das soetwas jetzt normal sei?
    > > No Way.
    >
    > Lesen ist echt schwer. Wenn dein iPad so verbogen ist wie abgebildet, lässt
    > du es einfach tauschen. Alter Schwede.

    wenn Du es innerhalb der Frist auspackst
    ...eigentlich mittlerweile zu viele "wenns" für ein Premiumprodukt.

  14. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: franzropen 07.01.19 - 07:33

    nakamura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_parlator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum muss ich das so in kauf nehmen?
    > > Ich kaufe seit 10 Jahren Tablets verschiedenster Marken und habe neben 3
    > > iPads unterschiedlicher Generationen noch über ein Dutzend andere
    > Tablets,
    > > unter anderem, als günstigsten Vertreter, ein 7" FireTablet welches ich
    > für
    > > 35 Euro bekommen habe und KEINES davon hat einen Knick.
    > > Also nochmal. Warum sollte ich das bei einem Produkt aus der 1000+ Euro
    > > Liga auch nur ansatzweise in Kauf nehmen?
    > > Warum sollte ich auch nur den Fakt akzeptieren, dass mich der hersteller
    > > für dumm verkaufen möchte und mir sagt das soetwas jetzt normal sei?
    > > No Way.
    >
    > Lesen ist echt schwer. Wenn dein iPad so verbogen ist wie abgebildet, lässt
    > du es einfach tauschen. Alter Schwede.

    Wenn ein iPad so verbogen ist, sollte es nicht durch die Qualitätssicherung kommen.
    Gibt es noch andere Hersteller, die verbogene Geräte als normal verkaufen?

  15. Die Golem "Hater" machen ihr Fest ;-)

    Autor: jo-1 07.01.19 - 08:12

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat zugegeben, dass über die gesamte Breite des Geräts eine Biegung
    > von bis zu max. 0,4 mm auftreten kann, was ich für völlig unauffällig
    > halte. Die Biegung, die hier auf dem Foto gezeigt wird, beträgt aber
    > mehrere Millimeter. Ich würde so etwas sogar als Knick bezeichnen. So wird
    > absichtlich Empörung geschürt, was nicht gerade seriös ist.
    > Mein 11er iPad Pro ist übrigens völlig plan.

    Richtig zusammengefasst.

    Alle technischen Geräte haben Toleranzen. Bei 0,4 mm Abweichung von der Graden von schlechter Fertigungsqualität zu sprechen ist irreführend um nicht zu sagen technisch völlig laienhaft. Golem beweist tiefes technisches Unverständnis von Fertigungsprozessen, liefert keine Quellen für Statistiken und zeigt ein Bild eines offensichtlich verbogenen iPad PRO 11".

    Da könnte man auch einen geschroteten Tesla zeigen und behaupten, dass die Mist liefern ;-)

    In Europa hat jeder eine 14-tägige Umtauschfrist. Entspricht das Produkt nicht meinen Erwartungen sende ich es ohne Angaben von Grünen zurück.

    Diese Eingangsprüfung muss ich bei allen gelieferten Dingen machen - bei allen und ich mache regelmässig bei vielen Marken davon Gebrauch.

    Bei Apple ging in 26+ Jahren kein einziges Gerät zurück und mein iPad PRO 11" ist davon keine Ausnahme und es ist völlig gerade und funktioniert seit zwei Monaten prächtig!

    Diese Aufregung ist hysterisch, ungerechtfertigt und völlig entartet.

    Wer eines kauft wird den potenziellen Mangel feststellen und es ohne Angabe von Gründen tauschen und gulfs. ein neues bestellen oder im Laden kaufen und dort begutachten.

    Wer es nicht kauft hat sowieso keine Veranlassung "Skandal " zu rufen solange keine verlässlichen Statistiken da sind.

    Man erinnere sich nur an die Ufo-Sichtungen nachdem es im Radio Krieg der Welten zu hören gab:
    https://www.zeit.de/wissen/geschichte/2013-10/krieg-der-welten-radio-orson-welles

    Heute sind wir nach etlichen Jahrzehnten Abstand offensichtlich keinen mm weiter gekommen als Gesellschaft - wie schade!

    Es ist erstaunlich wie ungenau journalistisch hier gearbeitet wird - ich lese gern golem und werde es auch weiter tun, ich würde mir jedoch etwas weniger clickbait wünschen - das ist erkennbar halbherzig recherchiert. Leider!

    P.S. Das aktuelle Gewicht des 11ers ist bereits am Limit dessen was ich längere Zeit in der Hand halten möchte - Apple hat IMHO alles richtig gemacht - der Preis geht auch i.O. - 2,1 k EUR incl. Stift sind gemessen an der Leistung völlig akzeptabel. Kenne auch kein andres Tablet unter 500 g mit >10" Display , das 1 TB SSD und 6 GB RAM hat und LTE und Dual SIM und 802.11 n und DIC-P3 Display und Geekbench >18000 ...

  16. Re: Die Golem "Hater" machen ihr Fest ;-)

    Autor: thunderbird487 07.01.19 - 09:08

    @jo-1
    0,4mm Toleranz bei einer Fertigung ist aber schon sehr viel. Das schafft man mit einer Feile und Messschieber mit der Hand genauer...

    Was machst du beruflich?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.19 09:10 durch thunderbird487.

  17. Re: Die Golem "Hater" machen ihr Fest ;-)

    Autor: chefin 07.01.19 - 09:40

    Mal ein Gegenvergleich:

    Wenn ein Billighersteller ein 11" Tablett bauen kann das sich nicht biegt und auch ein bischen was an Belastungen aushält, wieso kann dann Apple das nicht auch. Am geld kanns nicht liegen.

    Liegt wohl meines erachtens dran, das Apple Kunden nicht damit arbeiten. Sie zeigen es rum, legen es überall sichtbar hin, wollen das alle wissen, wie toll sie sind. Dafür ist es gebaut und daher muss es IMMER leichter und dünner sein wie jeder Konkurrent. Und gleichzeitig mehr Leistung und mehr Laufzeit haben. Hier stösst man dann an physikalische Grenzen. Nämlich an Materialgrenzen.

    Aber das interessiert erst, wenn man es wirklich benutzt. Solange es nur zwischen Aktenkoffer und Schreibtisch hin und her gelegt wird, passiert nichts.

    Ja, 0,4mm sind eine Toleranz die man durchaus hinnehmen kann, wenn man Billigware kauft. Aber geh mal zu Porsche und kaufe einen. Da dürfen die Spaltmasse ab Werk keine 0,1mm Toleranz haben auf 1m Länge. Da darf kein Fingerabdruck auf dem Lack sein. Spiegel die einen Fingerabdruck auf dem Lack haben, werden zurück geschickt. Man könnte die wegwischen, aber das entspricht nicht der Porsche Qualität und den Preis den sie dafür zahlen bereit sind (und ich weis das so genau, weil ein guter Bekannter dort arbeitet, das Spiegelwerk ist keine 10km von mir weg).

    DAS ist hochpreisige Qualität. Im gegenzug dazu werden Opelspiegel mit einer geschäumten Folie umhüllt und in die Kiste geworfen. Ohne Formschaumstoffe, es passen 10 St rein. In die selbe Kiste bei Porsche passen genau 2 St. Die liegen in Formschalen welche den restlichen Platz ausfüllen.

    Und jetzt stell dir vor, Opel würde 100.000 für eine Limusione wollen.

  18. Re: Die Golem "Hater" machen ihr Fest ;-)

    Autor: Tantalus 07.01.19 - 09:41

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig zusammengefasst.
    >
    > Alle technischen Geräte haben Toleranzen. Bei 0,4 mm Abweichung von der
    > Graden von schlechter Fertigungsqualität zu sprechen ist irreführend um
    > nicht zu sagen technisch völlig laienhaft.

    Während meiner Ausbildung mussten wir auch Metallbearbeitung lernen, da war die zulässige Toleranz 0,1mm. Von einem Premiumhersteller würde ich dann doch mindestens dieses Viveau erwarten.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Die Golem "Hater" machen ihr Fest ;-)

    Autor: rudluc 07.01.19 - 10:40

    In deinem 2. Absatz hast du dich selbst disqualifiziert.
    Warum empören sich eigentlich so viele Nicht-Apple-User über die Fertigungstoleranzen eines Produktes, welches sie sowieso ablehnen?

  20. Re: HAst Du den Artikel gelesen?

    Autor: rudluc 07.01.19 - 10:48

    Gibt es eigentlich einen Beweis, dass iPads so wie auf der Abbildung aus unbeschädigten Verpackungen kommen? Also mit einem Knick über mehrere Millimeter Abweichung von der Geraden?
    Oder empören sich hier gerade massenweise Leichtgläubige auf der Basis eines gestellten Fotos?
    Wer der hier sich so vehement äußernden Schreiber hat es wirklich gesehen oder ist selbst Opfer eines vermeintlich verbogenen iPads?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik im Bereich mobile Arbeitsmaschinen
    Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  3. Full-Stack Webentwickler (m/w/d) SharePoint
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. VBA-Entwickler und IDV-Koordinator (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 823,99€
  2. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 269€ (Vergleichspreis 393€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de