Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SPD: Arbeitsministerium will Recht…

Notwendigkeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notwendigkeit?

    Autor: pointX 07.01.19 - 17:59

    Werden in Deutschland massenhaft Arbeitnehmer an Homeoffice gehindert, oder ist das nur eine Luftblase von Politikern, die irgendwas mit Digitalisierung machen wollen damit sie sagen können sie hätten was verbessert?

    Die Arbeitgeber versuchen doch schon die Arbeitsplätze immer flexibler zu machen, und setzen diesen Weg (wenn er tatsächlich wirtschaftliche Vorteile bietet) auch von alleine fort.

    Außer Bürokratie bringt das vermutlich keine Änderung (ein paar Einzelfälle ausgenommen vllt.).
    Mir fehlt die Notwendigkeit, das gesetzlich zu regeln.

  2. Re: Notwendigkeit?

    Autor: McWiesel 07.01.19 - 19:14

    pointX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden in Deutschland massenhaft Arbeitnehmer an Homeoffice gehindert, oder ist das nur eine Luftblase von Politikern, die irgendwas mit Digitalisierung machen wollen damit sie sagen können sie hätten was verbessert?

    Es wäre unendlich mal effektiver als jedes E-Auto und ÖPNV-Ausbau grundsätzlich mal die Verkehrswege durch die Vermeidung von unnötigen Fahrten zu entlasten. Und die Fahrt ins Büro ist zu einem gewaltigen Teil unnötig. Viele können da in der Tat effektiver zu Hause arbeiten und schon sind tausende Autos weniger auf der Straße im alltäglichen Pendlerstau. Hier wären in der Tat mal vernünftige Gesetze gegen ewig gestrige Firmenphilosophien viel nötiger als plumpe Fahrverbote. Damit könnte man tatsächlich vielleicht so manchen Straßenausbau vermeiden, bis hin zur möglichen Abschaffung von nicht mehr benötigten Zweitwagen usw.

    > Die Arbeitgeber versuchen doch schon die Arbeitsplätze immer flexibler zu
    > machen, und setzen diesen Weg (wenn er tatsächlich wirtschaftliche Vorteile
    > bietet) auch von alleine fort.

    Bitte? Vielleicht in den Branchen, wo die Firmen echt um Mitarbeiter kämpfen müssen. Ansonsten heißt es verbieten, vorschreiben, überwachen, Sklaven halten. Flexible Arbeitszeiten oder gar Homeoffice sind da nicht im Portfolio.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.19 19:16 durch McWiesel.

  3. Re: Notwendigkeit?

    Autor: pointX 07.01.19 - 22:45

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wären in der Tat mal vernünftige Gesetze gegen ewig gestrige
    > Firmenphilosophien viel nötiger (...)
    > Bitte? Vielleicht in den Branchen, wo die Firmen echt um Mitarbeiter
    > kämpfen müssen. Ansonsten heißt es verbieten, vorschreiben, überwachen,
    > Sklaven halten. Flexible Arbeitszeiten oder gar Homeoffice sind da nicht im
    > Portfolio.
    HomeOffice ist gerade in Berufen möglich, wo Firmen um Mitarbeiter kämpfen müssen, und dort auch meist üblich (zumindest wird es angeboten, ob es angenommen wird ist eine zweite Frage).

    Der gesamte Niedriglohnsektor ist in den meisten Berufen, in denen Präsenz keine Wahl sondern notwendig ist. Der Mitarbeiter am Band wird kein HomeOffice machen können.

    Zu den Behauptungen würde ich doch gerne mal eine belastbare Studie sehen.
    Wie viele Arbeitnehmer, bei deren Job HomeOffice möglich wäre, dürfen es zur Zeit nicht machen?

    Das einzige was mir einfällt sind Beamte und öffentlicher Dienst, wo die Dienstherren Präsenz wollen, obwohl HomeOffice möglich wäre. Da kann der Staat aber sofort bei sich anfangen vor der eigenene Türe zu kehren, ganz ohne Gesetz.

    In der Freien Wirtschaft tippe ich, dass die angeblichen Verbote heiße Luft sind, ebenso wie das Gesetzesvorhaben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.19 22:50 durch pointX.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  4. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

    3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
      Vodafone
      Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

      Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


    1. 12:12

    2. 11:53

    3. 11:35

    4. 14:56

    5. 13:54

    6. 12:41

    7. 16:15

    8. 15:45