Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ATI verhindert freien Linux-Treiber

alles totale idioten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alles totale idioten

    Autor: xXXXx 28.07.06 - 16:27

    oder was genau bedeutet ati? :D

    da macht jemand ihre arbeit für lau und die honks reagieren nichtmal. doof muss man sein...

  2. Re: alles totale idioten

    Autor: qwi 28.07.06 - 16:34

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder was genau bedeutet ati? :D
    >
    > da macht jemand ihre arbeit für lau und die honks
    > reagieren nichtmal. doof muss man sein...

    reagiert haben sie ja ...^^

  3. Re: alles totale idioten

    Autor: Mo 28.07.06 - 16:36

    qwi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xXXXx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > oder was genau bedeutet ati? :D
    >
    > da
    > macht jemand ihre arbeit für lau und die
    > honks
    > reagieren nichtmal. doof muss man
    > sein...
    >
    > reagiert haben sie ja ...^^
    >

    Hm?

  4. Re: alles totale idioten

    Autor: Ubuntu-Freak 28.07.06 - 16:37

    Aber mal ehrlich....Fast alle linuxuser verwenden Nvidia-Karten! Und die Linuxgemeinde wächst immer noch... Die lassen sich einfach viel kohle entgehen!

  5. Re: alles totale idioten

    Autor: qwi 28.07.06 - 16:40

    Mo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qwi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > xXXXx schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > oder was genau bedeutet ati?
    > :D
    >
    > da
    > macht jemand ihre arbeit für
    > lau und die
    > honks
    > reagieren nichtmal.
    > doof muss man
    > sein...
    >
    > reagiert
    > haben sie ja ...^^
    >
    > Hm?
    >

    sie habes es ihm verboten, auch ne reaktion ^^

  6. Re: alles totale idioten

    Autor: Ground0 28.07.06 - 16:47

    Ubuntu-Freak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber mal ehrlich....Fast alle linuxuser verwenden
    > Nvidia-Karten! Und die Linuxgemeinde wächst immer
    > noch... Die lassen sich einfach viel kohle
    > entgehen!
    >
    >

    Ehm kenne etwa hundert Leute wo keiner mehr auch nur in die nähe einer NVIDIA grafikkarte geht geschweige den auch noch sie unter Linux einsetzt.... (Achja hab aleine in unserem haus 7 Computer am Laufen mit Linux und einer ATI Grafikkarte :D ) (9Personen Familie)

  7. Re: alles totale idioten

    Autor: aktion reaktion 28.07.06 - 17:03

    > sie habes es ihm verboten, auch ne reaktion ^^

    Woher hast du diese Information? Im Artikel steht nur:

    "Seit über vier Monaten reagiert der Hersteller allerdings nicht auf Airlies Anfragen"

    = keine Reaktion

  8. Re: alles totale idioten

    Autor: eleitl 28.07.06 - 17:08

    Ubuntu-Freak schrieb:

    > Aber mal ehrlich....Fast alle linuxuser verwenden
    > Nvidia-Karten! Und die Linuxgemeinde wächst immer
    > noch... Die lassen sich einfach viel kohle
    > entgehen!

    Der Mann hat die NDA gelesen, und unterschrieben.
    Damit ist er tainted, und sein petulantes Geheule verstehe ich
    nicht. Eigentlich muesste ihm X.org jetzt die check-in
    Erlaubnis entziehen. Denn ansonsten setzen sie sich potenziellen
    Klagen aus, und das waere sehr dumm.

    ATI hat ihre Position gen Linux sehr deutlich gemacht,
    und die meisten Linux-Benutzer kaufen eben keine ATI-Produkte.
    Damit kann ich als Linux-Benutzer leben, und ATI scheinbar
    auch.


  9. Re: alles totale idioten

    Autor: düse 28.07.06 - 17:41

    fakt 1: Unter Linux bringen viele Spiele mehr fps als unter win und zwar deutlich mehr
    fakt2: die mehrheit der Spiele wird nicht oder nur schlecht nach linux portiert

    konklusion:
    Die Spielehersteller wollen eben nicht gute Spiele machen sondern viel Geld verdienen. Das bekommt man natürlich von M$ und von den Hardwarelobbies. Damit ist das Thema Linux und Spiele wohl klar.

    Ubuntu-Freak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber mal ehrlich....Fast alle linuxuser verwenden
    > Nvidia-Karten! Und die Linuxgemeinde wächst immer
    > noch... Die lassen sich einfach viel kohle
    > entgehen!
    >
    >


  10. Re: alles totale idioten

    Autor: meyerm 28.07.06 - 18:16

    Hallo,

    Ubuntu-Freak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber mal ehrlich....Fast alle linuxuser verwenden
    > Nvidia-Karten! Und die Linuxgemeinde wächst immer
    > noch... Die lassen sich einfach viel kohle
    > entgehen!

    da muss ich Dir schon ein wenig widersprechen. Es gibt sehr viele Leute, denen der politische Hintergrund für die Verwendung freier Software wichtiger ist als die oftmals günstige Beschaffungsmöglichkeit (wobei selbige natürlich auch immer ein wichtiger Faktor ist ;-) ).

    Und jene - dazu gehöre auch ich - bevorzugen offene Treiber. Wenn ich unbedingt spielen mag und mir die Leistung der freien Treiber nicht ausreicht, dann kann das beim Notebook mitgelieferte Windows auf einer Partition ja extra gestartet werden oder ein zweiter Rechner mit entsprechender Hardware verwendet werden. Aber die Arbeitsumgebung (in welcher ich durch Entwicklungen mit OpenGL ebenfalls 3D-Unterstützung brauche) sollte doch zum größten Teil aus freier Software bestehen.

    Die technischen Hintergründe alleine wären doch schon Grund genug dies zu forcieren. Mit den freien ATI-Treibern habe ich keine Probleme irgendwas am System zu aktualisieren (Kernel, X) oder auch andere Hardware zu nutzen (PowerPC). Mit proprietären Treibern, die zudem nach ein paar Jahren die Unterstützung für ältere Karten aufgeben, ist man ganz schön in der Sackgasse.

    Ich würde auch zu einer Volari wechseln, sofern freie Treiber dafür verfügbar werden sollten. Also alles eine Frage des Standpunktes :-)

    Insofern, lasst uns einfach alle hoffen, dass die freien Treiber weiterhin vorangetrieben werden und dass vielleicht die Firmen endlich mal ein wenig offener werden.

    einen schönen Abend

  11. Re: alles totale idioten

    Autor: Duderino 28.07.06 - 19:03


    > nicht. Eigentlich muesste ihm X.org jetzt die
    > check-in
    > Erlaubnis entziehen. Denn ansonsten setzen sie
    > sich potenziellen
    > Klagen aus, und das waere sehr dumm.

    Wieso dass denn? er hat doch nicht gegen die NDA gehandelt..hat ja nichts veröffentlicht.. sondern die Quellen an den NDA- Partner ATI geschickt.

  12. Re: alles totale idioten

    Autor: JTR 28.07.06 - 19:06

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder was genau bedeutet ati? :D
    >
    > da macht jemand ihre arbeit für lau und die honks
    > reagieren nichtmal. doof muss man sein...

    Wie sagt man so schön: Keine Antwort ist auch eine Antwort.

  13. Re: alles totale idioten

    Autor: namehalt 28.07.06 - 19:46

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > konklusion:
    > Die Spielehersteller wollen eben nicht gute Spiele
    > machen sondern viel Geld verdienen. Das bekommt
    > man natürlich von M$ und von den Hardwarelobbies.
    > Damit ist das Thema Linux und Spiele wohl klar.
    >

    Ja, Ja, Corporate America mal wieder. Dir ist schon klar, dass das was Du da schreibst nicht mehr Scheiße ist, sonder einfach nur noch Durchfall. Weißt, Du kommst leider zu spät, um gegen das Imperailistische Ausland zu propagandieren.


    Und zur These:
    "ati = alles totale idioten"
    Ob es tatsächlich noch menschliche Wesen gibt, die Geld und nicht "Freiheit" zum Leben brauchen?

  14. Re: alles totale idioten

    Autor: Hello_World 28.07.06 - 19:46

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fakt 1: Unter Linux bringen viele Spiele mehr fps
    > als unter win und zwar deutlich mehr
    Wenn man solche Behauptungen in den Raum wirft sollte man sie auch belegen können. In der c't war vor ein paar Wochen ein Test, der belegte, dass UT2k4 und Doom III unter Linux deutlich schlechter laufen als unter Windows.

  15. Re: alles totale idioten

    Autor: do sachse 28.07.06 - 20:03

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xXXXx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > oder was genau bedeutet ati? :D
    >
    > da
    > macht jemand ihre arbeit für lau und die
    > honks
    > reagieren nichtmal. doof muss man
    > sein...
    >
    > Wie sagt man so schön: Keine Antwort ist auch eine
    > Antwort.
    >
    > ---------------
    > JTRs Blog
    > Games - heute und gestern und der Wahnsinn eines
    > LAN Orgas

    ey voll die spacken, die sin doch de dodalen nooobs da krischen die nen kradis dreiber un reschen sisch off. die sin doch bleede

  16. Re: alles totale idioten

    Autor: John-Travolta-against-Students 28.07.06 - 20:27

    > Aber die
    > Arbeitsumgebung (in welcher ich durch
    > Entwicklungen mit OpenGL ebenfalls
    > 3D-Unterstützung brauche)...

    *lol
    dann vermute ich, weisst Du a) nicht wie man extensions unter windows lädt oder b) keine ahnung hat, wie man renderinterfaces (und deren initialisierung) crossplatform-orientiert designt.

    als nächtes muss ich mich fragen, wie es sein kann, dass jemand seine entwicklerproduktivität seiner ideologie unterstellt und mit unkonfortablen umgebungen wie KDevelop u.ä. tollen suiten programmiert.
    (ja, ja, ich weiss schon: jetzt kommt gleich wieder das MS bashing... usw.; aber ich als prof. entwickler brauche höchste produktivität, die mir all diese retardierten freeware/GNU/publicdomain entwicklungsumgebungen eben nicht bieten - wie es das aber eben VS.NET bspw. tut...)


  17. Re: alles totale idioten

    Autor: Sven 'Thor' Krämer 28.07.06 - 20:51

    meyerm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Insofern, lasst uns einfach alle hoffen, dass die
    > freien Treiber weiterhin vorangetrieben werden und
    > dass vielleicht die Firmen endlich mal ein wenig
    > offener werden.
    >
    Ich frage mich mal grade, ganz neutral und Ohne irgendwelche flame Gedanken oder sonstiges (und verwende deswegen auch kein ATi/Nvidia/...), was es für Firma "Müller & Maier Grafikkarten GmbH..." für einen Vorteil hätte seine Karten "zu öffnen". Ob mir das mal jemand objektiv erklären könnte, vielen Dank.
    > einen schönen Abend
    ebenso.

  18. Re: alles totale idioten

    Autor: Rhabarberkuchen 28.07.06 - 21:08

    > Ich frage mich mal grade, ganz neutral und Ohne
    > irgendwelche flame Gedanken oder sonstiges (und
    > verwende deswegen auch kein ATi/Nvidia/...), was
    > es für Firma "Müller & Maier Grafikkarten
    > GmbH..." für einen Vorteil hätte seine Karten "zu
    > öffnen". Ob mir das mal jemand objektiv erklären
    > könnte, vielen Dank.

    Sehr gute Frage, wirklich.

    Ich könnte eher stundenlang über die Nachteile reden, Vorteile sind wahrlich rar.

    - Die Firma Müller & Maier würde sich damit die Sympathie der Anhänger von Free Software sicher.

    - Grafikkarten von M&M würden mit den mitgeliferten Treibern des Betriebssystems sauber und mit allen Features laufen (sofern ein so großer Treiber tatsächlich aufgenommen wird).

    - Fehler im Treiber würden wahrscheinlich von externen gefunden und möglicherweise sogar verbessert werden.

    Fällt jemandem mehr ein?

  19. Re: alles totale idioten

    Autor: Nachteile? 28.07.06 - 22:36

    mich wuerden auch mal die Nachteile interessieren?

  20. Re: alles totale idioten

    Autor: meyerm 28.07.06 - 23:19

    Hallo,

    ich finde es traurig, dass Du auf eine solche Art und Weise auf eine - meiner Meinung nach - in keiner Weise irgendwen oder irgendwas attackierende Nachricht antwortest. Aber ich nehme mal an, dass dies dennoch nicht der Versuch war, einen Flamewar vom Zaun zu brechen sondern einfach nur ungeschickte Formulierung, so dass ich gerne versuchen werde meinen Standpunkt darzulegen.


    > *lol
    Freut mich, zumindest zur Erheiterung beigetragen zu haben. Nette Menschen unterhalte ich sehr gerne. :-)


    > dann vermute ich, weisst Du a) nicht wie man
    > extensions unter windows lädt oder b) keine ahnung
    > hat, wie man renderinterfaces (und deren
    > initialisierung) crossplatform-orientiert
    > designt.
    Wieso unterstellst Du mir das? Kennst Du mich, meinen Wissenstand oder meine Fähigkeiten? Auch ich hatte das "Vergnügen" unter Windows mit dem vorher genannten Beispiel OpenGL entwickelt zu haben. Und dank GLUT & Co. ist bei ordentlicher Programmierung ein Großteil der Programme ohne großen Aufwand portierbar. Warum aber soll ich denn unter Windows entwickeln wenn nachher sowieso alles auf Unix-Systemen läuft? Wenn ich auf System A produktiver bin als auf System B, wenn mir System A mehr zusagt, alle Kollegen System A haben, die Anwendung nachher auf einem System A sehr verwandten System läuft und es mir unter System A zudem einfach mehr Spaß macht als auf System B, warum sollte ich denn dann System B wählen?


    > als nächtes muss ich mich fragen, wie es sein
    > kann, dass jemand seine entwicklerproduktivität
    > seiner ideologie unterstellt und mit
    > unkonfortablen umgebungen wie KDevelop u.ä. tollen
    > suiten programmiert.
    Auch dies ist eine Unterstellung, die ich nicht nachvollziehen kann. Um genau zu sein nutze ich kein KDevelop. Auch wenn es für Windows- bzw. VS-Programmierer verständlicherweise schwer nachzuvollziehen sein mag (das ist _kein_ Angriff! Jeder gewöhnt sich an eine Arbeitsweise welche ihm dann am einfachsten vorkommt.), so arbeite ich mit weniger umfangreichen Umgebungen deutlich produktiver. Mein Lieblingseditor ist aufgrund seiner (von mir noch lange nicht beherrschten) Mächtigkeit z.B. vim. Damit will ich weder unter Windows noch unter Un*x den IDEs die Bedeutung und Nützlichkeit absprechen - sie liegen mir nur nicht so sehr was sich natürlich auch in Zukunft bei niemals stehenbleibender Entwicklung ändern kann. Zumindest war ich froh, als das letzte große Visual Studio Projekt fertig war.


    > (ja, ja, ich weiss schon: jetzt kommt gleich
    > wieder das MS bashing... usw.;
    Ich kann mich nicht entsinnen irgendwas zu dieser Firma gesagt zu haben. Noch habe ich meine Meinung zu Windows gesagt - ich schlug lediglich vor, es bei Bedarf zu starten. Dies sollte doch in Deinem Interesse sein, wenn ich aufgrund Deiner Nachricht Deine Attitüde korrekt interpretiert habe. Um Dir aber dennoch den Gefallen zu tun, darauf einzugehen (ich hoffe, dies ist kein Fehler sondern wird mir statt dessen positiv angerechnet), sage ich Dir gerne, dass ich weder MSs Technik (Vorsatz für mich selber: nie wieder Windows-Treiber entwickeln *g* ) noch deren Politik mag. Damit ist der Wunsch nach einem stereotypen Weltbild hoffentlich ausreichend befriedigt ;-)


    > aber ich als prof.
    > entwickler brauche höchste produktivität, die mir
    > all diese retardierten freeware/GNU/publicdomain
    > entwicklungsumgebungen eben nicht bieten - wie es
    > das aber eben VS.NET bspw. tut...)
    Also die Verwendung von nicht existenten, aus dem englischen verbogenen Adjektiven, identifiziert Dich in der Tat als einen professionellen Entwickler innerhalb eines größeren Unternehmens ;-) SCNR

    Dies ist nun mal Deine Ansicht - es gibt zahlreiche Menschen, die die Ansicht vertreten, dass es nichts schlimmeres für die Produktivität als VS gibt, wobei VS.net "den Vogel abgeschossen hat". Und ich (Achtung, Meinungsäußerung) muss nach den Erfahrungen in einem Projekt bei einem Automobilhersteller diesen Menschen Recht geben (naja, andauernde Besprechungen mit bunten Folien sind zugegebenermaßen ein weiterer Spitzenkandidat).

    Ich nehme es Dir also nicht übel, dass Du mir die Professionalität absprichst, welche Du Dir selber zusprichst. Aber es wäre schön, wenn Du vielleicht in Zukunft ein wenig mehr über den Tellerrand schauen würdest. "Deal"? ;-)

    Noch einen schönen Abend






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.06 23:22 durch meyerm.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19