Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ATI verhindert freien Linux-Treiber

Grafikkarten fuer Linux ???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Larry 28.07.06 - 16:28

    Was fuer Grafikkarten benutzt man denn als Linux-User, der auch mal Celestia, oder Google-Earth benutzen will sonst am besten?

    Der OS 3D Support scheint ja von den Mainstream-Herstellern geblockt zu werden.

  2. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Hm... 28.07.06 - 16:32

    Hi,

    > Was fuer Grafikkarten benutzt man denn als
    > Linux-User, der auch mal Celestia, oder
    > Google-Earth benutzen will sonst am besten?
    >
    > Der OS 3D Support scheint ja von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu werden.

    auch wenn's kein OpenSource Treiber gibt: NVidia Karten laufen unter Linux einwandfrei. ATI kann man unter Linux einfach vergessen.

    So long,
    CU Hm...

  3. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: testerr 28.07.06 - 16:33

    jep, einfach ne nvidia und gut so


    Hm... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > > Was fuer Grafikkarten benutzt man denn
    > als
    > Linux-User, der auch mal Celestia,
    > oder
    > Google-Earth benutzen will sonst am
    > besten?
    > > Der OS 3D Support scheint ja
    > von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu
    > werden.
    >
    > auch wenn's kein OpenSource Treiber gibt: NVidia
    > Karten laufen unter Linux einwandfrei. ATI kann
    > man unter Linux einfach vergessen.
    >
    > So long,
    > CU Hm...


  4. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Mo 28.07.06 - 16:36

    Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was fuer Grafikkarten benutzt man denn als
    > Linux-User, der auch mal Celestia, oder
    > Google-Earth benutzen will sonst am besten?
    >
    > Der OS 3D Support scheint ja von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu werden.

    Eine Ausnahme gibt es: Für die Grafik von Intel gibt es schon lange Opensource-Treiber inklusive 3D-Beschleunigung. Auch wenn die 3D-Leistung von den Intel-Chips natürlich relativ bescheiden ist, so reicht das für Programme wie Celestia, oder Google-Earth wohl aus.

  5. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Ground0 28.07.06 - 16:50

    Sorry Leutz aber ich kann nix dafür...

    Seit ich Linux kenne (Suse) habe ich ATI karten zogge 3D Spiele (u.a. UT + UT2k3 + Viele Andere) und habe noch nie probleme mit ATI grakas gehabt...

    Im gegensatz zu den NVIDIA dingern die hab ich 3 stück probiert und nach zwei Stunden geht geht nicht (nach neustart oder andere sachen) aufgegeben und weiterverkauft ... ^.^



  6. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: , 28.07.06 - 16:53

    Hm... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auch wenn's kein OpenSource Treiber gibt: NVidia
    > Karten laufen unter Linux einwandfrei. ATI kann
    > man unter Linux einfach vergessen.

    Wobei ich selber das Installieren der ATI-Treiber unkomplizierter fande als mit nVidia vorher. Das kann aber auch daran liegen, dass da ein Jahr dazwischen lag.

  7. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: T-Zer0 28.07.06 - 16:54

    Ground0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry Leutz aber ich kann nix dafür...
    >
    > Seit ich Linux kenne (Suse) habe ich ATI karten
    > zogge 3D Spiele (u.a. UT + UT2k3 + Viele Andere)
    > und habe noch nie probleme mit ATI grakas
    > gehabt...
    >
    > Im gegensatz zu den NVIDIA dingern die hab ich 3
    > stück probiert und nach zwei Stunden geht geht
    > nicht (nach neustart oder andere sachen)
    > aufgegeben und weiterverkauft ... ^.^
    >

    *looool* Genau andersherum sind die erfahrungen die ich gemacht habe... für 3D unter Linux führt kein Weg an Nvidia, XGI oder Matrox vorbei!


  8. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Ground0 28.07.06 - 17:01

    Matrox sind auch nichts schlecht die funktionieren sogar soweit einstecken und funktionieren ohne auch nur einen mucks zu machen :) hatte auch welche bis sie aufgrund ihre Leistungsarmut durch ATI grakas ersetzt habe (Wolte erst alle durch NVIDIAS ersetzen aber wie gesagt keines der Verfluchten dinger ging je zuverlässig)

    Was ich noch bessere erfahrung gemacht habe sind SIS grakas die hatten auch funktioniert... (Alerdings sau lahm sind die...)




  9. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Meschie 28.07.06 - 17:02

    Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was fuer Grafikkarten benutzt man denn als
    > Linux-User, der auch mal Celestia, oder
    > Google-Earth benutzen will sonst am besten?
    >
    > Der OS 3D Support scheint ja von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu werden.

    Also die Radeon mobility Grafikkarte auf meinem Notebok lief von Anfang an unter Ubuntu hervoragend mit 3D unterstützung und das ohne einen einzigsten Treiber installiert zu haben, na so was aber auch !?!?!.

  10. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Ground0 28.07.06 - 17:05

    Meschie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Larry schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was fuer Grafikkarten benutzt man denn
    > als
    > Linux-User, der auch mal Celestia,
    > oder
    > Google-Earth benutzen will sonst am
    > besten?
    >
    > Der OS 3D Support scheint ja
    > von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu
    > werden.
    >
    > Also die Radeon mobility Grafikkarte auf meinem
    > Notebok lief von Anfang an unter Ubuntu
    > hervoragend mit 3D unterstützung und das ohne
    > einen einzigsten Treiber installiert zu haben, na
    > so was aber auch !?!?!.
    >
    Hab hier nen Compaq N610c installiert und hat sogleich alles funktioniert (ALLES :)) )
    Inklusive der Mobility Radeon 7500 und hab bis jetzt nicht herausgefunden wiso so viele Probleme haben....

  11. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Dissem Faé 28.07.06 - 17:35

    Sicher bis Radeon (auch Mobility) 9000 funktioniert der OS Treiber mit 3D. Inzwischen so weit ich weiss funktioniert dieser Treiber sogar mit ein paar neueren Modellen, ich weiss allerdings nichts genaueres - und hängt im Extremfall davon ab ob du gewillt bist gepatchte Kernel und X.org zu installieren.

    Auf jeden fall bin ich - mangels sinnvoller Alternativen - wieder auf NVidia umgestiegen. Zwar keine Open-Source, aber immerhin funktionierende und aktuelle Treiber.

  12. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Ground0 28.07.06 - 18:43

    Dissem Faé schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sicher bis Radeon (auch Mobility) 9000
    > funktioniert der OS Treiber mit 3D. Inzwischen so
    > weit ich weiss funktioniert dieser Treiber sogar
    > mit ein paar neueren Modellen, ich weiss
    > allerdings nichts genaueres - und hängt im
    > Extremfall davon ab ob du gewillt bist gepatchte
    > Kernel und X.org zu installieren.
    >
    > Auf jeden fall bin ich - mangels sinnvoller
    > Alternativen - wieder auf NVidia umgestiegen. Zwar
    > keine Open-Source, aber immerhin funktionierende
    > und aktuelle Treiber.
    >
    >
    Es sind auch neuere im Betrieb

    Radeon 9500
    Radeon 9700
    Radeon X1300
    Radeon X1600 Pro
    Radeon X1800 GTO

    Und mit denen genausowenig schwirikeiten...


  13. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Duderino 28.07.06 - 19:01

    Also ich zocke auch unter Suse mit ner ATI 9800 Pro (u.A. ET) ..hatte bisher noch nie Probleme mit 3D ...

  14. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Hello_World 28.07.06 - 19:08

    Larry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der OS 3D Support scheint ja von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu werden.
    Der Grafikchip-Marktführer Intel bietet Open Source-3D-Treiber mit allen Schikanen.

  15. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: thefox 28.07.06 - 19:55

    Ich bin mit meiner 7600 GT (von Asus passiv) sehr zufrieden. Die Treiber von NVidia laufen problemlos.

  16. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: iggy 28.07.06 - 22:40

    Vielleicht sollte Intel noch NVIDIA kaufen.
    Dann könnten sie sich im Linux-Sektor ein echtes Monopol schaffen *ggg*

    Mo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Larry schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was fuer Grafikkarten benutzt man denn
    > als
    > Linux-User, der auch mal Celestia,
    > oder
    > Google-Earth benutzen will sonst am
    > besten?
    >
    > Der OS 3D Support scheint ja
    > von den
    > Mainstream-Herstellern geblockt zu
    > werden.
    >
    > Eine Ausnahme gibt es: Für die Grafik von Intel
    > gibt es schon lange Opensource-Treiber inklusive
    > 3D-Beschleunigung. Auch wenn die 3D-Leistung von
    > den Intel-Chips natürlich relativ bescheiden ist,
    > so reicht das für Programme wie Celestia, oder
    > Google-Earth wohl aus.
    >


  17. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: iggy 28.07.06 - 22:43

    Zu 2D taugen sie alle.
    Probleme gibts erst, mit der dritten Dimension.
    Und wenns flüssig laufen soll, dann sind die 4D-Treiber von NVIDIA optimal.

    Ground0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dissem Faé schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sicher bis Radeon (auch Mobility) 9000
    >
    > funktioniert der OS Treiber mit 3D. Inzwischen
    > so
    > weit ich weiss funktioniert dieser Treiber
    > sogar
    > mit ein paar neueren Modellen, ich
    > weiss
    > allerdings nichts genaueres - und hängt
    > im
    > Extremfall davon ab ob du gewillt bist
    > gepatchte
    > Kernel und X.org zu
    > installieren.
    >
    > Auf jeden fall bin ich -
    > mangels sinnvoller
    > Alternativen - wieder auf
    > NVidia umgestiegen. Zwar
    > keine Open-Source,
    > aber immerhin funktionierende
    > und aktuelle
    > Treiber.
    >
    > Es sind auch neuere im Betrieb
    >
    > Radeon 9500
    > Radeon 9700
    > Radeon X1300
    > Radeon X1600 Pro
    > Radeon X1800 GTO
    >
    > Und mit denen genausowenig schwirikeiten...
    >
    >


  18. na sicher doch...

    Autor: xXXXx 29.07.06 - 00:30

    deine grafikkarte läuft ohne treiber. lol. auf der konsole. wäre mir allerdings neu, dass ubuntu keine treiber mitbringt. :D

  19. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: muh. 29.07.06 - 01:10

    Auf meinem Debian unstable läuft seit kurzem eine Radeon 9600XT (mit den Mesa-Libraries aus experimental) ziemlich problemlos. Und alles bis zur 9250 geht mit dem normalen Treiber (beides natürlich Open Source, mit Binärtreibern fang ich garnicht erst an).

  20. Re: Grafikkarten fuer Linux ???

    Autor: Ground0 29.07.06 - 08:34

    Sicher zocke UT.. Hitman usw. mit 2D beschleunigung ;)

    Grüessle

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  4. Universität Paderborn, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19