Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Fedora will…

Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: non_existent 08.01.19 - 14:41

    Warum sollte ich denn als Betreiber einer kostenlosen Linux-Distribution meine Nutzer überhaupt zählen wollen? Das macht überhaupt keinen Sinn.

  2. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Jürgen Troll 08.01.19 - 14:46

    Evtl. um den Support besser koordinieren zu können? Hat jetzt nur 3sek Nachdenken gekostet, so schwer ist das nicht

  3. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: GoSnA 08.01.19 - 14:51

    Oder um zu sehen ob überhaupt irgendwer meinen "scheiß" benutzt, oder ob ich mir die ganze Arbeit umsonst mache.

    Bei all der Paranoia sollte man auch mal an die Sicht der anderen in betracht ziehen. Gerade wenn man etwas kostenloses nutzt kann man ja wohl in Gegenzug auch sagen das man es benutzt.

    Ein Opt-Out ist ja ebenfalls geplant, also kann man auch noch widersprechen...

  4. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Mixermachine 08.01.19 - 14:55

    Wenn dich das so stark stört, kannst du eine alternative Paketverwaltung verwenden.
    Unter Debian verwende ich immer die von meiner lokalen Universität, ist meistens sogar schneller.

    Build nicer stuff

  5. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: DeathMD 08.01.19 - 15:19

    Weil sie dann wissen ob die Entwicklung eines Fedora Ablegers überhaupt Sinn macht oder man die ganze Arbeit für 10 Personen weltweit macht, außerdem kannst du es jederzeit ausschalten.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Kirschkuchen 08.01.19 - 15:23

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich denn als Betreiber einer kostenlosen Linux-Distribution
    > meine Nutzer überhaupt zählen wollen? Das *macht überhaupt keinen Sinn.


    *ergibt überhaupt keinen Sinn.

  7. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Sharra 08.01.19 - 15:32

    Jeder Entwickler möchte wissen, ob sein Kram überhaupt ankommt. Die reinen Downloadzahlen der Installationspakete sagen nun mal leider fast gar nichts darüber aus, wie stark das System dann auch genutzt wird. Z.B. ist der Internetexplorer bei jeder Windowsinstallation dabei gewesen. Genutzt haben ihn aber immer weniger, bis er fast bedeutungslos wurde.

  8. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Neuro-Chef 08.01.19 - 16:12

    non_existent schrieb:
    > Warum sollte ich denn als Betreiber einer kostenlosen Linux-Distribution
    > meine Nutzer überhaupt zählen wollen?
    Na weil IBM Red Hat gekauft hat.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Quantium40 08.01.19 - 16:41

    GoSnA schrieb:
    > Oder um zu sehen ob überhaupt irgendwer meinen "scheiß" benutzt, oder ob
    > ich mir die ganze Arbeit umsonst mache.

    Dazu reicht aber die Zahl der Downloads alleine bereits aus.
    Sobald eine UUID dazu kommt, weiss ich zwar noch nicht, wer der User ist, kann aber ermitteln, welche Pakete der alle installiert hat.

  10. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Quantium40 08.01.19 - 16:43

    Sharra schrieb:
    > Jeder Entwickler möchte wissen, ob sein Kram überhaupt ankommt. Die reinen
    > Downloadzahlen der Installationspakete sagen nun mal leider fast gar nichts
    > darüber aus, wie stark das System dann auch genutzt wird.

    Über die tatsächliche Nutzung sagt das Zuordnen der Downloads zu einer bestimmten Installation aber auch nichts aus, da auch Pakete upgedated werden, die nur installiert, aber nicht genutzt werden.

  11. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: stiGGG 08.01.19 - 17:00

    Kirschkuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_existent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollte ich denn als Betreiber einer kostenlosen Linux-Distribution
    > > meine Nutzer überhaupt zählen wollen? Das *macht überhaupt keinen Sinn.
    >
    > *ergibt überhaupt keinen Sinn.

    Der Duden hat "macht Sinn" jetzt zumindest als umgangsprachlich aufgenommen.

    Bei Bedeutungen, Beispiele und Wendungen Nr 4:
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Sinn

  12. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Tantalus 08.01.19 - 17:04

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu reicht aber die Zahl der Downloads alleine bereits aus.

    Die Zahl der Downloads sagt rein gar nichts aus, ich kann mit einem Download Hunderte von Installationen vornehmen, oder Hunderte von Downloads vornehmen ohne auch nur ein mal zu installieren. Ausserdem unterschlägst Du den Punkt "legale Weiterverbreitung" vollständig.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Ich nutze Linux, um genau solcher Trackingscheiße zu entgehen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.19 - 07:03

    Wenn man will kann man sich alles schön reden. Nach der Logik müsste das jede Freeware/Shareware auch machen. Tun sie aber nicht. Aber heutzutage wird jeder noch so blöde scheiß so gedreht das es angeblich Gold ist.
    Also liebe Github Entwickler, ihr lest es, legt los.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
    Forschung
    Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

    Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
    2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
    3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    1. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
      Elektroauto
      Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

      Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

    2. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
      Tracking
      Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

      Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.

    3. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
      Quartalsbericht
      Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

      Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes aus.


    1. 07:55

    2. 07:30

    3. 22:38

    4. 17:40

    5. 17:09

    6. 16:30

    7. 16:10

    8. 15:45