Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Freenet warnt vor mehr…

Im Ausland kein GSM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Ausland kein GSM

    Autor: schap23 08.01.19 - 20:21

    GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation der Telekom abwegig.

  2. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: Gunah 08.01.19 - 20:48

    Er wird schon alleine wegen der abweichenden Frequenzen keinen Empfang haben.

  3. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 20:50

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat
    > sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation
    > der Telekom abwegig.

    Wobei Japan eines der wenigen Beispiele für Länder ist, in denen GSM nie eingeführt wurde. Südkorea wäre ein weiteres. Nordkorea bin ich jetzt nicht sicher. Danach wird es schon sehr dünn...

    Ein Grund, vorerst GSM statt UMTS als Fallbacklösung für Telefonie weiter zu verwenden dürfte auch die Netzabdeckung sein. UMTS wird in D bei Frequenzen um 2 GHz verwendet, GSM (auch) bei 900 MHz. Niedrige Frequenzen begünstigen die Netzabdeckung, und jetzt extra für Telefonie UMTS auf 900 MHz einzuführen macht auch keinen Sinn.

  4. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 20:54

    Gunah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er wird schon alleine wegen der abweichenden Frequenzen keinen Empfang
    > haben.

    UMTS wir in Japan (zumindest unter anderem) auf den gleichen Frequenzen verwendet wie in D. Aber praktisch alle Smartphones unterstützen seit Jahren auch die vier GSM-Frequenzen, die in fast allen Ländern der Welt genutzt werden. Und bei LTE geht die Frequenzunterstützung moderner Smartphones heutzutage ja eher in die Dutzend...

  5. GSM weltweit unterstützt.

    Autor: HabeHandy 08.01.19 - 21:02

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können.
    Auch japanische Smartphones unterstützen GSM. In Gegensatz zu UMTS unterstützen quasi alle Smartphones die wesentlichen GSM-Frequenzen.(850/900/1800/1900) Bei UMTS werden u.a. Touristen aus ITU Zone 2 (Americas) Probleme haben da dort andere UMTS-Frequenzen verwendet werden.

    Ein auf 5MHz reduziertes UMTS ist bei Datennutzung kaum besser als Edge. Kunden von Vodafone können dies bereits in Hamburg hautnah erleben da dort UMTS auf 5MHz reduziert wurde um dort zusätzliche 10MHz für LTE zu haben.

  6. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: HabeHandy 08.01.19 - 21:20

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Grund, vorerst GSM statt UMTS als Fallbacklösung für Telefonie weiter
    > zu verwenden dürfte auch die Netzabdeckung sein. UMTS wird in D bei
    > Frequenzen um 2 GHz verwendet, GSM (auch) bei 900 MHz. Niedrige Frequenzen
    > begünstigen die Netzabdeckung, und jetzt extra für Telefonie UMTS auf 900
    > MHz einzuführen macht auch keinen Sinn.
    Die Einführung von UMTS900 wäre dank SingleRAN nur ein Mausklick.

    Der wesentliche Grund für GSM ist das man bei GSM mindestens 200KHz belegen muss und bei UMTS 5MHz.
    Die GSM-Kanäle kann man zwischen zwei LTE Blöcke quetschen und auch einzelne LTE Unterträger abschalten und für GSM nutzen. Das Kanalraster ist kompatibel zu NB-IoT und kann daher ohne frickeln im Mischbetrieb genutzt werden. Ohne die Standards zu vergewaltigen kann man die Frequenzen dynamisch zwischen LTE, GSM & NB-IoT aufteilen.

  7. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 21:36

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Einführung von UMTS900 wäre dank SingleRAN nur ein Mausklick.

    Wenn die dann durch ist, vielleicht. Ob die Empfangsbedingungen zwischen den Standards so 1:1 übertragbar ist, dass man >25000 Sites per Mausklick umstellen will, weiß ich nicht. UMTS verhält sich ja teilweise etwas anderes, siehe z.B. Zellatmung bei UMTS. Ich könnte mir schon vorstellen, dass man da in der Praxis etwas mehr Aufwand reinstecken müsste/sollte.

    Dann gibt es sicher auch Nutzer mit älteren Handys (insbesondere auch "Smartphoneverweigerer"), die kein UMTS900 können. Zusammen mit dem was Du genannt hast gibt es also sicher mehrere Gründe, nur für eine Telefoniefallbacklösung für ein paar weitere Jahre nicht alles Umzustellen...

  8. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: chithanh 08.01.19 - 21:56

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei LTE geht die Frequenzunterstützung moderner Smartphones heutzutage ja eher in die Dutzend...

    Viele japanische Smartphones unterstützen nur Band 1,3,11,26. Damit wird LTE nur in Städten funktionieren.

  9. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: spezi 08.01.19 - 22:18

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Viele japanische Smartphones unterstützen nur Band 1,3,11,26. Damit wird
    > LTE nur in Städten funktionieren.

    Mag sein dass das ein bisschen providerabhängig ist. Softbank z.B. nutzt LTE auf 900 MHz (Band 8) und 700 MHz (Band 28). Deren Smartphones unterstützen als niedrige Frequenz also typischerweise zumindest auch Band 8. Da rollt die Telekom ja auch seit einiger Zeit LTE aus.

  10. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: Bashguy 09.01.19 - 08:49

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat
    > sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation
    > der Telekom abwegig.

    Schonmal was von LTE und 5G gehört?

  11. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: Komischer_Phreak 09.01.19 - 17:34

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und bei LTE geht die Frequenzunterstützung moderner Smartphones
    > heutzutage ja eher in die Dutzend...
    >
    > Viele japanische Smartphones unterstützen nur Band 1,3,11,26. Damit wird
    > LTE nur in Städten funktionieren.

    Band 26 hat 850 MHz. Ist also perfekt für das weite Land.

  12. Re: Im Ausland kein GSM

    Autor: chefin 10.01.19 - 16:27

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wurde z.B. in Japan nie eingeführt. Wenn ein Japaner nach Deutschland
    > kommt, wird er mit einem GSM-Netzwerk nichts anfangen können. Erst UMTS hat
    > sich als weltweiter Standard durchgesetzt. Insofern ist die Argumentation
    > der Telekom abwegig.

    Also weil alle Japaner in Deutschland kein GSM nutzen können, soll der rest der Welt auch nichts haben?

    GSM ist immer noch der kleinste gemeinsame Nenner und wenn du mit deinem LTE Tarif mal in Europa rumfährst wird dir auffallen wie oft kein LTE möglich ist, weil die technische Spezifikation in diesem Land anders ist als dein Handy unterstützt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. Interhyp AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Stromversorgung: Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau
    Stromversorgung
    Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau

    Der niederländische Mutterkonzern plant große Umstrukturierungen beim deutschen Netzbetreiber Tennet. Das könnte gravierende Folgen für die Energiewende haben.

  2. Raumfahrt: Indien startet ambitionierte Mondmission
    Raumfahrt
    Indien startet ambitionierte Mondmission

    Dank Indiens neuer GSLV-Rakete besteht Chandrayaan-2 nicht nur aus einem Orbiter, sondern bringt auch einen Lander mit Rover auf den Mond. Nach dem erfolgreichen Start soll die Sonde am 6. September 2019 in der Nähe des Südpols landen.

  3. E-Sports: Starcraft-Kommentator Incontrol mit 33 Jahren gestorben
    E-Sports
    Starcraft-Kommentator Incontrol mit 33 Jahren gestorben

    Vielen E-Sports-Fans war Geoff "Incontrol" Robinson als lebhafter Starcraft-2-Kommentator mit sarkastischem Humor bekannt. Er ist im Alter von 33 Jahren an einer unbekannten Krankheit gestorben. Die Community und Fans können das teilweise noch gar nicht fassen.


  1. 14:00

  2. 13:29

  3. 13:08

  4. 12:35

  5. 12:22

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 11:12