1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matisse: Sparsamer Ryzen 3000…

Re: TDP vs. Stromverbrauch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: Horsty 10.01.19 - 11:22

    "was dafür spricht, dass er nicht auf 95 Watt gedrosselt wurde (circa 1.900 Punkte), sondern mit grob 200 Watt lief."

    Hier wird die TDP von 95 Watt mit der Stromaufnahme verwechselt!!!
    Das ist nicht das gleiche. Eine TDP kann auch nicht mal eben - schon gar nicht bei einem Prototyp - um 100% überschritten werden.

    Bsp.: Ohne es nachgeschlagen zu haben, nur "out of my mind", liegt die TDP des Ryzen 1700 mit 3 Ghz Baseclock bei 65 Watt. Die des 1800x mit satten 3.6 Ghz. Hier liegt aber die TDP nicht etwa bei 130 Watt, sondern bei 95 Watt.

    Bitte: "IT-News für Profis"

  2. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: ms (Golem.de) 10.01.19 - 11:32

    nö, der 9900K zieht unter Volllast besagte 95W wenn er auf 95W eingestellt wird - von TDP schreibe ich im Text übrigens nichts. Ich empfehle dir den Test des 9900K zu lesen, da gibt's mehr Infos.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: Horsty 10.01.19 - 11:57

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö, der 9900K zieht unter Volllast besagte 95W wenn er auf 95W eingestellt
    > wird - von TDP schreibe ich im Text übrigens nichts. Ich empfehle dir den
    > Test des 9900K zu lesen, da gibt's mehr Infos.

    Mein Fehler, ich dachte es war vom Ryzen die Sprache.

    Der Intel hat offenbar 180 Watt verbraucht, das sah man ja sehr deutlich in der der AMD Demo.

    Wenn von "laufen" die Sprache ist, ist natürlich im Kontext mit einer CPU der Interpretationsspielraum gegeben.

  4. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: ms (Golem.de) 10.01.19 - 12:41

    Nicht rein der Intel(-Prozessor) sondern das komplette Intel-System.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: Drarlor 10.01.19 - 12:00

    Klingt nach meinem Verständnis nach einem guten Deal. Ich halbiere den Verbrauch der CPU um 50% und verliere deutlich weniger als 10% Leistung (im Cinebench).

    Die Zahlen lassen sich tatsächlich leicht mit der TDP verwechseln. Insbesondere bei den 95W. Aber wenn das tatsächlich die Verbrauchswerte sind, scheint der Prototyp schon ziemlich gut zu sein.

  6. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: MarioWario 10.01.19 - 12:07

    Ist ein Sample-Chip, aber logischerweise ist bei 7nm Energieverbrauch zu erwarten.

  7. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: Xim 10.01.19 - 14:33

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ein Sample-Chip, aber logischerweise ist bei 7nm Energieverbrauch zu
    > erwarten.

    Die 7nm ist kein Allheilmittel.
    Denn der Radeon VII sieht jetzt auch nicht Energie-Effizienz aus, der eben mit 60 Kernen noch weniger aktivierte Kerne hat, als der Vega 64.

    Aber statt +100% Energie-Effizienz (bzw. -50% Energie-Verbrauch) hat AMD wohl die Feritgungs-Option der Struktur-Verkleinerung von +20-35% Mehr-Takt bei gleichen Stromverbrauch genommen.

    Auf alle Fälle ist die Energie-Effizienz des 7nm-Zen2-ES gegenüber dem Core i9 9900K absolut beeindruckend, die eine +100% Energie-Effizienz-Steigerung hindeuten.

    Das erinnert an die Einführung des RyZen 1800X (4,0 Ghz-Boost, 3,6 Ghz-Base, 95W-TDP) gegen dem Bulldozer FX-8150 (4,2Ghz-Boost, 3,6 Ghz-Base, 125W-TDP), wo quasi der RyZen 1800X mit doppelter Core-Anzahl (8-Kern-SMT vs 4-Kern-CMT) und etwas weniger Boost-Takt (4,0 statt 4,2 Ghz) quasi die doppelte Performance (MT >2x, ST <2x) zusammenbringt.

    Klar ist dieser Vergleicht nicht ganz so exakt richtig, aber der FX-8150 hatte noch mit einer ziemlich problematischen Fertigung zu kämpfen, während die 14nm-Fertigung schon ziemlich ausgereift war. Aber dieser Vergleich verdeutlich einmal mehr die Bedeutung dieser Prototyp-Präsentation, wo Intel beim Core i9 9900K schon alles ausgereitzt hat, was Intel bisher zu Verfügung hatte.

  8. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: Xim 10.01.19 - 14:10

    Drarlor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt nach meinem Verständnis nach einem guten Deal. Ich halbiere den
    > Verbrauch der CPU um 50% und verliere deutlich weniger als 10% Leistung (im
    > Cinebench).

    Was nach eine Deal kling, ist bei der Struktur-Verkleinerung Alltag.
    Bei fast jeder Struktur-Verkleinerung wird von +30% mehr Takt bei gleichen Stromverbrauch gesprochen, oder von -50% Stromverbrauch bei -10% weniger Takt und -10% weniger Spannung.

    Nicht immer wird das dann bei der GPU und noch weniger bei der CPU erreicht.
    Wobei, seitdem die CPUs viele Kerne besitzten, nähern sich dieses Verbesserungsverhalten auch bei der CPU an, was bisher eher bei der GPU zu sehen war.

    > Die Zahlen lassen sich tatsächlich leicht mit der TDP verwechseln.
    > Insbesondere bei den 95W. Aber wenn das tatsächlich die Verbrauchswerte
    > sind, scheint der Prototyp schon ziemlich gut zu sein.

    AMD hat halt deshalb den Sytem-Stromverbrauch gezeigt, damit in Forens noch möglichst viel verwechselt oder falsch interpretiert wird.

    Die Kernausage ist die enorm gestiegene Energie-Effizienz sowie die Mindest-Performance der momentan schnellsten Gaming-CPU. Nur das Takt-Potential zwischen 4,5 und 5,0 und >5,0 GHz ist noch etwas ungewiss.

  9. Re: TDP vs. Stromverbrauch!

    Autor: Legendenkiller 11.01.19 - 08:51

    Es gibt leider nur wenig Käufer die bereite sind für maximal Effiziente Produkte das selbe Geld auszugeben.

    Will sagen ein CPU mit 110% Leistung und 150% Stromverbrauch verkauft sich besser als wenn sie zum selben Preis auf 90% und 75% Stromverbrauch eingestellt ist.

    Die Private Käufer schauen halt auf P/L. Stromverbrauch ist wenn überhaupt ein nice to have.

    Deswegen klappt das auch mit der Unsitte das praktisch alle MB Hersteller den 9900k ohne Limits betreiben, diese also dann bis zu 250W dauer verbraucht.
    Klar ist er dann nochmal 10% schneller aber verbraucht praktisch das doppelte.



    die c´t musst bei allen getesteten MB für den 9900k erstmal korrekte Werte einstellen.
    Diese hatten entweder gar keine TPD Limits gesetzt oder weit oberhalb der Intel Spezifikation.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 08:53 durch Legendenkiller.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  3. WDS GmbH, Lippstadt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 4,15€
  3. (-40%) 32,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16