1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Apple soll iPhone-Produktion um…

Gut so

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so

    Autor: elgooG 10.01.19 - 08:27

    So sehr ich Apples Geräte auch schätze und auch weiter verwenden werde, hoffe ich, dass endlich eine Abkehr von der Politik der Luxuspreise stattfindet. Leider kann es auch sein, dass Apple keinerlei Einsicht zeigt und man sich stattdessen weiter auf eine möglichst kleine aber umso profitablere elitäre Kundengruppe konzentriert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Gut so

    Autor: Sharra 10.01.19 - 08:43

    Deine Hoffnung fahren lassen du kannst.
    Die Produktionssenkung bewirkt ja gerade die Stabilität des Preises. Man verknappt das Gut, und somit wird es teurer. Oder, wenn man nicht so viel verkauft, reduziert man die Produktion und legt sich somit keine Waren auf Halde, die keiner will. Denn hätte man die überschüssig, müsste man den Preis senken, um die Ware für den Kunden attraktiver zu machen.

    Apple befindet sich bereits seit einiger Zeit in einer Abwärtsspirale. Das hat sich nur bisher nicht im Börsenwert etc. niedergeschlagen gehabt. Aber das war nur eine Frage der Zeit.
    Apple fehlen die großen Neuerungen. Es ist inzwischen eigentlich nur noch Evolution mit ein klein bisschen Revolution. Aber das lockt kaum mehr Hunde hinterm Ofen hervor. Gleichzeitig werden diese, eigentlich nicht besseren Geräte, gemessen an den Vorgängern, drastisch teurer.

    Ich prophezeie jetzt mal nicht, dass Apple nächste Woche pleite ist, und die Welt untergeht, etc..
    Aber Apple muss sich jetzt eben überlegen, ob sie einfach stur so weitermachen, und, entgegen dem Markt, "Ihr" Ding durchziehen, oder ob man nicht doch vielleicht mal was ändern sollte.
    Aber Apple tut sich mit Änderungen traditionell sehr schwer.

  3. Re: Gut so

    Autor: gast22 10.01.19 - 08:49

    Ist jedes Jahr nach Weihnachten so. Ist ja auch logisch, denn das Geschäft des Jahres ist vorbei. Mehr an Kommentar muss man da nicht schreiben.

  4. Re: Gut so

    Autor: AlexanderSchäfer 10.01.19 - 09:00

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist jedes Jahr nach Weihnachten so. Ist ja auch logisch, denn das Geschäft
    > des Jahres ist vorbei. Mehr an Kommentar muss man da nicht schreiben.

    Und du glaubst wirklich, dass das Apple nicht in ihrer Produktionsplanung schon berücksichtigt hat? Wenn es hier zu Kürzungen kommt, dann nur weil der Absatz hinter den Prognosen zurückliegt und Apple nicht erwartet dies kurzfristig ausgleichen zu können.

  5. Re: Gut so

    Autor: fanreisender 10.01.19 - 09:15

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Hoffnung fahren lassen du kannst.
    > Die Produktionssenkung bewirkt ja gerade die Stabilität des Preises. Man
    > verknappt das Gut, und somit wird es teurer. Oder, wenn man nicht so viel
    > verkauft, reduziert man die Produktion und legt sich somit keine Waren auf
    > Halde, die keiner will. Denn hätte man die überschüssig, müsste man den
    > Preis senken, um die Ware für den Kunden attraktiver zu machen.

    Schaun wir einmal. Apple benötigt auf alle Fälle einen Mindestmarktanteil, sonst geht es Apple perspektivisch wie Microsoft. Einverstanden, von diesem hypothetischen Punkt sind wir dank der sehr guten Finanzlage (obwohl, die von Microsoft ist auch nicht gerade schlecht ...) noch ein wenig entfernt. Als Kunden (egal ob nun Apple-Nutzer oder nicht) wünschen wir ebenfalls einen akzeptablen Marktanteil, einfach als Gegenspieler von Google.
    Apple muss schon ein wenig nachdenken. Sich selbst zu kannibalisieren ist natürlich gefährlich. Zwischen Mittel- und Spitzenklasse gibt es nur noch wenige Qualitäts- sehr wohl aber immer noch deutliche Preisunterschiede. Da könnten die Kunden natürlich auf abwegige Ideen kommen.
    Aber gut, das ist jetzt vielleicht nicht mein Problem als Nutzer. Mir würde schon die Neuauflage des seit Jahren nicht mehr gepflegten iPod touch genügen. :-)

  6. Re: Gut so

    Autor: Metalyzed 10.01.19 - 09:18

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Hoffnung fahren lassen du kannst.
    > Die Produktionssenkung bewirkt ja gerade die Stabilität des Preises. Man
    > verknappt das Gut, und somit wird es teurer. Oder, wenn man nicht so viel
    > verkauft, reduziert man die Produktion und legt sich somit keine Waren auf
    > Halde, die keiner will.

    Da Apple seine Produkte sowieso zu einem Festpreis anbietet und Handys mit iOS quasi ein Monopol sind, hat diese Kurve eh keine Aussagekraft.

    Reicht höchstens als Beispielen für BWL 101.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 09:19 durch Metalyzed.

  7. Re: Gut so

    Autor: schap23 10.01.19 - 09:30

    Durch Verknappung des Angebots den Preis zu halten oder erhöhen, das funktioniert nur dann, wenn es keine Ausweichstrategie für die Abnehmer gibt. Das ist aber bei Smartphones nicht so. Zum einen gibt es Leute, die ebensogut ein Android-Phone kaufen können. In China ist derzeit Apple zu kaufen politisch inkorrekt. Der gute Chinese stützt Huawei, das ja durch Amerika attakiert wird. Für die treuen Kunden, die bereits Apple benutzen, ist die einfachste Lösung, ihr Gerät eben ein oder zwei Jahre länger zu nutzen.

    Hier in den Foren wird immer als Hauptargument für Apple die vermeintlich längere Unterstützung durch Softwareupdates angeführt. Leute die sowas ernsthaft behaupten, sind für Apple schlechte Kunden. Apple träumt sich immer noch in die Zeiten zurück, in denen es selbstverständlich war, von seinem Provider jährlich das aktuelle Modell einzufordern.

  8. Re: Gut so

    Autor: Whitey 10.01.19 - 09:38

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple träumt sich immer noch in die Zeiten zurück, in denen es selbstverständlich war, von
    > seinem Provider jährlich das aktuelle Modell einzufordern.

    Sie versuchen diesen Traum ja zu realisieren, indem sie entsprechende Austauschprogramme anbieten. Kaufe ein iPhone Xr für 599; kaufe ein iPhone Xs ab 899 etc., wenn man ein altes iPhone eintauscht. Das ist ein ebensolcher Anreiz dies jährlich zu tun. Klar sind nicht alle so solvent oder willens um dies zu tun, jedoch kann es für die ein oder andere Tausch/Kaufentscheidung durchaus ein relevanter Faktor sein.

  9. Re: Gut so

    Autor: Whitey 10.01.19 - 09:47

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple fehlen die großen Neuerungen. Es ist inzwischen eigentlich nur noch
    > Evolution mit ein klein bisschen Revolution. Aber das lockt kaum mehr Hunde
    > hinterm Ofen hervor. Gleichzeitig werden diese, eigentlich nicht besseren
    > Geräte, gemessen an den Vorgängern, drastisch teurer.

    Das geht aber der gesamten Smartphone- und Tabletsparte so. Da hat niemand wirkliche Innovationen (wie damals die Touchsteuerung). Der FaceID etc. ist ok, der Bildschirm hat jetzt aufgeholt, aber letztlich reicht das nicht aus. Ich denke nur, dass es Apple imagemäßig und hinsichtlich der Preise härter trifft als andere Unternehmen, weil sie eben über die, ansonsten auch happigen Preise von Samsung und Google, immer noch eine Spur hinausgehen. Je mehr dieser Kurs forciert wird und je weniger es erkenntliche Unterschiede zur Konkurrenz gibt, desto eher sind die Kund*innen bereit, hier auch einen Wechsel in Betracht zu ziehen. Apple macht einem den Ausstieg aus dem Ökosystem zwar nicht ganz so einfach, aber er ist möglich bei intakten Geräten, auch wenn es etwas Arbeit erfordert. Nur qualitativ - und das sage ich als langjähriger und auch weitgehend zufriedener Applekunde - nehmen sich die Geräte mittlerweile nichts mehr. Ist dann eher eine Geschmacksfrage.

    Spannend ist ja auch, dass Apple diese Teuerung der Geräte über alle Geräteklassen in den letzten Jahren durchgezogen hat. Angefangen mit dem MBP mit TB und jetzt auch mit dem neuen Air. Das ist eine grundlegende Preiserhöhung in allen Klassen. Ob sich das auszahlt... mal sehen. Irgendwann ist immer der Bogen überspannt und das testen sie eben aus.

  10. Re: Gut so

    Autor: Sante 10.01.19 - 10:38

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in den Foren wird immer als Hauptargument für Apple die vermeintlich
    > längere Unterstützung durch Softwareupdates angeführt.

    Warum vermeintlich. Mein iPhone 6S lief (Danke der iOS11/Akku-Story - aber immerhin) bis gestern wie ein Top-Smartphone. Das Gerät ist jetzt dann 5 Jahre alt und wird noch voll supported. Zeig mir ein Android Telefon, dass das kann.

    UND: ich habs für knapp 270 Euro verkauft.

    Ebenso hab ich mein Pixel 2 verkauft, da ich mir ein Multi-Sim Gerät geholt hab (XR). Rate mal wieviel ich für mein Pixel bekommen habe (1 Jahr alt) - auch 270 Euro.

    Wenn ich das nun mal umlege, dann ist Android derzeit immer noch eine extrem schlechte Investition. Und wenn ich davon ausgehe, dass ein Pixel auch schon an die 900 kostet, dann ist ein iPhone mit 1000 Euro nicht mehr überteuert.

  11. Re: Gut so

    Autor: ricochet 10.01.19 - 11:48

    iphone 6s kam am 25.09.2015 raus. also drei jahre und 3 monate und nicht 5 jahre

  12. Re: Gut so

    Autor: thinksimple 10.01.19 - 12:52

    Du hast also Top-Smartphones und brauchst unbedingt ein neues Top-Smartphone.
    Warum? Doch nicht so top mehr?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: Gut so

    Autor: Sharra 10.01.19 - 13:07

    Klar geht das der ganzen Branche so. Aber Apple trifft es eben gleich 10x so hart, wie z.B. Samsung.
    Wenn Samsung morgen verkündet, sie machen die Smartphoneparte dicht, sind das 1% des Konzerns. Das merkt nicht mal jemand.

    Wenn Apple morgen keine iPhones mehr produziert, sind 80% der Firma im Eimer.
    Was bauen sie denn sonst groß? Die Computer die sie bauen, gehen in homöopathischen Mengen über die Ladentheke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme