1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slighter im Hands on: Wenn das…

Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: nehana 10.01.19 - 11:58

    ... dessen technische Funktionalität nur deshalb so weit geht, weil die Entwickler die Psychologie des Rauchens, bzw. bei der Rauchentwöhnung, nicht mal im Ansatz verstanden haben. Das ist teuer, groß, hässlich, lästig und erfüllt seinen Zweck für keine fünf Pfennig.

  2. Re: Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: ibsi 10.01.19 - 12:03

    Es erfüllt natürlich einen Zweck. Raucher denken das könnte helfen, es wird gekauft und dann ... funktioniert es für den Verkäufer ;)

  3. Re: Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: Scr 10.01.19 - 12:14

    Sucht ist etwas, das vor allem im Kopf stattfindet. Die körperliche Abhängigkeit beim Rauchen ist nur klein.
    Also ist ein Gegenstand, der bei der psychischen Komponente ansetzt, genau der richtige.

  4. Re: Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: plutoniumsulfat 10.01.19 - 23:28

    "Der Grundgedanke ist, dass bei einer Vergrößerung der Rauchpausen das Verlangen nach Nikotin abnimmt."

    Der Grundgedanke ist halt leider schon unvollständig und falsch.

  5. Re: Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: hG0815 11.01.19 - 08:12

    Scr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sucht ist etwas, das vor allem im Kopf stattfindet. Die körperliche
    > Abhängigkeit beim Rauchen ist nur klein.
    > Also ist ein Gegenstand, der bei der psychischen Komponente ansetzt, genau
    > der richtige.

    Das ist völliger Quatsch. Auch das körperliche Abhängigkeitspotenzial ist hoch. Nicht zu vergessen die soziale Komponente (inkl. anderer Raucher die einem mal kurz Feuer geben).

    Der TE hat Recht damit, dass die psychologische Komponente unterschätzt wird. Wer tatsächlich süchtig oder abhängig ist, wird sich auf andere Weise Feuer machen.

  6. Re: Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: maverick1977 11.01.19 - 09:00

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der TE hat Recht damit, dass die psychologische Komponente unterschätzt
    > wird. Wer tatsächlich süchtig oder abhängig ist, wird sich auf andere Weise
    > Feuer machen.

    Ich als Raucher kann Euch da echt nur raten, nicht so einen Quatsch zu schreiben! Ich selbst habe mir eine App geschrieben, um mein Rauchverhalten zu beeinflussen. Und es hat nichts damit zu tun, dass ich einfach nicht rauchen kann, weil ich kein Feuer habe, sondern es geht darum, dass ich selbst davon überzeugt bin, dass ich mein Rauchverhalten ändern muss!

    Wenn einem Raucher das Aufhören sehr schwer fällt, kann man durch ein solches Feuerzeug wenigstens den Konsum einschränken. Man schaut drauf und sieht, dass noch 4 Minuten zu warten ist, bis eine nächste Kippe angemacht werden darf. Wenn man es nicht mehr aushält, drückt man die Cheat-Taste und bekommt dennoch Feuer.

    Ebenso mache ich es mit meiner App. Ich registriere jede Kippe manuell im Smartphone und bekomme angezeigt, wie viele Zigaretten ich an diesem Tag schon geraucht habe. Daraus wird ein Durchschnitt berechnet, den ich bei jeder Zigarette versuche, zu vergrößern.

    Es mag nicht für jeden Raucher funktionieren. Aber ein Raucher, der weniger rauchen bzw. aufhören möchte, dem wird es sicherlich eine Hilfe sein.

  7. Re: Ein gänzlich unsinniges und unwirksames Produkt...

    Autor: plutoniumsulfat 11.01.19 - 16:13

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sucht ist etwas, das vor allem im Kopf stattfindet. Die körperliche
    > > Abhängigkeit beim Rauchen ist nur klein.
    > > Also ist ein Gegenstand, der bei der psychischen Komponente ansetzt,
    > genau
    > > der richtige.
    >
    > Das ist völliger Quatsch. Auch das körperliche Abhängigkeitspotenzial ist
    > hoch. Nicht zu vergessen die soziale Komponente (inkl. anderer Raucher die
    > einem mal kurz Feuer geben).

    Nein, das ist völlig korrekt. Die körperliche Abhängigkeit beim Rauchen ist gering. Bereits nach knapp 2 Tagen ist sämtliches Nikotin herausgefiltert worden, nach zwei Wochen ist sämtliches körperliches Verlangen dahin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TAG Immobilien AG, Gera
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. GETEC net GmbH, Hannover
  4. Bad Homburger Inkasso GmbH, Bad Vilbel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
    Zero SR/S
    Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

    Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
    Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

    1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
    2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
    3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

    Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
    Arlt-Komplett-PC ausprobiert
    Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

    Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

    1. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel
    2. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
    3. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren