Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte…

Vernichtendes Review durch Linustech

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: flasher395 11.01.19 - 12:31

    Also ich kann die Argumente verstehen, die Golem dazu bewogen haben die Karte zu loben, aber es wird in keiner Zeile auf die Preiserhöhungen im Vergleich zu vorherigen Generationen eingegangen. Außerdem wird nicht die vermutlich kommende gtx 1160 oder gtx 2060 erwähnt, die die RTX 2060 obsolet machen könnte, da sie vermutlich das Preispremium für die in der Leistungsklasse völlig sinnfreien RTX Cores nicht enthält.

    Ich hätte mir hier ein bisschen mehr Kritik erwünscht um ehrlich zu sein. Nvidias Preispolitik sollte schon erwähnt und somit bloßgestellt werden finde ich.

  2. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: ms (Golem.de) 11.01.19 - 12:34

    Ich empfehle dir den ersten und den zweiten Absatz zu lesen, da steht das mit den Preisen ausführlich ... wie die GTX 1160/1660 aussieht, steht unter NDA, sry.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: gimpfe 11.01.19 - 12:50

    Ist es nicht oft schon verboten, zu sagen, dass es überhaupt ein NDA gibt?

  4. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: Legendenkiller 11.01.19 - 12:54

    Dürfen sie sagen wann die NDA für GTX 1160/1660 abläuft.

    Weil AMD scheint mit Navi wirklich erst Mitte/Ende 2019 kommem zu wollen, das ich mit noch zu lange hin. Hatte mir da eigentlich jetzt auf der CES was erhofft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 12:54 durch Legendenkiller.

  5. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: Michael H. 11.01.19 - 12:56

    flasher395 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte mir hier ein bisschen mehr Kritik erwünscht um ehrlich zu sein.
    > Nvidias Preispolitik sollte schon erwähnt und somit bloßgestellt werden
    > finde ich.

    Warum?
    Die 2060 ist die neue 1070
    Die 2070 ist die neue 1080
    Die 2080 ist die neue 1080ti
    Die 2080ti ist die neue Titan

    Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben verschoben haben.

  6. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: KastenBier 11.01.19 - 13:02

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasher395 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte mir hier ein bisschen mehr Kritik erwünscht um ehrlich zu
    > sein.
    > > Nvidias Preispolitik sollte schon erwähnt und somit bloßgestellt werden
    > > finde ich.
    >
    > Warum?
    > Die 2060 ist die neue 1070
    > Die 2070 ist die neue 1080
    > Die 2080 ist die neue 1080ti
    > Die 2080ti ist die neue Titan
    >
    > Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei
    > allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine
    > Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben verschoben
    > haben.

    Wo ist denn nach deiner Logik dann der Kaufanreiz für die neuen Karten? Gleiche Leistung zum gleichen Preis, wie bei der Vorgängergeneration. WOW bin ich überzeugt! (nicht)

    Edit: Vom Prestigeverlust haben wir hier noch gar nicht gesprochen. Wenn ich zum gleichen Preis, bei gleicher Leistung jetzt nur noch ein XX60 Modell bekomme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 13:03 durch KastenBier.

  7. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: Kuldan 11.01.19 - 13:05

    Nicht jeder ersetzt seine Karten jede Generation (oder jede zweite).

    Warum sollte ich nicht meine GTX770 jetzt durch eine RTX2060 anstatt einer GTX1070(TI) für das gleiche Geld ersetzen?

    Die Performance mag ähnlich sein, bei ähnlichen Preisen für die 1070TI/2060, aber: ich habe neueres Silizium, (wahrscheinlich) längeren Treibersupport, eine bessere Video De/Encodingeinheit, die RTX cores (ob die jetzt nützlich sind oder nicht sei mal dahingestellt).

    Für den Kunden der aus einer älteren Generation updated ist das daher gut. Wenn man natürlich von der 10xx Generation umsteigen würde gibt es keinen Grund, das stimmt. Es gibt aber auch keinen wirklichen Grund, von der 10xx Generation umzusteigen...

  8. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: SpaceReptile 11.01.19 - 13:06

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei
    > allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine
    > Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben verschoben
    > haben.

    und das ist irrsinnig, seit wann ist die neue karte teuer wenn sie schneller ist als die alte?
    dann hätten wir ja seit 10 jahren ein permanenten preisanstieg, und die GT 1030 wäre eine 400¤ karte

    es war schon immer so das die neue karte der X70 oder X60 der alten X80 oder X70 endspricht von der leistung her(mal mehr, mal weniger)
    stell dir mal vor die würden GTX 580 preise [msrp] für die 1050 verlangen

    die 60er karten haben sich schon immer zwischen 199~249$ bewegt, dass sie jetzt 349$ kosten soll ist verarsche

  9. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: narfomat 11.01.19 - 13:15

    >Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start.

    korrekt. is doch alles normal und logisch, die neue rtx 2060 kostet genauso viel wie die gtx1070ti weil ist genauso schnell weil amd ist keine konkurrenz, alles normal oder? warum sollte nvidia die karten guenstiger machen? die karten werden SOWIESO gekauft wie geschnitten brot.

    nebenbei wie schon gesagt wurde kommt die gtx2060 ja noch...

  10. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: sambache 11.01.19 - 13:33

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasher395 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte mir hier ein bisschen mehr Kritik erwünscht um ehrlich zu
    > sein.
    > > Nvidias Preispolitik sollte schon erwähnt und somit bloßgestellt werden
    > > finde ich.
    >
    > Warum?
    > Die 2060 ist die neue 1070
    > Die 2070 ist die neue 1080
    > Die 2080 ist die neue 1080ti
    > Die 2080ti ist die neue Titan
    >
    > Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei
    > allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine
    > Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben verschoben
    > haben.

    Dann müssen wir halt auf die 2050 warten ;-)

  11. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: flasher395 11.01.19 - 14:11

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasher395 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte mir hier ein bisschen mehr Kritik erwünscht um ehrlich zu
    > sein.
    > > Nvidias Preispolitik sollte schon erwähnt und somit bloßgestellt werden
    > > finde ich.
    >
    > Warum?
    > Die 2060 ist die neue 1070
    > Die 2070 ist die neue 1080
    > Die 2080 ist die neue 1080ti
    > Die 2080ti ist die neue Titan
    >
    > Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei
    > allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine
    > Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben verschoben
    > haben.

    Nach deiner Logik müssten die Grafikkartenpreise seit Beginn der GPU Fertigung steigen. Da heutige Grafikkarten 1000x so schnell sind wie ne voodo3 vor 20 Jahren müssen sie also auch 1000x so viel kosten... ?? Erkennst du den Knick in deiner Logik?

    Außerdem ist das mit dem Verschieben Quatsch. Die Nachfolgergenerationen waren schon immer im gleichen Preissegment schneller als die Vorgängergeneration. Warum sollte ich auch aufrüsten wenn ich in der neuen Generation die gleiche Leistung zum gleichen Preis bekomme???? Logik = nicht vorhanden....

    Außerdem werden garantiert auch noch die noch fehlenden Karten veröffentlicht, d.h. eine rtx 2050 oder sowas, eine gtx 1160, eine Titan RTX oder sowas....

  12. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: flasher395 11.01.19 - 14:14

    Hab ich beim ersten Durchlesen tatsächlich nur überflogen und hab das wohl etwas überlesen. Aber ich hätte mir da trotzdem deutlichere Kritik im Stil eines Imho gewünscht. Es wird eben matter of factly erwähnt, aber nicht wirklich kritisiert.

    Was die NDA angeht: Ja das kann ich verstehen, aber gleichzeitig gibt es schon reichliche Gerüchte über die entsprechenden Karten, die teilweise aus fälschlicheweise hochgeladenen Listings stammen. Dürft ihr noch nicht mal über Gerüchte berichten dank der NDAs?

  13. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: ms (Golem.de) 11.01.19 - 14:14

    Titan RTX gibt's bereits.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  14. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: Trollversteher 11.01.19 - 14:17

    >Wo ist denn nach deiner Logik dann der Kaufanreiz für die neuen Karten? Gleiche Leistung zum gleichen Preis, wie bei der Vorgängergeneration. WOW bin ich überzeugt! (nicht)

    Wieso gleiche Leistung? Laut Artikel liegt die RTX 2060 von der Leistung her in etwa gleich auf mit der GTX 1080...

    >Edit: Vom Prestigeverlust haben wir hier noch gar nicht gesprochen. Wenn ich zum gleichen Preis, bei gleicher Leistung jetzt nur noch ein XX60 Modell bekomme.

    Was für ein "Prestigeverlust"? Ich bin ja schon Weile raus aus der Gaming PC-Aufrüstungsspirale, aber ist das *echt* bei euch heutzutage ein kaufrelevantes Thema, wer die größte Zahl hinten in der Produktbezeichnung hat?

  15. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: Shrimpy 11.01.19 - 17:53

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei
    > allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine
    > Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben verschoben
    > haben.

    Ich kann nicht mehr! xD
    Sry, aber das ist per Definition der perfekte "Kunde"...
    Wenn das schon von einem moderator kommt ist es zeit das weite zu suchen....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 17:55 durch Shrimpy.

  16. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: lieblingsbesuch 11.01.19 - 18:59

    Die Preise macht der Markt, und nicht die Bezeichnung, die Leistung, der Hersteller oder sonst wer.

  17. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: chelsea smile 11.01.19 - 19:24

    Versteh das Problem auch nicht, die RTX 2060 wird im Custom Design um die 330 Euro kosten und hat die Leistung einer 1080. die 1080 hat keine 330 Euro gekostet, als sie raus kam. Das Ding wird im Bereich 300 bis 400 Euro konkurrenzlos sein, da die Vega 56 langsamer ist.

    Da find ich die 2070 um einiges sinnloser für ihren momentanen Preis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 19:27 durch chelsea smile.

  18. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.19 - 10:13

    SpaceReptile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das ist irrsinnig, seit wann ist die neue karte teuer wenn sie
    > schneller ist als die alte?
    > dann hätten wir ja seit 10 jahren ein permanenten preisanstieg, und die GT
    > 1030 wäre eine 400¤ karte
    >
    > es war schon immer so das die neue karte der X70 oder X60 der alten X80
    > oder X70 endspricht von der leistung her(mal mehr, mal weniger)
    > stell dir mal vor die würden GTX 580 preise für die 1050 verlangen
    >
    > die 60er karten haben sich schon immer zwischen 199~249$ bewegt, dass sie
    > jetzt 349$ kosten soll ist verarsche

    Was in der ganzen Diskussion übersehen wird, ist die Situation, dass die Karten der 10xx Generation (vielleicht mit Ausnahme der 1050 (Ti)) momentan zum Spielen in Full HD vollkommen genügen. Ich habe eine GTX 1060 mit 6 GiB Speicher und es gibt kein Spiel, bei dem ich die Details abgesehen von der maximalen AA-Stufe reduzieren müsste. In der Regel bekomme ich mit der GTX 1060 60 FPS, wenn es schlecht läuft 45+.
    In so einer Situation ist der Umstieg auf eine 2060 nur für Enthusiasten, oder für Spieler, die von einer älteren Kartengeneration kommen interessant und Enthusiasten gibt es bei einer Karte im 300¤ Bereich nun einmal nicht so viele, wie bei einer High End Karte.
    Meiner Meinung nach, ist Nvidias Preispolitik auch der Tatsache geschuldet, dass aktuell kein wirklicher Bedarf an einer neuen Kartengeneration besteht, weil die meisten Spieler in Full HD spielen (in Steam immer noch satte 60,72%) und die Karten der 10xx Generation dafür allemal langen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.19 10:15 durch Chris23235.

  19. Re: Vernichtendes Review durch Linustech

    Autor: mambokurt 12.01.19 - 20:36

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > flasher395 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hätte mir hier ein bisschen mehr Kritik erwünscht um ehrlich zu
    > > sein.
    > > > Nvidias Preispolitik sollte schon erwähnt und somit bloßgestellt
    > werden
    > > > finde ich.
    > >
    > > Warum?
    > > Die 2060 ist die neue 1070
    > > Die 2070 ist die neue 1080
    > > Die 2080 ist die neue 1080ti
    > > Die 2080ti ist die neue Titan
    > >
    > > Und dementsprechend sind die Preise auf dem selben Preisniveau wie bei
    > > allen Karten in der Vorgängerreihe zum Start... daher gibt es keine
    > > Preiserhöhung, da die neuen Modelle sich um eine Ebene nach oben
    > verschoben
    > > haben.
    >
    > Dann müssen wir halt auf die 2050 warten ;-)

    Die dann 1060er Leistung zum 1060er Preis liefert. Genau! Aber natürlich mit 4Gb Ram, so dass die Frametimes direkt ab Kauf bescheiden sind.

    Die 2060 ist die neue 1070? Wo sind denn dann die 8Gb Ram hin, bei der Umbenennung eingelaufen? Kann ja mal vorkommen, hat der Designer verschlafen, dem hat wohl keiner gesagt dass 2060er die neuen 70er sind.

    Blanke Abzocke, ich hab mir ne 8 Gb 580 für 200¤ geholt, die reicht mir jetzt wieder 4 Jahre oder falls Navi dann wirklich ordentliche Karten bringt wirds vllt in 2 Jahren dann ne Navi. Die Speicherkrüppel kann NV behalten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  4. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Bluetooth: Tracking trotz Trackingschutz möglich
    Bluetooth
    Tracking trotz Trackingschutz möglich

    Dass ein Bluetooth-Gerät seine angezeigte MAC-Adresse ändert, um nicht verfolgbar zu sein, reicht nicht ganz. Forscher konnten einige Geräte trotzdem tracken, sie mussten nur regelmäßig gesendete Datenpakete mitschneiden.

  2. Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.

  3. Neuromorphic Computing: Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    Neuromorphic Computing
    Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips

    Vorerst 8 Millionen, aber noch 2019 schon 100 Millionen Nervenzellen: Intel macht Fortschritte beim Neuromorphic Computing und bündelt bald 768 Chips, um das menschliche Gehirn anteilig zu simulieren.


  1. 13:09

  2. 12:02

  3. 12:01

  4. 11:33

  5. 11:18

  6. 11:03

  7. 10:47

  8. 10:35