Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Tochter Ring: Mitarbeiter…

Jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen

    Autor: Bolzkopf 12.01.19 - 15:00

    Wie sollen denn bitteschön die Entwickler und Supporter Fehler beseitigen wenn sie nicht den kompletten Datenzugriff haben ?
    Das ist doch klar.
    Selbst wenn nicht alle Mitarbeiter Zugriff haben - ein kleiner Personenkreis hat immer Zugriff.
    Und dann müssen die Firmen ja auch die gesetzlichen Vorschriften zur Strafverfolgung einhalten.
    Das bedeutet für gewöhnlich, dass auch Sicherheitsbehörden und deren Auftragnehmer Zugriff gewährt werden muss.

  2. Re: Jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen

    Autor: plutoniumsulfat 12.01.19 - 15:55

    Nicht, wenn die Daten gar nicht in der Cloud liegen würden.

  3. Re: Jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen

    Autor: Kein Kostverächter 14.01.19 - 10:21

    Entschuldigung, aber das ist Blödsinn. Nach dieser Aussage wäre jeder Ende-zu-Ende-verschlüsselte Dienst technisch unmöglich. Eine saubere Verschlüsselung der Aufzeichnungen - bei der nur der Kunde den Schlüssel besitzt - ist technisch machbar, nur von Herstellerseite nicht gewollt.
    Ich kann eh nicht verstehen, wie man sich den privaten Bereich freiwillig mit Kameras, die nicht unter der eigenen Kontrolle stehen vollhängen kann.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  4. Re: Jetzt bitte mal die Kirche im Dorf lassen

    Autor: Bolzkopf 14.01.19 - 10:29

    Blödsinn ? Keineswegs und Mitnichten.
    Ganz im Gegenteil.
    Man verwendet ja die Ende-zu-Ende Verschlüsselung, damit die Personen die legal auf die Daten zugreifen können den Inhalt nicht "erkennen" können.
    Zugreifen können diese Personen nach wie vor.

    E2E-Verschlüsselung ist immer angesagt - wird aber aus den bekannten Gründen bewusst kompliziert gemacht (und z.T. sogar gesetzlich verhindert).
    Ein gutes Beispiel dafür, dass das eigentlich ganz einfach sein kann ist Enigmail.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VRmagic Holding AG, Mannheim
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. Fachhochschule Aachen, Aachen
  4. Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA), Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30