1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromecast Audio…

Schade, ich find die richtig gut

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Schade, ich find die richtig gut

    Autor: Poison Nuke 12.01.19 - 22:03

    Hab 4 oder 5 Stück bei mir daheim an verschiedenen Ausgabegeräten. Vorallem die Möglichkeit einer Audiogruppe und damit der gleichzeitigen, unkomplizierten Wiedergabe bietet einem bisher nichts anderes auf dem Markt in der Art.

    Wie lange wird Google die alten Geräte in Google Home unterstützen und wird es in Zukunft überhaupt etwas vergleichbares (Cast-Audio-Target) von irgendeinem Anbieter geben?

  2. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: cc68 12.01.19 - 23:41

    Geht mir genauso. Sehe aktuell nichts vergleichbares. Habe aktuell 4 und wollte noch einen anschaffen. Echt blöd.

  3. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 11:10

    >Wie lange wird Google die alten Geräte in Google Home unterstützen und wird es in Zukunft überhaupt etwas vergleichbares (Cast-Audio-Target) von irgendeinem Anbieter geben?

    Naja, Apples Airplay gibt es ja schon länger (auch für andere Anbieter zertifizierbar und damit nicht nur auf's Apple Ökosystem beschränkt), und diverse Hersteller von AV Receivern bieten ebenfalls ähnliche Lösungen an (zB HEOS).

  4. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: Poison Nuke 13.01.19 - 11:16

    naja, das AirPlay funktioniert aber nicht mit Google Home und Chromecast Apps zusammen und man kann nicht auf Gruppen von Lautsprechern streamen von nicht Apple-Geräten.

    Und das HEOS ist ein vollständiger Lautsprecher (den die wenigstens wollen) und benötigt seine eigene App.

    Das gute am Chromecast war/ist, dass es jeder Gast in deinem WLAN ohne weiteres nutzen kann und das es problemlos mit allen Geräten ohne zusätzliche App funktioniert und es hat durchaus einige nützliche Features.

  5. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 14:13

    >naja, das AirPlay funktioniert aber nicht mit Google Home

    Afaik tut es das - zumindest laut diverser Websites...

    >und Chromecast Apps zusammen und man kann nicht auf Gruppen von Lautsprechern streamen von nicht Apple-Geräten.

    Für Multiroom Anwendung mit mehreren Lautsprechergruppen gibt es doch Apps?
    Und wozu brauchst Du dann noch Chromecast Apps? Die musst Du dann natürlich durch entsprechende AirPlay fähige Apps ersetzen, oder verstehe ich da etwas falsch?

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.whaale.player&hl=de

    >Und das HEOS ist ein vollständiger Lautsprecher (den die wenigstens wollen) und benötigt seine eigene App.

    Nein, HEOS ist ein Standard, der sowohl von Lautsprechern als auch von AV-Receivern/Verstärkern und diversen Apps unterstützt wird.

    >Das gute am Chromecast war/ist, dass es jeder Gast in deinem WLAN ohne weiteres nutzen kann und das es problemlos mit allen Geräten ohne zusätzliche App funktioniert und es hat durchaus einige nützliche Features.

    Mit "allen Geräten" ohne Apps? Du meinst wohl, mit allen Android Geräten. Sowohl mit dem PC hatte ich Probleme (da geht das nur aus Chrome heraus), und für's iPhone müsste man dafür auch spezielle Apps installieren (so wie man eben AirPlay-Apps auf Androiden installieren muss, um es nutzen zu können).

  6. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: Poison Nuke 13.01.19 - 16:08

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Multiroom Anwendung mit mehreren Lautsprechergruppen gibt es doch
    > Apps?
    > Und wozu brauchst Du dann noch Chromecast Apps? Die musst Du dann natürlich
    > durch entsprechende AirPlay fähige Apps ersetzen, oder verstehe ich da
    > etwas falsch?

    genau das... bei Chromecast braucht man keine einzige App für Multiroom, es geht out-of-the-box mit allen Android Geräten, und das ist eh der größte Teil aller mobilen Geräte.

  7. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 16:39

    >genau das... bei Chromecast braucht man keine einzige App für Multiroom, es geht out-of-the-box mit allen Android Geräten, und das ist eh der größte Teil aller mobilen Geräte.

    Das gleiche gilt auch für AirPlay bei iOS Geräten - für die jeweilige Technologie des anderen Unternehmen braucht man eben Apps. Ich hatte Dich jetzt so verstanden, ob es generell eine Alternative gäbe und nicht, ob Google an einer proprietären Nachfolger-Lösung arbeitet, die nur auf Android Geräten ohne zusätzliche Apps funktioniert...

  8. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: argensius 14.01.19 - 09:32

    hey ja gibt es meines erachtens!

    Sonos und amazon haben sowas "ähnliches" vorgestellt womit man "normale" speaker zu solch einem ökosystem hinzufügen kann.

    https://www.amazon.de/Echo-Input-Schwarz-Lautsprecher-5-mm-Audioeingang/dp/B07C76F3P2/ref=sr_1_9?s=amazon-devices&ie=UTF8&qid=1547454612&sr=1-9&keywords=alexa

    https://www.sonos.com/de-ch/shop/connectamp.html

    Das von sonos ist halt sehr teuer im vergleich zu chromecast...

  9. Re: Schade, ich find die richtig gut

    Autor: debattierer 14.01.19 - 10:52

    Hab meine erst letzte Woche gekauft. Gibts meistens für 26¤. Bin bisher zufrieden damit. Wollte zuerst mit Toslink an die Anlage binden aber die Qualität ist bereits über Klinke sehr gut.
    Bei mir war das Problem, dass meine Anlage zwar ein Netzwerkplayer ist (NAS angebunden) aber es nur begrenzte Dienste nativ abspielt (TuneIn, Spotify, Deezer etc). Ich bin aber Amazon Music Nutzer und hatte keine Lust den Fernseher zum Musikhören anzumachen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PLM Consultant (m/w/d)
    Max Bögl Stiftung & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.OPf
  2. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Hays AG, Augsburg
  3. Consultant Test Lab Engineering (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. IT-Softwareingenieur*in (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware