1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 7 Prozent müssen gehen…

absolut normal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. absolut normal

    Autor: johnDOE123 19.01.19 - 20:53

    in größeren projekten ist es durchaus üblich, dass man 3 leute für eine stelle einstellt und die 2 schlechtesten wieder gehen lässt. Einfach um zu sehen, ob die so performen, wie es benötigt wird.

    Üblicherweise sind es nicht die leute mit dem schraubenschlüssel in der tasche, sondern eher mittleres white collar management.

  2. Re: absolut normal

    Autor: subangestellt 19.01.19 - 21:01

    je höher die Position desto größer die Dummheit

  3. Re: absolut normal

    Autor: PerilOS 20.01.19 - 20:53

    johnDOE123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in größeren projekten ist es durchaus üblich, dass man 3 leute für eine
    > stelle einstellt und die 2 schlechtesten wieder gehen lässt. Einfach um zu
    > sehen, ob die so performen, wie es benötigt wird.
    >
    > Üblicherweise sind es nicht die leute mit dem schraubenschlüssel in der
    > tasche, sondern eher mittleres white collar management.


    Nein. Das streicht dir jeder CC Verantwortliche sofort und schmeißt dich für diese Inkompetenz raus. Weil du nicht die Fähigkeit besitzt Bedarfsgerecht zu planen. Und Budgets sind Geldmittel die man bindet. Und man bindet nicht unnötig Geldmittel. Das ist schlecht für die Bilanz und reduziert Investitionspotential.
    Übrigens ist Budget reißen mit über 5% drunter oder drüber beides schlecht. Wenn du zu wenig ausgibst, bist du inkompetent zu planen. Gibst du zu viel aus, bist du auch inkompetent zu planen. Das sind absolute Basics bei Budgetierung.
    Und gerade mittleres Management ist immer chronisch unterbesetzt. Das sind die Leute wo die Scheiße von Oben und von Unten kommt.

    Wenn du 3 Leute planst um sie auf eine Stelle zu setzen, dann hast du noch nie Verantwortung in einem Unternehmen getragen. Insbesondere nicht in einem Konzern.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.19 20:58 durch PerilOS.

  4. Re: absolut normal

    Autor: hotzi67 21.01.19 - 09:15

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > johnDOE123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in größeren projekten ist es durchaus üblich, dass man 3 leute für eine
    > > stelle einstellt und die 2 schlechtesten wieder gehen lässt. Einfach um
    > zu
    > > sehen, ob die so performen, wie es benötigt wird.
    > >
    > > Üblicherweise sind es nicht die leute mit dem schraubenschlüssel in der
    > > tasche, sondern eher mittleres white collar management.
    >
    > Nein. Das streicht dir jeder CC Verantwortliche sofort und schmeißt dich
    > für diese Inkompetenz raus. Weil du nicht die Fähigkeit besitzt
    > Bedarfsgerecht zu planen. Und Budgets sind Geldmittel die man bindet. Und
    > man bindet nicht unnötig Geldmittel. Das ist schlecht für die Bilanz und
    > reduziert Investitionspotential.
    > Übrigens ist Budget reißen mit über 5% drunter oder drüber beides schlecht.
    > Wenn du zu wenig ausgibst, bist du inkompetent zu planen. Gibst du zu viel
    > aus, bist du auch inkompetent zu planen. Das sind absolute Basics bei
    > Budgetierung.
    > Und gerade mittleres Management ist immer chronisch unterbesetzt. Das sind
    > die Leute wo die Scheiße von Oben und von Unten kommt.
    >
    > Wenn du 3 Leute planst um sie auf eine Stelle zu setzen, dann hast du noch
    > nie Verantwortung in einem Unternehmen getragen. Insbesondere nicht in
    > einem Konzern.

    Das muss ich bestätigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  3. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  4. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag