1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG 34WK95U im Test: Suboptimaler…

5k auf 34" wirklich sinnvoll? Skalierung?

  1. Beitrag
  1. Thema

5k auf 34" wirklich sinnvoll? Skalierung?

Autor: Der Agent 21.01.19 - 12:27

Besitze selbst einen 34 Zöller und zwar das erste Modell am Markt mit 3440x1440. Meines Erachtens ist Auflösung perfekt um den Monitor nativ zu nutzen. Bei 5k braucht es Skalierung. Skaliert man auf 50% beträgt die nominale Auflösung 2560x1080.
D.h. ich würde entweder 5120x2160 auf 27" nehmen (und sauber auf 50% skalieren) oder 3440x1440 auf 34" und das nativ betreiben.
Dieser Monitor hingegen bräuchte mE eine unschöne Skalierung... bewegt sich im uncanny Bereich der DPI.

Da 5k/120 immer noch eine technishe Herausforderung darstellt ist man whs mit 3440x1440/120 auch Gaming-technisch besser dran. Selbst wenn der 5k Screen 120Hz könnte braucht es beachtliche Rohleistung. Wenn man dann erst auf 2560x1080 zockt führt man 5k auch etwas ad absurdum.

D.h. das Ding is mE Nieschenprodukt für Special Use Case... ein Special Use case der wahrscheinlich mit dem 49" 32:9 5k Screen besser bedient ist.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

5k auf 34" wirklich sinnvoll? Skalierung?

Der Agent | 21.01.19 - 12:27
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

synapse' | 21.01.19 - 13:01
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

mw (Golem.de) | 21.01.19 - 13:28
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

synapse' | 21.01.19 - 13:41
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

mw (Golem.de) | 21.01.19 - 14:02
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

Ach | 21.01.19 - 20:49
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

FreiGeistler | 21.01.19 - 17:37
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

1e3ste4 | 25.01.19 - 19:52
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

regiedie1. | 10.09.19 - 18:19
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

FreiGeistler | 11.09.19 - 10:15
 

Re: 5k auf 34" wirklich sinnvoll...

synapse' | 11.09.19 - 10:23

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  2. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel