1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud: Wo…

Guter Artikel, bis auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Artikel, bis auf...

    Autor: MD94 22.01.19 - 18:52

    Der Artikel ist gut ausgeführt und beleuchtet viele Punkte ordentlich und klärt auf. Das war auch längst mal nötig nachdem es seit über 5 Jahren nur noch heißt Cloud Cloud Cloud, alles in die Cloud.

    Was ich etwas schade fand ist, dass der Artikel vornehmlich Entwickler von Anwendungen angesprochen hat. Das ist etwas sehr an das Informatik-Geschäftsfeld gerichtet, jedoch haben viele bis alle Unternehmen Bedarf an Computer-Kapazitäten.

    Ich bin IT-Sysadmin in einem etwas größerem Mittelstandsunternehmen und wir entwickeln eigentlich nicht viel selbst. Ein paar kleine Tools hier und da mal, und auf unserer alten Software-Plattform programmiert noch jemand viel rum. Aber unser Kerngebiet ist nicht Software-Entwicklung, es ist Handel, und darum entwickeln wir auch keine Anwendungen, wir konsumieren sie.

    Bei uns steht das Cloud-Thema auch seit langem immer wieder in der Luft, ohne uns aber wirklich erkennbaren Mehrwert zu liefern, denn nichts von dem würde als Native Cloud Service, Docker-Container oder irgendwas derlei kommen. Alles würde ganz klassisch als VM aufgsetzt werden - nur eben in der Cloud statt im eigenen Datacenter.

    Eine Migration in die Cloud würde, wie der Artikel schon richtig beleuchtet hat, einen massiven Mehrbedarf von Bandbreite an den Internet-Anbindungen benötigen, und nachdem wir äußerst gepflegte und ausfallsichere Datacenter betreiben, für imho sehr wenig Kosten, sehe ich halt nicht warum man in die Cloud solle.

    Auch die Preisdynamik ist ein ständiges Problem, und wenn man eigentlich nur einge Zig Terabytes mit VMs ausfüllt und sonst nichts, würde ich die eigene Infrastruktur auch nicht mehr als besonders "portabel" von Cloud zu Cloud betrachten, hier spürt man dann schon den Lock-In-Effekt kommen. Ganz besonders dann wenn es Azure werden würde, und man doch ein bisschen von den speziellen Azure Features für Windows/Office-User gebrauch machen würde.

    Da hat eben der Artikel ein bisschen gehakt meiner Meinung nach, zu sehr die Informatik angesprochen als das Otto Normalverbraucher-Unternehmen das einfach Rechen- und Speicherkapazität braucht. Ansonsten wirklich gute Zusammenfassung!

  2. Re: Guter Artikel, bis auf...

    Autor: Handle 24.01.19 - 02:45

    Einer der sinnvollsten Usecases ist denke ich, wenn man einen stark schwankenden oder rasant steigenden Ressourcenbedarf hat. Ist ein stetiger Ressourcenbedarf gegeben, der kaum schwankt, dann wird eine Cloudlösung wahrscheinlich teurer als eine eigene Lösung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  2. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)
  3. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera