1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mails: Phishing oder nicht?

ist das wirklich so schwer?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist das wirklich so schwer?

    Autor: kazhar 23.01.19 - 22:06

    Immer wenn ein Link zum Anklicken da ist, ist das verdächtig.
    Links in (nicht aktiv angeforderten) Mails werden niemals angeklickt. Niemals.

    Sollte ich der Meinung sein, dass das Mail tatsächlich echt ist und sein Anliegen mich genug interessiert gehe ich manuell auf die entsprechende Seite.

  2. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: User_x 23.01.19 - 23:30

    Das mit den Klicklinks ist immer noch weit verbreitet. Heute erst eine E-Mail von Onedrive bekommen...

  3. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: Schnarchnase 24.01.19 - 08:17

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit den Klicklinks ist immer noch weit verbreitet. Heute erst eine
    > E-Mail von Onedrive bekommen...

    Und? Man klickt trotzdem niemals drauf. Die einzige Ausnahme ist, wenn man selbst aktiv, vor wenigen Sekunden/Minuten eine E-Mail mit Link angefordert hat und selbst dann wirft man einen genauen Blick auf das Linkziel. Das ist eine Grundlegende Regel von der man niemals abweicht.

  4. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: blubbber 24.01.19 - 08:25

    Ist das so schwer.... .hmm.... ja ist es.
    Magst Kreditkartendaten haben? Hät hier täglich einen Stapel mit allen nötigen Infos die ich zugeschickt krieg obwohl jeder wissen sollte, man schickt sowas nicht rum.
    Oder weinende Mamis, weil Kindchen mal wieder auf Instagram/Facebook und Co einem "Freund" die Telefonnummer und dann den Code der per SMS kam gegeben hat weil "Freund sein Handy geht nicht" und "ist voll wichtig und kostet auch nix" ?
    Oder Mails/Tickets mit "warum ist mein Account gehackt/gesperrt, ich hab doch bloß gleiche Login auch bei Paypal und dem Goldseller verwendet" ?

    Solange Menschen blindlings durchs Neuland stolpern wird auch die Masche mit dem Link klappen.... jeden Tag stehen 1-100 Dumme auf.

  5. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: Schnarchnase 24.01.19 - 09:05

    Das sollte mein Beitrag eigentlich implizieren, es ist ein Erziehungsproblem. Die Menschen werden nicht ordentlich erzogen wie man sich im Netz verhält. Viele kennen grundlegende Regeln gar nicht erst, oder ignorieren sie schlicht. Gegen die Ignoranz kann man nichts machen, die Leute sind dann halt auch einfach selbst Schuld, aber die Grundlagen müssen erst mal erlernt werden und da versagt offensichtlich unser Bildungssystem.

  6. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: Niaxa 24.01.19 - 09:31

    Ach quark, das ist doch schon wieder absolutes überdramatisieren was ihr da betreibt. Der allergrößte Teil der Leute hat das heute längst begriffen. Es gibt Ausnahmen und die schlagen halt große Wellen. Oma Erna gibts eben auch heute noch, die zwar mittlerweile im E-Mail Zeitalter angekommen ist, jedoch sonst von dem Teufelszeug nix wissen will. Dann gibts noch ne Hand voll Jüngere, die absolt anti Technikaffin sind und hier auch absolut lernresistent da stehen.

    Trotz allem macht das nur einen gefühlt kleinen einstelligen %Satz aus, von allen die so im Netz surfen. Dennoch sind es ausreichend Leute, das es sich für die Abzocker lohnt.

  7. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: Schnarchnase 24.01.19 - 09:47

    Keine Ahnung, ich habe nicht wirklich belastbare Zahlen dazu, aber mir laufen immer wieder Menschen über den Weg die keine Ahnung haben. Die nutzen das Netz ohne jegliche Grundkenntnisse. Gefühlt sind das nicht wenige, aber natürlich sind die meisten ungefähr in meinem Alter und wir haben damals nichts zum Umgang mit Rechnern oder gar dem Internet in der Schule gelernt.

    Jedenfalls ist Phishing kein Problem was sich technisch lösen lässt, es ist ein Problem was der Nutzer durch mitdenken lösen muss.

  8. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: ibsi 24.01.19 - 13:45

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach quark, das ist doch schon wieder absolutes überdramatisieren was ihr da
    > betreibt. Der allergrößte Teil der Leute hat das heute längst begriffen. Es
    > gibt Ausnahmen und die schlagen halt große Wellen.

    Gewagte These. In meinem Umfeld (Privat/Beruf) sieht das eher anders herum aus. Und dabei kommen schon ständig Warnungen von Admins.

  9. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: Bouncy 24.01.19 - 15:31

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wenn ein Link zum Anklicken da ist, ist das verdächtig.
    > Links in (nicht aktiv angeforderten) Mails werden niemals angeklickt.
    > Niemals.
    Ja stimmt, mit dieser Methode kommt man auch nie auf böse Seiten, warum ist da sonst niemand draufgekommen - Links gänzlich abschaffen! Spart außerdem einen Buchstaben im WW, so ohne Vernetzung.
    Also echt jetzt, die Lösung für technische Probleme ist NIE den User in seinem Tun zu kastrieren, das ist ganz, ganz mieses Admin-Denken und löst niemals den Root Cause...

  10. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: berritorre 24.01.19 - 15:43

    Die These halte ich auch für sehr, sehr gewagt.

    Ja, viele Leute wissen um die Tücken des Internet. Aber selbst von denen fallen immer wieder welche rein.

    Und dann gibt es viele (leider viel zu viele), die wirklich keine Ahnung haben, auf was sie sich da einlassen. Wenn man ihnen dann was sagt, schauen sie einen ungläubig an. Und viele glauben es dann immer noch nicht.

    Wenn es so wenige wären, dann würde sich Spam, Phishing, etc. gar nicht mehr lohnen und die hätten sich längst einen anderen Job gesucht. Das ist ein relativ eindeutiger Indikator, dass es immer noch sehr viele Leute gibt, die keine Ahnung haben, was sie da tun.

  11. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: berritorre 24.01.19 - 15:44

    +1

  12. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: ImBackAlive 24.01.19 - 16:19

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung, ich habe nicht wirklich belastbare Zahlen dazu, aber mir
    > laufen immer wieder Menschen über den Weg die keine Ahnung haben. Die
    > nutzen das Netz ohne jegliche Grundkenntnisse. Gefühlt sind das nicht
    > wenige, aber natürlich sind die meisten ungefähr in meinem Alter und wir
    > haben damals nichts zum Umgang mit Rechnern oder gar dem Internet in der
    > Schule gelernt.

    Wie gut kennst du dich denn mit Verbrennungsmotoren aus? Kannst du da mal mit grundlegenden Kenntnissen rum kommen? Du musst es übrigens für Benzin und Diesel erklären. Was ist mit den Nichtverbrennungsmotoren, die auch im Einsatz sind? Wenn nicht: Her mit dem Führerschein, du darfst kein Auto mehr fahren. Und wenn dir ein Händler ein Auto für das 15-fache seines Wertes verkauft, haste halt Pech gehabt, hättest du ja wissen müssen. Und wenn der Handwerker demnächst deine Heizung repariert und einfach das 10-fache abrechnet - ist ja niemands Problem, hättest dir ja mal Grundkenntnisse anlegen können.

    Es ist Unsinn von jedem Menschen zu verlangen, dass sie so etwas können müssen.

    > Jedenfalls ist Phishing kein Problem was sich technisch lösen lässt,

    Natürlich lässt es sich das - und wir haben schon eine ganze Menge Maßnahmen, die es ohne "die Dummen" gar nicht geben würde, die dir aber genauso helfen, wie "den Dummen".

  13. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: berritorre 24.01.19 - 17:33

    "Und wenn dir ein Händler ein Auto für das 15-fache seines Wertes verkauft, haste halt Pech gehabt, hättest du ja wissen müssen."

    Naja, mit einer kurzen Recherche im Internet sollte sich sowas schon vermeiden lassen. Wenn einem nicht der Internet-Führerschein entzogen wurde... ;-)

    Aber, auch beim Autofahren muss man lernen, wo die Gefahren stecken können. Darum gehts. Du musst keinen Router bauen oder reparieren können oder ein Netzwerk aufbauen.

    Aber ein paar Regeln im Umgang mit Email und Internet könnten eigentlich die meisten schon vertragen. Es geht ja im Prinzip nur darum, nicht blind und vertrauensseelig auf alles zu klicken, was wie ein Link aussieht.

    Gebe zu, es waren ein paar dabei die nicht so einfach waren. Aber bei vielen dieser URLs ist es relativ klar, dass da was nicht stimmt, wenn man sie sich denn ansieht. Das Problem ist einfach, dass die Leute gar nicht darüber nachdenken, was sie da tun. Ist ja aber im Auto (um bei deinem Beispiel zu bleiben) auch nicht viel anders.

  14. Re: ist das wirklich so schwer?

    Autor: Schnarchnase 25.01.19 - 07:34

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gut kennst du dich denn mit Verbrennungsmotoren aus? Kannst du da mal
    > mit grundlegenden Kenntnissen rum kommen?

    Grundlegende Kenntnisse nicht nur von der Funktionsweise der Motoren, sondern auch von allen anderen Teilen des Autos erlernt man in der Fahrschule, also ja damit kann ich dienen.

    > Was ist mit den Nichtverbrennungsmotoren, die auch im Einsatz sind?

    Die gab es noch nicht als ich den Führerschein gemacht habe, aber selbst damit kann ich dienen, die Funktionsweise von Elektromotoren lernt man schon in der Schule.

    > Es ist Unsinn von jedem Menschen zu verlangen, dass sie so etwas können
    > müssen.

    Ist es nicht. Jeder nutzt heutzutage das Netz und sollte sich und seine Daten zu schützen wissen. Es ist naiv anzunehmen, dass Sicherheit ohne Kenntnisse und Mitwirken der Betroffenen möglich wäre.

    > Natürlich lässt es sich das - und wir haben schon eine ganze Menge
    > Maßnahmen, die es ohne "die Dummen" gar nicht geben würde, die dir aber
    > genauso helfen, wie "den Dummen".

    Und keine dieser Maßnahmen ist ausreichend, sonst gäbe es keine erfolgreichen Phishing-Fälle. Letztendlich sind das alles nur Hilfsmittel, die Entscheidung muss in letzter Instanz der Nutzer treffen, weil es keine technische Lösung gibt die das zuverlässig kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden
  3. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  4. AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 1,80€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme