Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orange Pi 3 H6: Bastelplatine mit…

Vermisse SATA Anschluß.

  1. Beitrag
  1. Thema

Vermisse SATA Anschluß.

Autor: Silberfan 23.01.19 - 16:10

Mich ärgert es immerein klein wenig wen ndie Hersteller so mit speicher Geizen. 2 Gb ist nichtviel . mit einer Linux Distri kann man auch den passenden Speicher für Shared Mamory der GPU Einheit etwas abtrotzen ,aber viel ist es nicht. Ich würde eher 4GB Ram Favorisieren. so könnte man fest 1 GB der Grafik zuteilen und 3 GB für das OS was für viele Anwendungen echt Hilfreich wäre. auch wenn viele bedenken haben. Ein S0-Dimm DDR4 oder DDR3 Slot wäre die beste Lösung ,da kann man dann frei selbst entscheiden wieviel Speicher man so einem Teil zumuten will. Auch die Produktion wäre günstiger ,da man keine Speicherchips drauf verbauen müsste. Die angeblich ach so teuer sind.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Vermisse SATA Anschluß.

Silberfan | 23.01.19 - 16:10
 

Re: Vermisse SATA Anschluß.

gadthrawn | 23.01.19 - 17:13
 

Re: Vermisse SATA Anschluß.

masel99 | 24.01.19 - 06:02
 

Re: Vermisse SATA Anschluß.

gadthrawn | 24.01.19 - 06:31
 

Re: Vermisse SATA Anschluß.

derJimmy | 23.01.19 - 18:47

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. (-75%) 8,80€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Autos: BMW will mehr Subventionen für Elektromobilität
      Autos
      BMW will mehr Subventionen für Elektromobilität

      Für die Elektromobilität solle der deutsche Staat mehr tun, damit sich die Fahrzeuge schneller durchsetzten, fordert BMW-Chef Harald Krüger. Die Kommunen sollten Vorteile schaffen und der Staat solle den Strom zum Laden vergünstigten.

    2. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    3. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.


    1. 07:36

    2. 12:24

    3. 12:09

    4. 11:54

    5. 11:33

    6. 14:32

    7. 12:00

    8. 11:30