1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: 20 US-Dollar im Monat für…

Und das ist ein Problem, weil ... ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das ist ein Problem, weil ... ?

    Autor: dummzeuch 31.01.19 - 12:03

    Ernsthaft jetzt: Facebook hat nicht verschleiert, was an Daten übermittelt wird, hat die Benutzer (bei Minderjährigen einen Erziehungsberechtigen) um Erlaubnis gefragt und sie sogar dafür bezahlt. Wo ist das jetzt das Problem? Es ist nicht verboten, diese Informationen weiterzugeben (im Gegensatz zu Menschenrechten ist das Recht auf Datenschutz und Privatsphere veräusserlich). Also wo ist das Problem?

  2. Lies den Artikel

    Autor: Kondom 01.02.19 - 09:42

    Gleich im dritten Absatz:

    > Hintergrund der Aktion von Apple war Facebooks Versuch, über sogenanntes Sideloading bei Anwendern die Research App zu installieren. Damit wird auch das Prüfsystem von Apple umgangen, da die App am App Store vorbei installiert wird.

    Danach steht auch nochmal dick und fett gedruckt:

    > Facebook-App wurde an Apples App Store vorbei installiert

    Welchen Teil davon verstehst du nicht?

    Facebook hat gegen die Regeln des Apple-Appstores verstoßen.


    Noch mehr Details:

    Die "Research"-App an sich verstößt schon gegen die Privatsphäre-Regeln des Apple-Appstores. Facebook konnte das Programm deshalb dort nicht anbieten. Also hat Facebook überlegt wie man das denn umgehen könnte und sich deshalb gedacht "man könnte die Installation der App ja aus der Facebook-App heraus anbieten". Suchbegriff dazu ist "Sideloading". Auch Sideloading verstößt gegen die Regeln des Appstores, weil so eine Scheiße eigentlich nur Malware macht. Und dafür wurde Facebook absolut zurecht das Zertifikat für den Appstore entzogen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.19 09:42 durch Kondom.

  3. Re: Lies den Artikel

    Autor: dummzeuch 01.02.19 - 14:52

    OK, ich habe mich zugegebenermaßen auf die Benutzersicht konzentriert. Dass Apple Sideloading nicht gefällt, ist ja bekannt, hatte ich in dem Zusammenhang aber nicht auf dem Schirm.

    > Welchen Teil davon verstehst du nicht?

    Höflichkeit im Internet, das wäre echt mal was....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. Web Computing GmbH, Münster
  4. NOVENTI Health SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer