Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo senkt…

Also eigentlich alles bestens?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also eigentlich alles bestens?

    Autor: rafterman 31.01.19 - 16:23

    Verdienen die Hersteller an der Hardware doch relativ wenig bis nichts und entsprechend gut an der Software?

  2. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: Pecker 31.01.19 - 16:36

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verdienen die Hersteller an der Hardware doch relativ wenig bis nichts und
    > entsprechend gut an der Software?

    Inzwischen dürfte sich die Switch gut selber tragen. Die Hardware, die da verbaut ist, ist jetzt nicht so späktakulär. Auch der Nvidia Chip ist jetzt nicht die große Kostenstelle. Durch die große Stückzahl dürfte man also selbst beim Verkauf der Hardware etwas Gewinn machen. Das war aber bei Nintendo schon immer so, dass die ihre Hardware nicht über Softwareverkäufe subventioniert haben.

    Andersrum verdient Nintendo durch Softwareverkäufe weniger, als andere Hersteller, zumindest, wenn es um die cartridges bzw. Disks geht. Ne Disk kostet in der Herstellung ein paar Cent. Die cartridges sind gerade für große Spiele (Zelda zum Beispiel) richtig teuer.

  3. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: Vaako 31.01.19 - 16:57

    Dazu kommt noch das man für jeden kleinen scheiss irgend was extra kaufen muss für 20¤ wenns ein orginal von nintendo sein soll, wie usb-lan adapter, gamecube controller adapter und die ganzen lade stationen für die abnehmbaren seiten controller kosten sicher auch wieder einiges. Nicht zu vergessen das wenn man einen gescheiten Controller will auch noch mal 60¤ zahlt also im grunde zahlt man mit den ganzen Kleinkram nochmal 100¤ drauf bei Nintendo, was es bei anderen Konsolen nicht gibt, und wer die Switch nicht mobile nutzt hat sonst ausser den exclusiv Spielen wirklich keinen Nutzen von der Konsole.

  4. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: jake 31.01.19 - 17:08

    sorry, aber das ist humbug. den hunderter für zubehör wird man eigentlich bei jeder konsole los. und warum muss es irgendwas originales von nintendo sein? habe sicherlich für den hunderter extras für meine switch gekauft (so wie für alle anderen konsolen), da ist nur ein einziges nintendo-produkt dabei (2. pro controller - die dinger sind einfach top!).

  5. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: cry88 31.01.19 - 18:29

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verdienen die Hersteller an der Hardware doch relativ wenig bis nichts und
    > entsprechend gut an der Software?
    Die Switch wurde von Anfang an als gewinnbringend produziert, da die WiiU so ein Flop war.

  6. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: Z101 31.01.19 - 19:29

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt noch das man für jeden kleinen scheiss irgend was extra kaufen
    > muss für 20¤ wenns ein orginal von nintendo sein soll, wie usb-lan adapter,
    > gamecube controller adapter und die ganzen lade stationen für die
    > abnehmbaren seiten controller kosten sicher auch wieder einiges. Nicht zu
    > vergessen das wenn man einen gescheiten Controller will auch noch mal 60¤
    > zahlt also im grunde zahlt man mit den ganzen Kleinkram nochmal 100¤ drauf
    > bei Nintendo, was es bei anderen Konsolen nicht gibt, und wer die Switch
    > nicht mobile nutzt hat sonst ausser den exclusiv Spielen wirklich keinen
    > Nutzen von der Konsole.

    Hm, stimmt so nicht. Also grundsätzlich muss man bei der Switch nichts extra kaufen, im Gegensatz zu den meisten anderen Konsolen.

    Bei der Switch kann man viele Spiele schon mit dem Grundpaket zu zweit Spielen (jeder Spieler einen Joycon), das kostet bei allen anderen Konsolen extra.

    Ladestationen für die Joy-Cons braucht man nur, wenn man viele Joy-Cons hat, ansonsten werden die ja an der Switch aufgeladen und halten sowieso sehr lange ohne Aufladung durch.

    Bei allen bisherigen Konsole hat man neben den Multiplatformspielen keinen anderen Nutzen als die exklusiven Spiele. Die Switch kann man wenigstens auch mobil benutzen, ob nun im Flugzeug, im Bett, auf dem Klo, auf der Couch, wenn der Partner TV guckt, usw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. Kisters AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 1,24€
  3. 4,99€
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

  1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
    Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
    Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

    Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

  2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
    AVG
    Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

    Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

  3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
    Gamestop
    Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

    Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


  1. 14:32

  2. 12:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:20

  6. 18:21

  7. 16:20

  8. 15:50