1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Katwarn und Nina: Katastrophen-Warn…

Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: Rothlicht 04.02.19 - 16:58

    Vor ca. 6 Monaten brannte bei uns im Dorf eine Lagerhalle. Da ich zu diesem Zeitpunkt Katwarn und Nina installiert hatte, erhielt ich natürlich nur von einer App die Warnung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

    Es ist anscheinend nicht mehr der Fall, dass die Polizei mit einem Auto und Megaphon durch die Strassen fährt und eine Warnung an die Bürger ausspricht? Ohne die App hätten wir davon gar nichts mitbekommen und hätten die verbrannte Chemie direkt ins Haus geweht bekommen. Als Familienvater kann ich nur zu dieser App raten.

    Jetzt kann ich wenigstens eine App löschen, da das "Erlangener Extrawürstchen" ja mit eingebunden wird.

  2. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: HeroFeat 04.02.19 - 17:44

    Also meines Wissens wird das schon noch gemacht, aber es hängt sicherlich z.B. auch davon ab wie gefährlich und drängend die Lage ist und wie viel Personal zur Verfügung steht, ...


    Aber mal generell, ich verstehe nicht wieso es keine fest installierte Deutschlandweite Benachrichtigungslösung mehr gibt.

  3. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: denta 04.02.19 - 18:03

    Eine festinstallierte Lösung gibt es. Sie wird nur in Deutschland kaum genutzt.

    Unter Android:
    Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Erweitert - Notfallwarnungen

  4. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: LinuxMcBook 04.02.19 - 20:02

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine festinstallierte Lösung gibt es. Sie wird nur in Deutschland kaum
    > genutzt.
    >
    > Unter Android:
    > Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Erweitert - Notfallwarnungen

    Kaum? Werden überhaupt irgendwo in Deutschland die Broadcast SMS genutzt?

  5. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: balu88 04.02.19 - 21:07

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal generell, ich verstehe nicht wieso es keine fest installierte
    > Deutschlandweite Benachrichtigungslösung mehr gibt.


    Also bei uns im Raum Mannheim wurde letztes Jahr eine neue zentrale Sirenenanlage in Betrieb genommen. Die warnt dann hoffentlich auch bei nicht vorhandener App/vorhandenem Internet.

  6. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: Spaghetticode 05.02.19 - 13:14

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine festinstallierte Lösung gibt es. Sie wird nur in Deutschland kaum
    > genutzt.
    >
    > Unter Android:
    > Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Erweitert - Notfallwarnungen

    Noch nicht. Denn die EU hat ihren Mitgliedsstaaten auferlegt, dieses Warnsystem bis 21. Juni 2022 einzuführen. Die Niederlande hat es beispielsweise schon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)
  3. ZukunftsRegion Westpfalz (ZRW) e.V., Kaiserslautern
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Echo und Co.: Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern
    Echo und Co.
    Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

    Wissenschaftler haben in den USA ein Gerät entworfen, das mittels Ultraschall sämtliche Mikrofone in der Umgebung stört und um das Handgelenk getragen wird. Unter anderem können smarte Lautsprecher Unterhaltungen nicht mehr verstehen, wenn das Gerät aktiviert ist.

  2. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  3. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.


  1. 11:00

  2. 10:19

  3. 09:20

  4. 09:01

  5. 08:27

  6. 08:00

  7. 07:44

  8. 07:13