Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebook Spin 13 im…

Interessant wäre noch gewesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant wäre noch gewesen

    Autor: IchBIN 06.02.19 - 12:21

    ob angesichts der "Linux-Integration" bei dem Gerät jetzt die Möglichkeit wegfällt, das sämtliche Nutzungsdaten zum großen Bruder Google nachhausetelefonierende ChromeOS gegen ein gewöhnliches Desktop-Linux wie Ubuntu zu ersetzen.
    Dann wäre das Gerät nämlich gleich noch wieder etwas interessanter (zumindest, wenn man sowieso kein Interesse daran hat, Windows zu verwenden)...

  2. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: oldmcdonald 06.02.19 - 12:23

    Genau das würde mich auch interessieren…

  3. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: DeathMD 06.02.19 - 12:24

    +1 würde auch gerne wissen, wie einfach man das OS ersetzen kann, denn die Hardware wäre ja durchaus interessant.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: Bouncy 06.02.19 - 12:34

    Dann ist es immernoch ein eher teures Laptop und es hätte überhaupt keinen Vorteil ausgerechnet dieses zu nehmen statt irgendeines mit standardmäßig Windows drauf...

  5. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: cruse 06.02.19 - 13:03

    Sehe ich genau wie bouncy.
    Ist zwar ein convertible, aber für 900 Glocken gibt's genug alternativen.

  6. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: tomatentee 06.02.19 - 13:22

    Naja, die HW ist für den Preis iO und weil normal ChromeOS drauf läuft muss man sich um fehlende Treiber keine Sorgen machen.

  7. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: IchBIN 06.02.19 - 14:43

    Naja, nicht nur das weil ChromeBook gelöste Treiberproblem, was tomatentee angesprochen hat, ist ein Grund dafür, sondern z.B. auch das 3:2 Display. Die meisten Notebooks haben eine 16:9-Schießscharte, da ist ein 3:2 Format zum Arbeiten deutlich besser.

  8. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: darktux 06.02.19 - 14:55

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ob angesichts der "Linux-Integration" bei dem Gerät jetzt die Möglichkeit
    > wegfällt, das sämtliche Nutzungsdaten zum großen Bruder Google
    > nachhausetelefonierende ChromeOS gegen ein gewöhnliches Desktop-Linux wie
    > Ubuntu zu ersetzen.
    > Dann wäre das Gerät nämlich gleich noch wieder etwas interessanter
    > (zumindest, wenn man sowieso kein Interesse daran hat, Windows zu
    > verwenden)...
    Kann man doch bei fast allen Chromebooks schon seit Jahren. Einfach den Coreboot Payload durch TianoCore oder Seabios austauschen und eine andere Linux Distro oder Windows installieren. Man verliert halt den Vorteil der sicheren Architektur, die Google mit Chrome OS und den Signaturen integriert hat, aber ansonsten ist es danach ein normales und sogar deutlich freieres Notebook als andere Angebote am Markt.

  9. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: darktux 06.02.19 - 14:56

    darktux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IchBIN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ob angesichts der "Linux-Integration" bei dem Gerät jetzt die
    > Möglichkeit
    > > wegfällt, das sämtliche Nutzungsdaten zum großen Bruder Google
    > > nachhausetelefonierende ChromeOS gegen ein gewöhnliches Desktop-Linux
    > wie
    > > Ubuntu zu ersetzen.
    > > Dann wäre das Gerät nämlich gleich noch wieder etwas interessanter
    > > (zumindest, wenn man sowieso kein Interesse daran hat, Windows zu
    > > verwenden)...
    > Kann man doch bei fast allen Chromebooks schon seit Jahren. Einfach den
    > Coreboot Payload durch TianoCore oder Seabios austauschen und eine andere
    > Linux Distro oder Windows installieren. Man verliert halt den Vorteil der
    > sicheren Architektur, die Google mit Chrome OS und den Signaturen
    > integriert hat, aber ansonsten ist es danach ein normales und sogar
    > deutlich freieres Notebook als andere Angebote am Markt.
    Bevor ich es vergesse, hier noch der Link wenn man z. B. TianoCore flashen will: https://mrchromebox.tech/

  10. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: sebastilahn 06.02.19 - 15:09

    Ähm warum die Leute immer die Geräte umflashen wollen... Versteh ich nicht.
    Wenn ich mir die Chromebooks von Acer anschaue, dazu gibt es immer "ähnliche" Pendants mit Microsofts Betriebsplattform.
    Da kann man sich doch gleich ein Gerät mit Windows kaufen und das dann überbraten. Mit Chromium OS oder so :)

  11. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: IchBIN 06.02.19 - 15:20

    Naja, eine "sichere Architektur" ohne Datenschutz bzw. Privatsphäre, wo Google Zugriff auf sämtliche Daten darauf hat, halte ich für wenig sinnvoll bzw. stark überbewertet. Deshalb wird so ein ChromeBook in meinen Augen erst zu einem brauchbaren Rechner, wenn man ein anderes, eigenes Linux darauf installiert. Ob da Windows drauf läuft, ist mir egal, meinetwegen kann die vgabios payload also ruhig weggelassen werden ;)

  12. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: darktux 06.02.19 - 17:27

    sebastilahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm warum die Leute immer die Geräte umflashen wollen... Versteh ich
    > nicht.
    > Wenn ich mir die Chromebooks von Acer anschaue, dazu gibt es immer
    > "ähnliche" Pendants mit Microsofts Betriebsplattform.
    > Da kann man sich doch gleich ein Gerät mit Windows kaufen und das dann
    > überbraten. Mit Chromium OS oder so :)
    Auf einen Geraet mit Windows hast du aber kein Coreboot bzw. ist es dort erheblich schwieriger Coreboot drauf zu bekommen. Bei Chrome OS einfach den Developer Modus einschalten und im schlimmsten Fall eine Schraube entfernen und man kann einfach per Skript den neuen Payload rueber laden. Mit der Moeglichkeit jederzeit wieder auf den Urzustand zurueck zu kehren.

  13. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: darktux 06.02.19 - 17:29

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, eine "sichere Architektur" ohne Datenschutz bzw. Privatsphäre, wo
    > Google Zugriff auf sämtliche Daten darauf hat, halte ich für wenig sinnvoll
    > bzw. stark überbewertet. Deshalb wird so ein ChromeBook in meinen Augen
    > erst zu einem brauchbaren Rechner, wenn man ein anderes, eigenes Linux
    > darauf installiert. Ob da Windows drauf läuft, ist mir egal, meinetwegen
    > kann die vgabios payload also ruhig weggelassen werden ;)
    Sicher im Sinne vor Crackern. Aber ich hab meine Chromebooks ebenfalls umgeflasht und Linux drauf gebuegelt. Ein billigeres Coreboot Geraet bekommt man nirgends.

  14. Re: Interessant wäre noch gewesen

    Autor: DY 08.02.19 - 11:15

    darktux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IchBIN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ob angesichts der "Linux-Integration" bei dem Gerät jetzt die
    > Möglichkeit
    > > wegfällt, das sämtliche Nutzungsdaten zum großen Bruder Google
    > > nachhausetelefonierende ChromeOS gegen ein gewöhnliches Desktop-Linux
    > wie
    > > Ubuntu zu ersetzen.
    > > Dann wäre das Gerät nämlich gleich noch wieder etwas interessanter
    > > (zumindest, wenn man sowieso kein Interesse daran hat, Windows zu
    > > verwenden)...
    > Kann man doch bei fast allen Chromebooks schon seit Jahren. Einfach den
    > Coreboot Payload durch TianoCore oder Seabios austauschen und eine andere
    > Linux Distro oder Windows installieren. Man verliert halt den Vorteil der
    > sicheren Architektur, die Google mit Chrome OS und den Signaturen
    > integriert hat, aber ansonsten ist es danach ein normales und sogar
    > deutlich freieres Notebook als andere Angebote am Markt.

    "sichere Architektur" im Zusammenhang mit Google/Cloud und Co zu verwenden....Du hast echt Humor.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. caplog-x GmbH, Leipzig
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 32,99€
  3. 26,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Mikromobilität: Otto Now will E-Scooter für 40 Euro im Monat vermieten
    Mikromobilität
    Otto Now will E-Scooter für 40 Euro im Monat vermieten

    Nach dem Motto mieten statt kaufen bietet der Otto-Versand seit einigen Jahren Geräte zum Ausleihen an. Nun kommen auch E-Scooter dazu. Die elektrischen Tretroller sollen ab rund 40 Euro im Monat kosten und sind überall nutzbar.

  2. Medizin: Schadsoftware legt über zehn Krankenhäuser lahm
    Medizin
    Schadsoftware legt über zehn Krankenhäuser lahm

    Keine E-Mail, kein Internet, keine Patientendatenbank: Eine Ransomware hat das Netzwerk von etlichen Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen im Südwesten Deutschlands befallen. Unklar ist, ob ein Lösegeld gefordert wurde.

  3. Versand: Das Smartphone wird für DHL-Packstationen langsam Pflicht
    Versand
    Das Smartphone wird für DHL-Packstationen langsam Pflicht

    Die mTAN, also die Abholcodes, bekommen DHL-Neukunden für die Packstationen nur noch per App. Altkunden haben noch eine Alternative. Für die Nutzer ist das eine zusätzliche Hürde beim Abholen von Paketen.


  1. 11:45

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:08

  5. 10:49

  6. 10:35

  7. 10:22

  8. 09:47